Kohlekraftwerke Geschichte Aufbau und Zukunft?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zur Geschichte: Noch vor 30-40 Jahren Jahren waren Kohlekraftwerke verhasst, weil sie die Umwelt durch die Abgase sehr stark verpestet haben. Verschmutzte Gewässer, sterbende Wälder und schlechte Luft waren die Folge. Es hat sich dann vor 25 Jahren etwas getan: es gab eine neue TA-Verordnung für Luft und Wasser, die strenge Grenzwerte vorsah. Erstmals wurden Entschwefelungsanlagen und Entstickungsanlagen in Kohlekraftwerken eingebaut. Entstickungsanlagen sind im Prinzip das gleiche wie ein Katalysator fürs Auto, nur sehr viel größer. Zur Zukunft: Die heutigen Kohlekraftwerke machen im Vergleich zu damals nur sehr geringe Umweltverschmutzung. Sie sind für die Strom-Grundlast ganz brauchbar geeignet. Und falls Deutschland nicht wieder zur Kernkraft übergehen sollte, haben sie als Grundlast-Kraftwerk eine gute Zukunft, da ressoucenschonende Alternativen (Wind, Sonne, Wasser) bislang noch keine stabile Grundlast erzeugen können, und er nur für die Abdeckung von Spitzenlasten eingesetzt werden.

Was möchtest Du wissen?