Körperverletzung trotz Zeugenaussagen freigesprochen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Wahrscheinlichkeit, dass derjenige freigesprochen wird, geht gegen null.

Da liegt womöglich gefährliche oder zumindest einfache Körperverletzung vor!

Du musst auf jeden Fall Anzeige erstatten! Gewalttäter dürfen nicht davon ausgehen, dass sie niemand anzeigt; niemals!

Die Untersuchungen werden zeigen, wem Glauben geschenkt wird. Die Richter sind nicht blöd und können auch Gefälligkeitsaussagen als solche erkennen. Auch solltest Du ein ärztliches Attest besorgen wegen des Bruchs.

Merke: Keine Gnade für Gewalttäter! Niemals!

Freispruch oder Verfahrenseinstellung? War das Absicht oder brach das Handgelenkt bei einem Sturz? Im Strafrecht gibt es viele Aspekte und du gibst hier wenig Infos.

44

Handgelenke brechen nicht durch direkte Gewalteinwirkung. Der FS kann auch nach einem harmlosen Schubser gestürzt sein.

0
11

er schlug mit einer eistenstange zu weil ich ihn an geschrien habe. ca 10 mal. mit derhand abgewehrt und Beule aM Kopf.

0
44

Dann haben wir es mit einer gefährlichen Körperverletzung zu tun! Das sind so die Details, die bei der Fragestellung gefehlt haben.

0
11

Entschuldigung. ändert das etwas?

0
44
@Gespensterhaus

Ja, denn gef.KV ist ein Offizialklagedelikt und die Staatsanwaltschaft würde einem Freispruch, der zweifelhaft ist, nicht zustimmen.

0

Darf man als Zeuge bei der Polizei andere Zeugenaussagen durchlesen?

N kumpel von mir hat das mal erwähnt das man das recht hat sich von anderen Befragen, deren Antworten durch zu lesen. Stimmt das?

...zur Frage

Arbeitsunfall der keiner war?

Mir wurde ein Finger gebrochen. Da derjenige wegen Körperverletzung vorbestraft ist, habe ich das dummerweise als Arbeitsunfall gemeldet um weiteren Stress zu vermeiden. Wenn ich das gegeben falls durch eine Anzeige im Nachhinein richtig stelle. Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen? Bitte keine dummen Belehrungen. Danke

...zur Frage

Zählt das als Unfall oder Körperverletzung?

Hallo, ich bin letztes Wochenende ausversehen auf einer Party in eine Schlägerei von Freunden hineingelaufen und mir wurde die Nase gebrochen. Der Schlag kam von einem Kumpel mit dem Ellenbogen, der mit dem Rücken zu mir stand und mich nicht gesehen hatte. Da der Kumpel, der mir die Nase gebrochen hat aber derzeit eine Bewährungsstrafe hat, habe ich bisher noch keine Meldung gemacht. Es war ja eigentlich ein Unfall und ich würde das auch gerne melden um im Fall von Spätschäden keine Probleme zu bekommen, möchte aber nicht dass er dann Probleme wegen seiner Bewährung (Damals wegen Schlägerei) erhält. Was meint ihr dazu? Würde das seine Haftpflicht übernehmen oder würde das trotzdem als Körperverletzung zählen und seine Bewährung wäre gefährdet? Ich weiß auch echt nicht wen ich da Fragen könnte, ohne dass das gleich irgendwo gemeldet werden würde.

Danke für Antworten

...zur Frage

Verurteilung nach erfolgtem Freispruch?

Hallo,

wenn jemand von einem Mord freigesprochen wurde, dann kann er doch nach deutschem Recht nicht ein zweites mal vor Gericht gestellt werden ?

Aber bei Monika Weimar ist das ja gerade geschehen, denn sie wurde zunächst frei gesprochen, dann aber einige Zeit später doch zu lebenslänglich verurteilt.

Wir ist das zu erklären? - Wenn Ihr mich mal über diese juristischen Zusammenhänge aufklären könntet, wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße

Reinhold

...zur Frage

Hey, ein Freund von mir m/14 hat eine Anzeige bekommen (Körperverletzung) -handgelenk ist gebrochen. Was für folgen?

Muss er mit 14 Jahren Schmerzensgeld bezahlen? Oder was anderes?

...zur Frage

Soll man sich selber auch vergeben (Bibel)?

Und richtet nicht, und ihr werdet nicht gerichtet werden, verurteilt nicht, und ihr werdet nicht verurteilt werden, sprecht frei, und ihr werdet freigesprochen werden! (Lukas 6,37)

Bedeutet das dann eigentlich man soll sich selber auch nicht verurteilen und schuldig sprechen also Schuldgefühle haben,also sich vergeben und nicht die ganze Zeit denken ich habe Fehler gemacht ich bin so schlecht sondern , sich selber auch vergeben ? Weil eigentlich gilt das für alle Menschen und mich selbst muss ich dann doch auch mit einbeziehen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?