Koffein: Müde durch Entzug?

4 Antworten

Ja, durchaus eine Art Entzugserscheinung.
Da sich das Gehirn und der Körper bereits an seine tägliche Dosis Koffein gewöhnt haben, wird es für das Gehirn und den Körper schwerer plötzlich ohne Koffein zu arbeiten und dann fühlt man sich oft schlapp oder energielos.
Koffein ist btw auch eine Droge.

Ja, das ist der Koffein-Entzug. Wenn in den nächsten Tagen noch pulsierende Kopfschmerzen dazukommen, ist das auch der Entzug: Denn Koffein verengt die Blutgefäße - wenn die sich nun ohne Koffein unter anderem im Gehirn wieder weiten, pocht es und schmerzt es im Kopf (ist zumindest bei mir so.....).

koffein weitet die blutgefäße

1
@JXSTITIA

Stimmt zur Hälfte: In der Peripherie (Arme, Beine & Co) erweitern sich die Blutgefäße - im Gehirn werden sie enger (weshalb Koffein auch gegen Kopfschmerzen hilft). Und wenn nun die Hirngefäße beim Entzug wieder weiter werden, schmerzt es.

1

Was meinst du wohl warum der voayager morgens unbedingt seinen Kaffee trinken möchte, grübelnd-zweifelnder Fips.

Was möchtest Du wissen?