Körperverletzung durch Ruhestörung

3 Antworten

Knowledge,

das stimmt so nicht ganz. Es gibt klarer Richtlinien was als Lärm emfunden wird und was nicht. In Mietwohnungen gilt eine db-Grenze von sog. Zimmerlautstärke, was bedeutet, dass Stimmen und anderes als normale Zimmerlautstärke bezeichnet werden können, wenn diese 30db nicht überschreiten. Das ist auch der Richtwert einer zumutbaren Lautstärke. Kurzzeitig oder nur gelegntlich höhere Werte sind erlaubt, sonst gilt alles was einen Nachbarn in seiner Ruhe erheblich stört als Lärmbelästigung. Dass man dann allerdings bei einer Anzeige bzw. Klräung auch Nachweise erbringen muss ist schon richtig. Diese sind zumindest ein Lärmprotokoll, um eben die Lautstärke, Art und Häufigkeit und die Zeiten wann wie lange festzuhalten. Und wenn der Arzt seinen Patienten kennt, wird er auch feststellen können, inwieweit sich dieser in seiner Persönlichkeit verändert hat, ob eben vermehrte Gesunddheitsprobleme aufgetacuht sind, kognitive Störungen vorhanden sind Sehschwäche usw. die erst mit der Lärmbelästigung aufkamen. Dazu gibt es ja das Attest. Zudem wäre auch ein Arbeitgeber als Zeuge zu nennen, der ebenfalls seine Mitarbeiter kennt und merkt ob Leistungen nachgelassen haben der Mitarbeiter ständig Fehler macht und müde ist. All das reicht um gegen diese Lärmbelästigung vorzugehen und Schadenersatz einzuklagen, weil die Gesundheit eben massiv beeinflußt wird und das chronische Folgen haben kann, wenn Schlafmangel existiert.

Wer so schon argumentiert, dass man ja eh so gut wie keine Aussicht auf Erfiolg hat, der nimmt wohl alles einfach hin und macht anderen Menschen eher Angst als Mut, denn wir leben in einer Gemeinschaft wo sich jeder an die Gesetze zu halten hat. Und wer es halt nicht tut, muss auch sofort dafür zur Rechenschaft gezogen wreden. Gute Nachbarschaft hin oder her, die Gesundheit ist unbezahlbar und unwideruflich kaputt, wenn man nichts tut, auch wenn es einige Hürden gibt, aber die sind zu meistern, wenn man weiß wie. Ich würde immer zuerst mit dem Lärmverursacher reden. Interessiert es ihn nicht, dann geh ich zum Vermnieter. Macht auch der nichts gehe ich zu nem Anwalt und dann wird nicht nur die Ruhestörung behandelt sondern auch gleich die Körperverletzung samt Schadenersatz, weil so geht das eben nicht, dass jeder tut was er will und damit Menschen zugrunderichtet, nur weil jeder meint da kann man nichts machen oder es wird teuer. Teuer wirds für den Verursacher, nicht für den Geschädigten im Nachhinein. Und wer das Geld nicht hat, der kan Prozesskostenhilfe beantragen geht zu nem Mieterverein nur so als Beispiel. das kostet nicht die Welt. Wichtiger ist es doch solchen Schwarzen Schafen endlich das Handwerk zu legen. Wozu haben wir Gesetze sonst?

Ach ja, noch eins an die anderen Kommentare, die in ähnliche Richtung ala da kannste nichts machen gehen. Körperverletzung ist alles was die Unversehrtheit von Leib und Leben, also auch Gesundheit, gefährdet oder verletzt und slebst Ekel ist eine Körperverletzung. Bitte mal Gesetze lernen ;-)

so einfach geht das nicht! Du müßtest ja beweisen, daß sie psychischen Störungen bei dir davon hervorgerufen wurden. Das kann dir ein Arzt alleine nicht attestieren, da der Arzt ja keine dauerhaften Geräuschmessungen gemacht hat. Das ganze wird aber kaum beweisbar sein. Abgesehen davon müßtest du davor schon mehrere Unterlassungsklagen und Beschwerden geführt haben.

1

Ändert sich die lage wenn es schon mehrere durch mich gestellte Anzeigen gibt,bzw. die Polizei als solche auch schon Fetsgestellt hat wenn ich sie rief,das die Lautstärke selbst außerhalb des Hauses fast unerträglich war und dies auch so bei den anderen Anzeigen festgehalten wurde???

0

Bärchen, du kennst doch den Spruch: Musik wird oft als laut empfunden, da sie mit Geräusch verbunden. Es ist schwer, über eine subjektive Empfindung ein objektives Urteil abzugeben. Die Schalldruckskala dB wird ja auch mit der Bewertung A angegeben, um den subjektiven Höreindruck für verschiedene Frequenzen zu berücksichtigen. Du wirst schon objektiv nachweisen müssen, dass die Lautstörung (als akustische Umweltverschmutzung) ursächlich für deine physichen Beeiträchtigungen ist; das wäre nur mit einem Gutachten möglich. Und so ein Verfahren könnte sehr teuer werden.

Lärmbelästigung,Altbau,Zimmerlautstärke....

Hallo vieleicht hat da jemand ne idee befor ich einen anwalt konsultiere .... Situation:Ich der hier schon ewig wohnt 1.te OG. sich nichts zu schulden hat kommen lassen bekomme nun einen anranzer von frisch zugezogeneer nachbarin ( def. 4 wo wohnt sie schon hier),dass mein fernseheher und wir zu laut seien, dabei haben meine Frau und ich im schlafzimmer Superleise ( 5 - 10 der regler im osd) also das der fernseher nur im flüsterton zu hören ist und wir nur geflustert haben dabei weil es ja schon nach 22 uhr war... klapperte es im treppenhaus und SIE steht vor der tür meint wir wären zu laut, das war vor 1 oder 2 wochen.... dann dreht sich ,meine frau in dern nacht im Bett um es fällt ihr eine plasikflasche von nachtschrank ( es war noch leise flasche 1I4 voll ) rummst es von unten von wegen laut ... nächsten tag lag die hausordnung im briefkasten mit gemarkerte stelle blablabla ruheblabla

also was ich weis ist da man kein rammsteinkonzert in dernacht höreh sollte aber ein radio oder fernseh in flusterlautstäre so das ein niesen noch lauter ist als lärm anzui sehen ist doch krank ... gibt es da richtwerte die man da einhalten kann oder ist schon ein "furz" in einer wohnung eine lärmbelästigung .....

...zur Frage

Kann Hausverwaltung meinen Vermieter zwingen meinen Mietvertrag zu kündingen?

Hallo,

habe eine sehr hellhörige Wohnung, und eine noch hellhörigere Nachbarin.

Sie hat sich bereits 1 Mal über die Hausverwaltung bei meinem Vermieter beschwert, wegen zu lauter Musik und zu lauten Beischlafgeräuschen.

Ich will Sie ja nicht ärgern sondern kann das natürlich verstehen und bin dann mit meinem Schlafzimmer von der direkt an ihrer Wohung angrenzenden Wand in ein weiter entferntes Zimmer umgezogen, was wohl dieses Problem gelöst hat.

Auch die Musik wurde auf ein Niveau mit Zimmerlautstärke in der Nacht heruntergedreht.

Nun fängt sie sich aber auch daran an zu stören.

Frage ist:

wo sind die Grenzen? Kann Sie meinen Vermieter durch die Hausverwaltung zwingen meinen Mietvertrag zu kündigen? Muss erst die Polizei kommen?

Möchte das nicht ausreizen, und werde auch gerne noch leiser, aber mit Ihr sprechen bringt nichts mehr, da sie sich wohl voll darauf eingeschossen hat...

LG

...zur Frage

Mobbing vs Körperverletzung?

Was ist laut Gesetz die schwerere Straftat mobbing oder Körperverletzung (Nasenbruch zweifach)?!

...zur Frage

Wie formuliert man eine Anzeige wegen Körperverletzung?

Ich möchte eine Anzeige wegen Körperverletzung schriftlich formulieren. Was muss die Anzeige alles beinhalten?

Gibt es irgenwo Vorlagen?

LG Geese

...zur Frage

Mietminderung bei ständigem Krach im Haus

Hallo Leute...

Nur mal ein anliegen... Bei uns im Haus ist ständig unruhe...Die Nachbarn knallen die Wohnungstüren,poltern und trampeln die treppen im haus hoch und runter, schreien rum. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde sogar Nachts um halb 3 in sämtlichen Haushalten geklingelt...Als keiner Aufgemacht hat, hat sich derjenige anders zugang zumHaus verschafft und im Hausflur weiter gemacht...geklingelt und geklopft...über ne 3/4h lang...dann haben wir die Polizei gerufen...da diese nichts auffälliges gefunden haben sind sie wieder weg gefahren... Wir haben schon oft mit der Wohngemeinshaft gesprochen aber diese machen nur auf DU DU DU und überlassen uns dem Schicksal...Auch Randaliert und eingebrochen wurde hier...

Nun meine Frage...Ist eine Mietminderung von 10% gerechtfertigt??? Kann mir jemand helfen oder hatte schon erfahrung damit???

Danke

...zur Frage

Darf man an Feiertagen waschen?

Huhu, dürfte ich heute Wäsche waschen???

 

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?