Körperschaft des öffentlichen Rechts

4 Antworten

Wie ist denn eure Fachschaft organisiert? Ich kenn da verschiedene Modelle, einmal eine rein öffentlich-rechtliche FS und auch die Möglichkeit, das Vermögen über einen privatrechtlichen, gemeinnützigen e.V. zu verwalten. Im zweiten Fall wäre das kein Problem, im ersten könnte es problematisch werden. Die meisten Fachschaftssatzungen besagen, dass das Geld nur für Belange der Studierenden eingesetzt werden dürfen. Ich als Kassenprüfer würde da Spenden nur sehr bedingt akzeptieren.

rein öffentlich-rechtliche FS kein Verein Die Studierenden eines Faches bilden eine Teilkörperschaft der gesamten Studierendenschaft und diese ist eine Kdör.

Dies besagt auch unsere Satzung.

0
@timo3onek

Dann wird das eher schwierig. Wofür wollt ihr denn spenden? Für Projekte vor Ort (Erholungsgebiete, Uniangebote) wirds leicht, bei Spenden für Menschen in Afrika z.B. halte ich das für eine Veruntreuung der Mittel, die euch (vermutlich) ausschließlich für die Belange der Studierendenschaft zur Verfügung stehen. Genaueres müsste in euerer Satzung stehen...

0

Warum sollte sie das nicht dürfen?? Welche Bedenken hast du?

Rundfunkanstalten machen doch regelmäßig "Spendennächte" etc. Die sammeln da ja nicht für sich, sondern für andere Organisationen.

Hi, das wusste ich nicht. Vielleicht gibt es da Unterschiede zwischen einfach so spenden und sammeln und das Gesammelte spenden.

0

Vielleicht könnte dir ein diesbezügliche Anfrage an

Dr. Peter Lex

Rechtsanwalt; geboren am 22.8.1941 in München;

Studium der Rechtswissenschaft in München, Freiburg und Zürich;

seit 1969 Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt des Rechts der steuerbegünstigten Körperschaften;

Partner der Kanzlei Dr. Mohren & Partner, München;

geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Mohren Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft; Vorstandsvorsitzender des Vorstandes der Dr. Leo Mohren-Stiftung und der Karg-Stiftung für Hochbegabtenförderung; Gremientätigkeit in zahlreichen weiteren Stiftungen;

Vorsitzender des bayrischen Landesausschusses für das Stiftungswesen; 1986 - 1993 und seit 2002 Mitglied des Beirates des Bundesverbandes, 1993 - 2002 Mitglied des Vorstandes.

Kontakt:

Sozietät Dr. Mohren & Partner Max-Joseph-Straße 7b 80333 München

Tel.: 089 / 55 17 08 - 13

Fax: 089 / 55 17 08 - 10

E-Mail: post@mohren-partner.de

weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?