Kohlenmonoxid und Schlafen

5 Antworten

Falls es dich beruhigt... Fenster bringt nicht viel... Kohlenmonoxid setzt sich am Boden an und wenn du im Bett liegst, bist du unter der Fensterhöhe... Mach dir mal keinen so großen Kopf... Das is nur ne aktuelle Schlagzeile... Wenn du solche Angst hast, ruf den Heizungsheini an und lass alles checken... und wenn dir das auch nicht hilft, bleibt dir nur ein Umzug in ein Haus ohne Gas...

Kohlenmonoxid setzt sich am Boden an

Ach so, deshalb kamen bei dem einen Unfall die Leute im Dachgeschoss um ;-)

Du verwechselst das mit CO2. CO ist minimal leichter als Luft.

bleibt dir nur ein Umzug in ein Haus ohne Gas..

Nütz auch nichts. CO kann genauso im Öl- oder Kohleofen entstehen. Überall da, wo bei der Verbrennung nicht genügend Luft hinkommt.

0

Kann verstehen, dass du dir unsicher bist, ich würde mein Leben nicht gerne einem 20€ Gerät anvertrauen.

Die Dinger sollten doch regelmäßig gewartet werden. Dann dürfte sowas eigentlich nicht passieren. Sind Einzelfälle mach dir mal keine Sorgen. Meine Großmutter lebt seit 40 Jahren mit so nem uralten Teil in der Küche und das hat wirklich seltsame Geräusche gemacht O_O Könntest ja den Raum zwischen Therme und deinem Zimmer belüften.

Kohlenmonoxid Sauerstoff

Kohlenmonoxid entsteht ja bei unvollständiger Verbrennung.

Habe ich das richtig verstanden also Kohlenmonoxid hat nicht mehr genügend Sauerstoff und wird somit zum gefährlichen Gas? Ist das so mit der unvollständigen Verbrennung zu verstehen??

Wenn ein Ofen oder Gastherme oder was auch immer in einem geschlossenen Raum brennt und der Raum verschlossen ist, da würde ja Kohlenmonoxid entstehen, doch wie ist es mit dem Sauerstoff, ist dann bei aller höchster CO Konzentration noch Sauerstoff vorhanden so das die Gasflamme brennen kann?

Denn Feuer brennt ohne Sauerstoff wie im Vakuum nicht doch wie ist das hier, hat die Flamme trotzdem die Möglichkeit bei hohem Kohlenmonoxidgehalt zu brennen?

...zur Frage

Rauch-, Gas- oder CO-Melder?

Hallo,

ich bin vor einer Woche in eine neue Mietwohnung mit einer Gastherme gezogen. Leider kenne ich mich auf diesem Themengebiet nicht wirklich aus und meine Recherchen im Internet haben mir auch nicht so richtig weiter geholfen.

Zu meiner eigenen Sicherheit habe ich vor, einen Rauchmelder in der Wohnung anzubringen. Soweit... so gut...

Aber dann bin ich auch noch auf Gas- und CO-Melder gestoßen. Auf jeder Seite steht natürlich, dass man das alles unbedingt braucht. Und die Industrie verdient damit sicherlich viel Geld. Aber was von beiden ist wirklich notwendig?

Bei der Gastherme scheint mir ein Gasmelder natürlich sinnvoll. Allerdings habe ich auch gelesen, dass dabei auch Kohlenmonoxid austreten kann (sollte irgendwas nicht passen, nicht richtig gewartet sein, im Fall der Fälle usw.). Dann bräuchte ich ja zusätzlich noch den CO-Melder. Aber wenn ich dann einen CO-Melder habe, brauche ich dann überhaupt noch einen Rauchmelder? Bei Feuer entsteht doch ebenfalls Kohlenmonoxid, wovor mich dann auch wieder der CO-Melder warnen würde. Oder reichen doch ein Rauch- und ein Gasmelder?

Ich bin also sehr verwirrt durch's ewige Surfen und Belesen und kenn mich nun überhaupt nicht mehr aus.

Vielleicht kann mir hier jemand helfen und mit etwas Fachwissen das Chaos in meinem Kopf beseitigen.

Viele Grüße, Sandra

...zur Frage

Grill als Heizquelle?

Hi,

ich will mit ein paar Freunden grillen, das machen wir natürlich draußen.
Wegen Kolenmonoxidvergiftung und so.
Ich habe ein kleines Gartenhaus, in das wir uns dannach gerne setzen würden.
Gibt es eine Möglichkeit das Haus mit dem Grill zu heizen?
Das ist so ein großer Kugelgrill, wenn ich da den Deckel zu mache, und die Belüftungsschlitze oben verschließe, geht das dann?
Oder ist das immernoch gefährlich?
Ich würde ihn dann trotzdem nicht länger als 30 Minuten da stehen lassen.
Ich würde mich auch über Alternativen freuen :)

Dave

...zur Frage

Verbrennt zum Beispiel Holzkohle im geschlossenen Raum unvollständiger, als im freien bei ausreichender Luftzufuhr?

Hallo, hatte gestern eine Diskussion um die Verbrennung von Kohle. Nun bin ich mir absolut nicht mehr sicher, ob mein kaum vorhandenen Wissen richtig ist oder nicht.

Meine Frage ist: (bitte nur rein theoretisch betrachten, ich kenne die Gefahren!) Wenn ich Holzkohle im freien verbrenne, entsteht dort auch immer ein wenig Kohlenmonoxid (CO), da es auch im freien keine vollständige Verbrennung geben kann.

Richtig?

Wenn ich Holzkohle in einem geschlossenen Raum mit wenig Zirkulation verbrennen würde (z.B. Garage), würde dort anteilmäßig in der selben Zeit jedoch mehr Kohlenmonoxid entstehen.

Richtig?

Wäre schön, wenn mir da jemand was zu sagen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?