Kohlensäure in Getränken.Kann man bei Sekt,Bier und Erfrischungsgetränken kaum verhindern.Meine Frage:Bringt es etwas,bei Mineralwasser ein Stilles zu wählen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist eine reine Geschmacksfrage. Der einzige Vorteil von stillem Mineralwasser ist, dass man mehr davon auf einmal trinken kann. Dafür kann die Keimbelastung höher sein.

Danke für den Stern.

0

Bei Wasser ohne Kohlensäure kann man auch gleich Leitungswasser trinken. Ich trinke Mediumwasser, das ist nicht so heftig und schmeckt trotzdem noch anders, als halt Wasser ohne alles.

Du kannst Wein statt Sekt trinken und Fruchtsäfte, dann vermeidest Du die Kohlensäure, wie beim stillen Wasser.

Wogegen soll das helfen? Gegen das Bäuerchen hinterher?

Bei gesundheitlichen Ratschlägen heißt es fast immer:viel stilles Mineralwasser trinken.Also warum die Einschränkung auf "still"?

0
@sinari

Hab ich noch nie gesehen. Kohlensäure ist ja nichts schädliches.

0
@sinari

Weil Kohlensäure bläht. Wer zum Beispiel Magen/Darmprobleme hat, sollte auf zuviel KS verzichten.

Manche meinen auch, dass Wasser ohne Sprutz beim Abnehmen besser hilft.

0
@Nashota

Na das merkt man aber doch, wenn einem das CO2 zu schaffen macht. Wenn das so ist, greift man doch freiwillig zum Leitungswasser. Bei den meisten Menschen sollte das aber kein Problem darstellen.

1
@kindgottes92

Sicher merken das die betreffenden Leute. Aber nicht alle sehen da sofort eine Verbindung zu dem, was sie trinken. Viele denken erst mal, dass sie ein Essen nicht vertragen oder sich einen Virus eingefangen haben.

0

Stilles Wasser bläht den Bauch nicht so auf :D

Wozu soll der Verzicht auf Kohlensäure gut sein?

Was möchtest Du wissen?