Koffeintabletten ungesund?

2 Antworten

Du merkst doch, was sie anrichten. Du bist süchtig, ohne Koffein bist du müde, lustlos...

Versuche klares Wasser zu trinken. Meist sind die Symptome nach einer Woche verschwunden.

Wenn nicht, geh doch mal zum Arzt, vllt hast du es an der Schilddrüse oder du leidest unter Vitamin D 3 Mangel oder Eisenmangel. Da wirst du dann auch müde, lustlos... Ein großes Blutbild wird darüber Auskunft geben.

LG

Coffein ist säurehaltig und exzessiver gebrauch kann starke schäden im bereich de magens verursachen

Alternative zu Koffein?

Hallöchen! Ich habe ziemlich starke Schlafstörungen, sodass ich manchmal gleich einige Nächte komplett durchmache. Da ich aber tagsüber zur Schule geh und folglich halbwegs fit bzw. mind. wach sein muss, greife ich oft auf koffein zurück, also schwarzem Tee, Kaffee, EnergyDrinks, Koffeintabletten. Wenn ich mal meine "schlafstörungslose" Phase hab, dann hält mich zwar länger wach, wenn ich will, aber es hält mich nicht vom schlafen ab.

In letzter Zeit bemerke ich aber, dass ich immer toleranter gegen Koffein werde (was ja auch normal ist) und deswegen suche ich nach einer guten Alternative, die dasselbe bewirkt und am besten ähnlich oder höchstens genau so schädlich ist.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Wie kann ich bei Koffeintabletten das Koffein vom Bindemittel trennen?

Hallo, gehe demnächst feiern und habe mir deshalb mal wieder Koffeintabletten geholt^^ (Kein Bock mehr auf Pep und den ganzen Shit^^)

Jetzt ist das Problem, dass die sehr lange brauchen, um zu wirken und von denen auch Magen und Darm unangenehm abgehen. Deshalb würde ich gerne welche dazu benutzen um sie durch die Nase zu ziehen. Auch um Müdigkeit möglichst schnell loszuwerden und nicht 15min auf den "Kick" warten zu müssen.

Beim letzten mal hab ich das bereits versucht, indem ich sie einfach zerstampft habe, aber dann bleibt die Hälfte in der Nase kleben und regnet die nächste halbe Stunde daraus. Das ist ziemlich suboptimal^^ Noch dazu schmeckt das Bindemittel zeimlich bitter und ekelhaft.

Also, wie kann ich das Koffein vom Bindemittel trennen? Brauche Methoden für Zuhause, wo ich kein Chemielabor für brauche^^.

Danke im Voraus

MfG

...zur Frage

Koffeintabletten, wie viel geht noch?

Hallo,

Ich möchte mir Koffeintabletten zulegen, ich weiss, dass die ungesund sind, aber ich nutze sie nur in Notfällen, also z.B: wenig geschlafen vor wichtiger prüfung oder langen Schultag oder so...

Soweit ich das kenne, is da zwischen 50 und 200 mg Koffein pro Tablette drin, ich finde aber jetzt im Internet (von durchaus seriösen Herstellern) welche die bis 1200 mg haben, kann mir jemand sagen, bis welche Dosierung das noch unbedenklich ist?

P.S: Ich bin 16 Jahre alt, bin aber schon fast ausgewachsen.

Liebe Grüße und vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Körper entgiften, Drogen, Ungesunde Ernährung?

Hallo, ich habe in den letzten Monaten meine Körper regelrecht mit Müll vollgestopft. Seit Wochen ernähre ich mich sehr ungesund (McDonalds, oft keine Festen Mahlzeiten, etc.). Außerdem hab ich ziemlich oft gekifft, weswegen ich oftmals nicht so bei der Sache bin. Meinen Tabak-konsum muss ich auch noch ein wenig einschränken. Habe jetzt wieder beschlossen wie früher mich gesund zu ernähren und Sport zu betreiben.

Was ist die beste Möglichkeit den Körper von den ganzen ungewollten Substanzen (THC, Zucker, Koffein, ....) zu entgiften, bevor ich mit der Ernährung und Sport anfange?

...zur Frage

Süchtig nach Koffein?

Ich werde morgen Mittag operiert und darf daher vorher nichts essen und trinken außer einem Glas Wasser. Ich trinke jeden Tag zwischen 10 und 20 Tassen Kaffee. Ich nehme gelegentlich auch Koffeintabletten oder trinke Energydrinks falls der Kaffee leer ist. Wenn ich bis zu 4 Stunden keinen Kaffee oder andere koffeinhaltige Dinge zu mir genommen habe, werde ich nervös und zittrig. Ich habe oft sogar Bauchschmerzen und bekomme Übelkeit.

...zur Frage

Nichtraucher, trotzdem lust zu rauchen?!

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und hab bisher 2 mal geraucht. Das erste Mal vor ca 1 1/2 Jahren und das zweite Mal vor ziemlich genau einem Jahr. Die letzten Wochen habe ich immer wieder ca einmal in der Woche gemerkt das ich richtig Lust hab eine zu rauchen. Oft sitz ich dann fast eine Stunde nur da und denk daran wie gut es jetzt tun würde zu rauchen. Allerdings rauche ich dann trotzdem nicht, da ich immer im Hinterkopf habe das es ungesund ist. Jetzt frage ich mich die ganze Zeit woher der plötzliche Drang kommt zu rauchen?! Bzw. bezeichnet man das schon als Sucht? Und hat vllt jemand Tipps was man in so einem Moment machen kann?

Danke schonmal für Antworten (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?