Kohlrabi lecker zubereiten

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst den Kohlrabi natürlich einfach in Salzwasser garen und dann in Butter schwenken - ist echt gut!

Oder du kochst dir ein Kohlrabi-Süppchen damit: dann vorher Zwiebel anschwitzen, noch ein Bund Suppengemüse (geputzt, gewürfelt) und die Kohlrabiwürfel dazugeben, wenn du magst auch ein paar Kartoffeln, mit Weisswein oder trockenem Wermut ablöschen, mit Wasser aufgiessen, salzen, pfeffern, ein paar Kräuterzweige dazu (zb Thyiman, Liebstöckl, ...) und köcheln bis das Gemüse weich ist.

Kohlrabi-Kartoffelstampf ist auch einfach und gut.

Man kann Kohlrabi auch zu "schnitzeln" verarbeiten:

lecker.de/rezept/1098044/Gefuellte-Kohlrabischnitzel-zu-Kartoffelsalat.html

Oder ein Kohlrabi-Erdäpfel-Gratin machen.

Fein finde ich auch gefüllte Kohlrabi:

gutekueche.at/rezepte/4432/gefuellter-kohlrabi-mit-kaese-gratiniert.html

So, und ich muss gleich mal loszischen und Kohlrabi besorgen, darauf hab ich jetzt richtig Lust bekommen - danke dir für die Abendessen-Inspiration :)

-> lass es dir schmecken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein persönliches Lieblingsrezept (noch von Oma):

Mach eine helle Einbrenne... äh, OK; falls Du das nicht kennst:

  • 1/2 - 1 Zwiebel kleinschneiden
  • Öl, Butter oder Butterschmalz im Topf erhitzen
  • Zwiebel rein und glasig schmoren
  • 50 - 100g Mehl einrühren und warten, bis das Mehl goldbraun ist.
  • Mit Brühe und Milch (halb-halb) ablöschen, dabei gut rühren, sonst bilden sich Klümpchen!
  • ca. 15 Minuten köcheln lassen

Das ist ein Standard-Rezept, kannst Du für fast alle Soßen als Grundlage nehmen.

Kohlrabi in Stifte schneiden (etwa so dick wie dein kleiner Finger), in die Soße geben und ca. 20-30 Minuten (je nachdem wie bißfest Du Dein Gemüse magst) weiterköcheln lassen.

Zum Veredeln der Soße kannst Du (nach Geschmack) noch einen Schuß Weißwein nehmen, etwas Milch durch Sahne ersetzen oder Käse hobeln und untermischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pinova 27.06.2013, 18:22

Soweit so gut, eigentlich ein Daumen hoch von mir, aber ich bitte dich.....was soll denn nach 20-30 Minuten von den Kohlrabistiften noch übrig sein? 10-15 wäre mir schon zu plempig.

1
clemensw 28.06.2013, 08:15
@Pinova

OK, Du liebst es also bißfest, meine Oma mochte den Kohlrabi eher weichgekocht. Jeden das Seine... oder wie der Lateiner sagt: De gustibus non est disputandum.

1

Kohlrabi in Stifte oder Würfel schneiden. Eine Schalotte oder Zwiebel (evtl. etwas kleingeschnittenen Knoblauch) in Butter glasig dünsten. Kohlrabi dazugeben und auch noch kurz dünsten. Etwas Geflügelbrühe angießen und bis zum gewünschten Biss fertig garen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken (evtl. noch eine Prise Zucker).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kohlrabi glacier in Honig.

Sie Schälen, in Streifen von 2 cm. Schneiden, in einem Topf geben , dazu :

• 50g. Butter • Ein guten Suppenlöffel Honig • 1 Prise Zimt in einem Topf , • 1 Prise Muskat • 1 Liter Hühnerbrühe
Deckel drauf und eine ¼ stunde Kochen lassen , wenn er gar ist deckel ab und auf Volle Flamme kochen lassen bis keine Flüssigkeit mehr ist . Gut Mischen so das er Glänzt ohne Farbe zu bekommen,

Angabe für 1 kg. Kohlrabi

Oder Gratin mit Mandeln oder Mit Quinoa, Karotten , Kohlrabi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?