Körperwelten Prof. v. Hagens in Aachen; wann und wo?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Typ ist (nebenbei bemerkt) nicht Professor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarcoEi 02.01.2017, 13:36

Das wußte ich; den in der Preislage "Galgenhumor" einzuordnenden Auftritt fand ich es nicht so wichtig ob sie einem echten oder "getürkten" Professor entstammten.

Die in den ausgelegten Gästebüchern vornehmlich bemerkten Adjektive . . .  interessant, . . . lehrreich u. äh. füge ich in meinem Resumee höchsten  . . . widerlich hinzu.

Es hat zwar Fragen beantwortet, die ich lange mit mir schleppte, wie wieso kommt eine Frau bei ihrem Zugwind unter den Röcken

offenbar vielbesser klar mit dem "gepinkel" während ich bei jeder Kaltwetterlage ewig nach irgendwelchen Bäumen ausschau halten muß; hat SIE vielleicht eine größere Blase?

Die Antwort dann bei einer toten 80 jährigen zu finden wolte ich im ganzen aber dann eigentlich nur vergessen.

0
Jeansprinzessin 02.01.2017, 19:55
@MarcoEi

ich mußte mal eine in Plastik eingegossene Gehirnscheibe von dem anfassen.

Die Ausstellungen gehen für mein Empfinden haarscharf an Störung der Totenruhe ran.

Was soll das mit Forschung zu tun haben. Man kann das auch im Anatomie Atlas nachgucken.

Ich weiß auch nicht, was soooooooooooo toll und innovativ war.

Mein alter Biolehrer hat als Hobby vor vielen Jahren schon Käfer in Plastik eingegossen.

0

Was möchtest Du wissen?