Kohlenhydrate reduzieren - Was essen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo! Das ist falsch und geht meistens schief, es droht sogar mehr Gewicht,

Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Und das wirst Du nicht für immer machen.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Mache bitte nicht den Fehler und beginne eine Diät, egal welche. Beginne lieber eine sinnvolle Ernährungsumstellung. Denn diese wird dir auf Dauer viel mehr bringen. Diäten beinhalten früher oder später immer Rückschläge.

Was auch sehr wichtig ist, eine Kaloriendefizit zu erreichen und deinen Grund- und Leistungsumsatz so zu erhöhen, das man in den Ruhephasen immer noch genügend Kalorien verbrennt, dies erreichst du aber nur mit Ausdauersport!

Daher, bringe bitte mehr Bewegung in dein Leben, gehe Joggen oder viel Fahrradfahren, beim Joggen beginne mit kurzen Workout‘ s, jeden Tag vielleicht erst mal 2 - 3 Kilometer im ganz langsamen Tempo. Wenn du dich bereit & Fit fühlst kannst du das Pensum Steigern. Laufe so ca. 5mal die Woche und danach 2 Tage Ruhepause.

Verinnerliche dir auch das LAUF ABC, Siehe Link-Trainingsvideos zur Stabilisation: youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TltIpLpzL9E

Wenn du gerne wissen möchtest wie man richtig Joggen geht, dann stelle bitte die Frage separat.

MERKE: Gesunde Ernährung besteht überwiegend aus pflanzlichen ballaststoffreichen Lebensmitteln, mit einer sehr hohen Nährstoffdichte. Das heißt Mineralien (& Mengenelemente), Spurenelemente, Antioxidantien, Sekundäre Pflanzenstoffe (& Chlorophyll und Chlorophyllin), Ballaststoffe, Vitamine & Vitaminoide, Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Fettsäuren, Aminosäuren und Derivate sowie Peptide (z.B.: L-Zystein, L-Karnitin, Glutathion), Enzyme, Mikroorganismen, wie Laktobazillen usw, Pflanzenextrakte. Somit sollten Obst und Gemüse ein primärer Teil unserer Ernährung sein und sollte daher unbedingt jeden Tag auf dem Speiseplan stehen (optimal im Rohen zustand). Lass bitte alle die sinnlosen Aspatam (Chemie Zucker) haltigen Getränke und Speisen weg, trinke nur noch reines Wasser (mit frisch gepressten Zitronen) 2 - 3 l am Tag. Nach dem aufstehen und noch vor dem Frühstück 500 ml - 1 Liter Wasser, dann weiter, einen großen Obstsalat mit Chia Samen, Nüsse und Flohsamenschalen. Iss mehr Ballaststoffe, besorge die Spirolina +Zink, ein wunderbares Supplement. so sollte man den Tag starten. *

ZB.: mach dir einen Salat, mit Gurken, Tomaten, Rucola, Mais.....hau viel Grünzeug rein, verwende Oliven -und Rapsöl, Essig, Ur-Salz, Ingwer, Chilis. Nimm keine Dressings, denn diese enthalten nur Chemie. Wenn du auf Brot nicht verzichten kannst! - dann iss eventuell Dinkelbrot oder Sauerteigbrot aus dem Bio Laden. Lerne wie man gesunde Smoothi macht, denn diese verschaffen unserem Verdauungssystem einen enormen Vorteil, sie sind nämlich flüssig. Beginne zu verstehen wie wichtig Lebensmittel sind. Lerne über Sie! *

Meine persönliche Formel ist: 80% Rohkost & 20% Gekochtes (Variable 70:30 oder 60:40)Iss nur noch einmal in der Woche ca. max. 200 - 300g Fleisch, verzichte auf Milch. Jedoch Milchprodukte sind weites gehend unbedenklich. Warum Rohkost, Rohkost beinhaltet Enzyme, Sekundäre und Primäre Pflanzenstoffe, Vitamine, Ballaststoffe und Kohlenhydrate. Die meisten dieser Inhaltsstoffe werden beim Kochen vernichtet. Was bleibt ist eine tot Kost die vom Körper teilweise abgestoßen wird. Die Verdauung von gekochter Nahrung (zB. Fleisch) dauert i.d.R. viel Länger als bei Rohkost (Gemüse) und trägt zur Übersäuerung bei. Bei Rohkost sind die Kohlenhydrate effektiver verfügbar. Somit steigert man seine Leistung. Wenn schon 20% Tot kost dann sollte es leicht gegartes Gemüse sein aber auch Reis, Vollkornprodukte, Dinkelprodukte, Hülsenfrüchte, fermentierte Sojaprodukte wie Seitan, Miso und Tempe sollten nicht fehlen!

Unser Körper benötigt hoch potente Lebensmittel, geben wir Ihm diese nicht, entsteht auf lange Sicht hin ein Mangel, der sich wiederum auf unser Immunsystem, Gesundheit und unser Gewicht auswirkt. Die negative Folge dessen sind Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes, Herz Kreislauf Erkrankungen, Arthrosen, Gicht, Adipositas, Stoffwechselerkrankungen. Diese beginnen schon in dem Kindesalter mit der Ernährung. Ständiges Junk- und Fastfood, kein Frühstück, unregelmäßige Mahlzeiten, wenig Obst und Gemüse bzw. minderer Qualität, viele Süßigkeiten, Fertiggerichte, zu viel Fleisch und Milchproduckte, div. stark Zuckerhaltige Getränke. In Folge dessen leiden wir auch an Bewegung Mangel. Um es auf den Punkt zu bringen, eine sinnvolle Umstellung der Ernährung funktioniert nur in Verbindung mit Sport (als Empfehlung gebe ich Joggen, Schwimmen optional und Yoga an) diese beiden Sportarten sind ergänzend und effektiv. Man schult die Ausdauer, verbrennt Fett und erweitert die Beweglichkeit bzw. Mobilität. Aber das ist alles eine Sache der Disziplin. Man bekommt mit einer sinnvollen Ernährungsumstellung seine Gesundheit, Gewicht und Psyche in den Griff.....man muss nur es von sich aus wollen. Es darf kein Zwang dahinter sein. Eher sollte die Erkenntnis der Notwendigkeit, einen jeden Menschen frei von zwängen manchen.

MetMeto 05.04.2014, 02:06

Ich kann sagen: Ich frühstücke jeden Tag, trinke nur Wasser (3-4 l), Kaffee, Tee und mit Freunden mal ein paar Bier. Mindestens ein mal am Tag Obst, selten Süßigkeiten, sonst bin ich Vegetarier, wenn ich koche dann frisch aus Einzelzutaten. Traditionell gibt es Mittag und Abendbrot immer zur selben Zeit. Auf die Stulle kommt fast immer Gemüse (Zwiebel, Gurke, Paprika, Kresse ...). Wie ich schon sagte, gehe ich 2x in der Woche laufen, 1x Kampfsport und fahre jeden Tag mit Fahrrad zur Uni. Zunehmen tu ich trotzdem. Daher der Krasse Weg.

0

nennt sich auch Low Carb, sehr bekannt ist die atkins diät oder auch die logi. Kohlenhydratarme ernährung macht sich soweit bemerkbar, dass du auf alles verzichtest wo kohlenhydrate vorkommen, wie z.b. reis, nudeln, brot, kartoffeln und alle süßigkeiten :). Man ernährt sich hauptsachlich von gemüse und fleisch wie auch fisch und eier. Ich habe es als ergänzug zu meine calisthenics training gemacht und konnte so in 2 monaten fast 8kg abnehmen, aber dann darfst du auch nicht sündigen und deinen ernährungsplan streng einhhalten. naja ok wenn du an einem tag in der woche dir einen döner oder sowas gönnst, wirkt sich das auch nicht so extrem aus, bloß nicht in der anfangszeit sündigen. im internet gibt es sehr viele rezepte zu low carb. am besten an die logi-diät halten.

Naginata 14.03.2014, 15:51

Kohlenhydratarme ernährung macht sich soweit bemerkbar, dass du auf alles verzichtest wo kohlenhydrate vorkommen, wie z.b. reis, nudeln, brot, kartoffeln und alle süßigkeiten :)

da klaffen noch große Wissenslücken, gefährliche Halbwahrheiten sage ich nur!

1
BlackAkuma 09.04.2014, 10:12
@Naginata

ich weiß ich habe nicht zwischen guten und den schlechten Kohlenhydraten unterschieden. Wer sich mit LowCarb beschäftigen will sollte sich auf mehreren Seiten mal umsehen und einfach mal lesen. Ich habe mir mein Ernährungsplan gemacht der erfolge erziehlt. Man sollte selbstverständlich nicht dauerhaft auf alles verzichten sondern sich das in Phasen aufteilen.

0

Gebe mal in YouTube ein zumba tanzen für Anfänger dann tanz den einfach nach es hilft man ferbrent viel kalorien

ich verzichte momentan komplett auf KH weil ich das gleiche Problem habe wie du, wenn du aber nicht komplett verzichten möchtest iss ab Mittag keinerlei KH mehr, abends dann nur Fleisch/Fisch mit Gemüse. Aber natürlich alles nur in Maßen und wirklich 3mal am Tag essen und am Besten keine Snacks, wenn doch mal, dann einen Apfel o. ä.

du mußt unterscheiden zwischen guten und schlechten kohlehydraten. schlechte sind die, die das insulin schnell in die höhe steigen lassen. "bearbeitete" dinge wie brot, nudeln, feritggerichte, süßigkeiten, süßgetränke usw.

obst und gemüse haben auch kohlehydrate, sind aber gute. das heißt, morgens kannst du z.b. viel obst essen, mittags normal und ab mittags dann keine schlechten kh mehr. abends großer gemischter salat mit magerem fleisch, fisch, ei, käse usw, alles, aber kein brot, nudeln, spätzle,... vollkorn kannst du essen, aber nicht zu viel.

immer richtig satt essen und viel trinken. tee oder wasser.

Grösster Irrtum.

Leute die abnehmen wollen haben grösstenteils bisher keinen Sport gemacht jedoch viele kohlenhydrate zu sich genomen vorallem die weniger guten, jetzt jedoch wo sie abnehmen wollen und sport machen wollen sie auf die kohlenhydrate verzichten^! Wo bleibt da die Logik?

Vorher keinen Sport gemacht jedoch sich mit dem Energierliefernaten voll gestopft und jetzt wo man sport macht auf den Energierlieferanten verzichten.

Es stimmt zwar das man wen man auf kohlenhydrate grösstenteils verzichtet schneller abnimmt jedoch ohne die Energier wirst du dich schlapp fühlen und ist nicht das gesündeste.

Also lieber 1-2 Monate länger abnehmen dafür gesund anstatt nach 2 wochen wie ne leiche zur Schule/Arbeit gehen.

Ge doch mal in YouTube und gib zumba tanzen ein da muss man so tanzen und man ferbrebd viel Kalorien

Hauptsächlich Eier, Eiweißbrot, Quark, Hüttenkäse, Gemüse. Zusätzlich auch Reis, Obst, Vollkornprodukte, aber das in geringeren Mengen.

Silmoo 14.03.2014, 14:04

Kleiner Tip : Abends =Eier KOCHEN :::bei Eier , das Eigelb (Dotter) entsorgen, weil zu fetthaltig. Also nur das Eiweiß, denn das ist ein hervorragender Fettverbrennerunterstützer. Mehrere Eier nehmen, somit sieht man etwas von dem Eiweiß auf dem Teller ^^

0
blondie09 14.03.2014, 14:11
@Silmoo

Da hast du schon Recht. Aber bei einer Eiweißdiät ist der Fettgehalt (gesundes Fett) relativ egal. Das Eigelb hat auch sehr viel Eiweiß. Avocados sind zb auch ideal bei einer Kohlenhydratarmen diät, obwohl da sehr viel (gesundes) Fett drinnen ist. Wichtig ist einfach nur dass man Zucker und das meiste an Kohlenhydraten weglässt.

0
blondie09 14.03.2014, 18:14
@Naginata

was für ein schwachsinn. wieso sollte das gefährlich sein haha

0
Naginata 14.03.2014, 19:45
@blondie09

Wie ich schon sagte ist diese form der Risiko Diät ist sehr Gefährlich bzw. Gesundheitsschädlich, den der Eiweiß-Anteil beträgt 60 bis 70 %. Dazu sollte man wissen: Schon ein Wert von 30 % sorgt für eine vermehrte Fettsammlung in der Leber und eine geschwächte Reaktion auf das körpereigene Hormon Insulin. Weiterhin fördert diese Dumme Diät das Risiko an Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselstörungen, Leber und Nierenschäden, Gicht, Nierensteine zu bekommen erheblich! Man tauscht ein Problem gegen das andere aus und erreicht im Nachgang mehr Probleme als vorher

2
Naginata 14.03.2014, 19:50
@blondie09

Zudem kann man mit solchen Kostformen übergewichtigen oder kranken nicht vor Augen halten, wie eine ausgewogene und vernünftige Dauerernährung beschaffen sein sollte. Deshalb sind Diätkonzepte auszuklammern, die aufgrund ihrer Prinzipien eine pathogen wirkende Ernährung ergeben oder bestimmte Stoffwechselstörungen provozieren, was beispielsweise für die in Energie und -Fettgehalten unkontrollierte Diät nach Atkinks, Dukan oder die Punkte Diät nach Carise zutreffend ist. Im Repertoire solider Ernährungstherapeutischer Methoden dürfen solche Ketonen und äußerst fragwürdigen idiotischen kost formen keinen Platzt beanspruchen.

Bevor du jemanden Kritisierst, solltest du dein wissen um 30 Jahre erweitern

2
blondie09 15.03.2014, 18:19
@Naginata

du sprichst hier von no carb diät und nicht low carb.

0
superjakob 15.03.2014, 19:29
@Naginata

Hi, ich beschäftige mich gerade auch mit dem Thema Eiweissreiche Diät und bin schon seit einiger Zeit am Recherchieren - hast du für die möglichen Folgeerkrankungen, die du aufzählst Belege in Form von Studien oder Tests? Würde mich sehr interessieren! LG, Jakob

1
Naginata 26.03.2014, 07:51
@superjakob

Der Autor heißt Dr. med.Helmut Anemuller " Das Grunddiät System", das sollte deine Recherche beschleunigen

0
dass man mal die Kohlenhydrate weglassen solle.

Das funktioniert nicht! DU solltest den Lebenswichtigsten Baustein nicht weglassen!

Mehr Obst und Gemüse, weniger Fleisch bzw tierische Fette und Milch, du brauchst ein Kcal Defizit. Mehr Verbrauchen als einnehmen.

Alle antworten absoluter Müll.Im Endeffekt gehts um DEINE Kalorienbilanz jeder Mensch hat seine eigene Kalorienbilanz. Um abzunehmen brauchst du nen Kaloriendefiziet.Es ist von daher egal was du isst die Menge macht's.

blondie09 14.03.2014, 14:14

du hast da nicht sehr viel Ahnung von Ernährung. Es ist überhaupt nicht egal was man isst. Wenn man wenig und schlechtes isst dann nimmst du Wasser und Muskeln ab. Das Fett im Körper bleibt

1

Was möchtest Du wissen?