Kofferverlust am Flughafen - Wie viel Entschädigung bekommt man?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

das Problem der Haftung ist natürlich, wie fast alles in der Luftfahrt, durch ein Abkommen geregelt und zwar auch in diesem Fall durch ein Montrealer Abkommen. Montreal ist der Sitz der ICAO und der IATA. Hier drei Auszüge:

Für internationale und innerdeutsche Reisen ist die Haftung für Beschädigung, Zerstörung, Verlust oder Teilverlust sowie eine verspätete Auslieferung von Reisegepäck kumulativ auf 1.131 Sonderziehungsrechte pro Reise und Reisendem begrenzt. Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist die Recheneinheit des internationalen Währungsfonds (IWF); 1.131 SZR entsprechen derzeit circa 1.213 € (Bitte beachten Sie, dass dieser Betrag Kursschwankungen unterliegt und sich daher ändern kann.). (Lufthansa)

Fehlende Gegenstände werden nach Prüfung im Rahmen der Höchsthaftung ersetzt. Für Wertsachen, Schmuck, Fotoausrüstung, elektronische Geräte, Dokumente, Medikamente sowie Schmuck besteht keine Haftung. (Air Berlin)

14.4.4 Unsere Haftung für die Beschädigung von Gepäck ist auf 1.131 SZR (oder Gegenwert) pro Fluggast beschränkt, es sei denn, Sie haben spätestens beim Check-In einen höheren Wert angegeben und den entsprechenden Zuschlag entrichtet. (Ryanair)

Mehr Entschädigung hast Du also nicht zu erwarten, es sei denn, Du kannst den nachweisen, dass Du den höheren Wert vor Flugantritt angegeben hast.

Und das ist auch der Grund, warum so gut wie alle Airlines weltweit in ihren Beförderungsbedingungen verlangen, Wertsachen,, Laptops, teuere Kameras usw. im Handgepäck mitzunehmen. Sie schließen damit einen Betrug (und die Haftung) weitestgehend aus, schließlich kennen sie ihre Pappenheimer.

Einem Freund von mir wurden 500€ angeboten... Denke aber nicht das er da die Wahrheit gesagt hat :P

Was möchtest Du wissen?