Körperverletzung und/ oder Totschlag.

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Tötungsabsicht" bejaht den subjektiven Tatbestand für Totschlag. Mit Körperverletzungsdelikten kommst Du da nicht weiter. (Wobei Lisa natürlich auch tateinheitlich eine KV begangen hat). Objektive Tatbestand ist auch gegen - Vater ist tot.

Was die Schwester dann hinterher noch für einen Tatbeitrag geleistet hat, würde für Lisa nur insofern eine Rolle spielen, wenn die Schwester alles noch schlimmer gemacht hätte und es einen gemeinsamen Tatentschluß gegeben hätte.

Lieber Fragesteller! Du schreibst selbst, dass Lisa in Tötungsabsicht gehandelt hat! Immerhin hat sie aber die Polizei geholt! Was die Schwester angeht, schreibst Du nicht, ob sie ihre Tat unabhängig von Lisas Erstschlag ausführte, oder ob ein gewisses Einvernehmen zw. den Schwestern bestand! Du versäumst auch, die Situation zu beschreiebn, als Lisa zuschlug! Schlief der Vater - oder war es Notwehr?!

MKMusik 26.10.2012, 15:02

Gibt's denn Tötungsabsicht in Tateinheit mit Notwehr?

0
Jammey 26.10.2012, 15:04

Das mit dem Einvernehmen oder nicht stand nicht in der Aufgabe. Aber die beiden mochten ihren Vater nicht. Es war weder Notstand noch hat der Vater geschlafen.

0
HugoGuth 27.10.2012, 09:07
@Jammey

Notwehr - mit einem Gegenstand gegen eine körperlich überlegene Person - macht nuR Sinn, wenn die betreffende Person dann auch kampfunfähig ausgeschaltet ist! Oder wenigstens soo belämmert, dass die Erholungszeit zur Flucht ausreicht! Siehe auch den Film "Terminator 2": A. Schwaerenegger hat Robert Patrick im Kampf in flüssigen Stahl geworfen! Natürlich war das Notwehr, aber das der T-1000 dabei draufgeht war schon klar! Und auch beabsichtigt!

0

Lisa wegen versuchten Mordes wegen der Tötungsabsicht - die Schwester wegen Vorsätzlicher schwerer Körperverletzung mit Todesfolge... ein Mord wird keiner der Beiden nachgewiesen werden können. Es wird allerdings nicht unterschieden, wer nun den tödlichen Hieb versetzt hat - das sind Märchen aus Law & Order oder CSI - hier zählt die einzelne Handlung!

§ 211 Mord StGB

(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

(2) Mörder ist, wer

  • aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs,
  • aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,
  • heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,

einen Menschen tötet.

§ 212 Totschlag StGB

(1) Wer einen Menschen tötet, ohne Mörder zu sein, wird als Totschläger mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren bestraft.

Jammey 26.10.2012, 15:18

Darf ich fragen, ob Sie Jurist sind? ;-)

0
stelari 26.10.2012, 16:29
@Jammey

Ja du darfst fragen - nein ich bin kein Jurist, wäre aber gerne einer geworden wenn ich das Abi nicht versemmelt hätte...

Sowas kann man aber auch erlernen - man muss nur logisch denken und den Verstand dabei nicht abschalten...

0

wenn beide Schwestern ihrem Vater eins überziehen muss das seinen Grund haben denke ich.Und hier muss das Gericht herausfinden durch Gutachter welche Beweggründe sich wirklich dahinter verbegen .Hier kommt dann das psychologische Gutachten ins Spiel.

Wahrscheinlich werden beide frei gesprochen, wegen einem Paragraphen den der Psychologe beiden verpaßt...im Falle der Notwehr.

Jammey 26.10.2012, 15:05

Da ich das Fach "Recht" in der Schule erst seit Kurzem belege und der Lehrer meinte, dass im ersten Gutachten weder Notstand o.Ä. Einfluss hat, sondern nur der Gesetzesverstoß an sich und der Vorsatz, kann sowas ausgeschlossen werden! (:

0
oxygenium 26.10.2012, 15:09
@Jammey

das ist aber nicht der Realität entsprechend und der Lehrer sollte auch diese Dinge in Erwägung ziehen.Zumal sowieso dann ein Gutachten angefordert wird als Beweisführung.

Bestell mal deinem Lehrer einen schönen Gruß von mir.

0
Jammey 26.10.2012, 15:13
@oxygenium

Naja, im Groben ging es nur erstmal um den Aufbau. Es gab auf das/ die Gutachten auch nur 4 Punkte. Mich interessiert das jetzt aber trotzdem :D

0

Lisa - versuchter Mord in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung

ihre Schwester - Mord

Denke da Lisa die Rettungsdienste informierte kann es als schwere Körperverletzung gesehen werden ;)

EFTEprod 26.10.2012, 15:04

Natürlich kann (sofern es nachgewiesen wird) sie wegen der Absicht des Todes auch wegen Totschlag o. Mord angeklagt werden ;)

Wie genau die Gerichte dort den Unterschied nehmen weiß ich nicht.

Denke auch möglich wäre, fällt mir grade ein, die richtigste Variante:

Lisa - Mord

ihre Schwester - Beihilfe zum Mord o. auch Mord o. Totschlag (ihr Grund ist unbekannt)

0
Jammey 26.10.2012, 15:12
@EFTEprod

Leider kommen aber nur Körperverletzung und/ oder Totschlag in Frage. :(

0

Wieso kein Mord? Wegen fehlender Heimtücke? Ich hab ein bisschen gegoogelt, und ich denke, dass es weder Körperverletzung noch Totschlag ist, sondern in der Tat Mord!

Jammey 26.10.2012, 14:58

Im Test standen nur Totschlag oder Körperverletzung zur Wahl :p

0
MKMusik 26.10.2012, 14:59
@Jammey

§ 211 StGB legt die Mordmerkmale exact fest. Demnach ist ein Mörder, wer einen anderen

• aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebes, aus Habgier oder sonstigen niederen Beweggründen (dazu zählt z. B. Rache); • heimtückisch (z. B. im Schlaf oder von hinten, jedenfalls, wenn das Opfer keinen Angriff auf sein Leben befürchten muß und arg-/wehrlos ist), grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder • um eine andere Straftat zu ermöglichen (z. B. den Kassierer einer Bank erschießen, um an die bereits offene Kasse zu kommen) oder zu verdecken (z. B. die vergewaltigte Frau erwürgen, damit sie ihn nicht anzeigen kann),

0
MKMusik 26.10.2012, 15:00
@MKMusik

Wir hätten a) tötungsabsicht, und b) niederer Beweggrund ... der Test ist falsch, es ist Mord!

0
Jammey 26.10.2012, 15:09
@MKMusik

Das wäre ja zu schön um wahr zu sein :D

0
Jammey 26.10.2012, 15:09
@MKMusik

Das wäre ja zu schön um wahr zu sein :D

0

Auf sowas kommen nur Juristen.

Alle einsperren, es trifft keine falschen.

Jammey 26.10.2012, 14:57

Bin keine Juristin, nur eine Schülerin, die sich nebenbei dafür interessiert ;)

0
jak22 26.10.2012, 14:59
@Jammey

Dafür sollte man Dich auch einsperren. ;-)

0
jak22 26.10.2012, 15:20
@Jammey

Nun, da Du mit Deiner Frage Juristen um Dich scharst... StGB §129 fällt mir spontan ein. "Bildung krimineller Vereinigungen" :D

0

Was möchtest Du wissen?