körperlich Mann - geistiges Geschlecht Frau?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  • Im Gegensatz zur Zeitgeist-Meinung bin ich fest überzeugt, dass man hier nicht dem Geist nachgeben, sondern den Körper als das Fixe betrachten sollte.
  • Man sollte sich einfach klar machen, dass man nun einmal ein Mann ist und versuchen, sich auch entsprechend zu verhalten.
  • Ändere eher Deine Psyche, Deine Einstellung zum Körper, Dein Verhalten, als an Deinem Körper zu zweifeln. Du bist Dein Körper. Es gibt keine Seele, kein esoterisches Zeugs. Körper ist Körper.
  • Versuche schöne Seiten an dem Mannsein zu finden. Sexualität, Kraft, Körper und so weiter. Lerne, mit Dir eins zu sein.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kajjo
14.07.2013, 18:40

Danke für das Sternchen, das ich hier in diesem Falle besonders schätze.

Alles Gute!

0

Man wurde quasi im "falschen" Körper geboren. Viele entscheiden sich wohl für eine Hormon- bzw. Geschlechtsumwandlung. Ist aber jedem selbst überlassen - nur bin ich mir sicher, dass man sich im Frauenkörper als "geistige Frau" deutlich wohler und richtig fühlen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loft24
10.07.2013, 19:17

Wie denkt man als "geistige Frau"? Ich müsste das wissen!

Was wird bei einer Hormonumwandlung gemacht?

0

Man sollte herausfinden, was man will, ob man ggf. wirklich das andere Geschlecht sein will und sich um operieren lassen oder ob es genügt, wenn man sich hin und wieder verkleidet.

Auf jeden Fall sollte man keine Lüge leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loft24
10.07.2013, 19:46

"Verkleidet" für sich selbst oder öffentlich?

Was wäre die "Lüge"?

0
Kommentar von Apophis170464
11.07.2013, 14:26

Richtg müsste es heißen, "man sollte herausfinden, ob man ggf wirklich das ander Geschlecht IST und sich operativ ANPASSEN will, oder ob man gerne mal die ROLLE der Frau einnehmen möchte und eine Verkleidung ausreicht! Du hast von Transsexualität leider keine Ahnung. Das ist keine Wunschsache, sondern eine biologisch Ist-Sache! Wollen aber viele Psycjoheinis nicht anerkennen, da sie dann ihen Machtanspruch verlieren würden....das sit aber ne andere Sache. Jedenfalls ist Transsexualität biologisch begründet und keine psychische Störung oder ein Wunsch.

0
Kommentar von Rubensstut6
11.07.2013, 18:23

verkleiden im Bikini z.b. am Starnberger See, da fällste garantiert auf!

0

tja, das Problem dürfte wohl immer wieder auftauchen, wenn der Wunsch eine Frau zu sein jedoch übermächtig wird bleibt wohl nur noch der gang zum Chirugen, wohl dem der diese Sorge nicht hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich damit abfinden ein mann zu sein kein mensch wird im falschen körper geboren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von transeltern
11.07.2013, 12:12

Dein Kommentar trieft nur so vor lauter Intoleranz und Diskriminierung! Die Software läßt sich nicht ändern, die ist angeboren. Der Körper ist veränderbar, durch Hormone und ggf. Operationen. Was liegt also näher? Keiner sucht sich aus TS zu sein. Oder glaubst Du ich bin stolz darauf TS zu sein? Ich bin froh, daß ich endlich unauffällig und ungeoutet als Mann leben kann. Sogar in der Sauna falle ich nicht mehr auf.

0
Kommentar von Apophis170464
11.07.2013, 14:42

Stimmt! Kein Mensch wird im falschen Körper geboren. ABER deine Geschlechtszuteilungmstimmt genau so wenig. Nur, weil sich körperlich männliche Geschlechtsmerkmale ausgebildet haben, heißt es noch lange nicht, dass man ein Mann ist. Der Chromosomensatz entscheidet nichmallein für das Geschlecht. Das ist neurowissenschaftlich bewiesen mein Lieber. Es gibt zB XY Frauen, welche danach eigentlich Männer sein müssten, aber Babys kriegen. Sag Bescheid, wenn dir das zu hoch ist, ja? :-) Wie erklärst du dir Intersexuelle, welche mit BEIDEN Geschlechtsmerkmalen auf die Welt kommen? Entscheidest DU, welches Geschlecht die nun haben, da die Natur (Gott) ...ja nach Aussagen der Religioten keine Fehler macht? Transsexualtität ist eine Form der Intersexualität und das Biologische Hirngeschlecht ist anders als die äußeren Geschlechtsmerkmale. Eine Transfrau IST eine Frau mit männliche Geschlechtsmerkmalen. Eine Laune der Natur, welche viel Leid mit sich bringt. Um einfach denkenden Menschen diese Erklärung zu vereinfachen, spricht man von "im falschen Körper geboren", da der Körper nicht passend zum Hirngeschlecht ist. Und das Hirngeschlecht ist das eigentliche Geschlecht, da wir unser Hirn sind ind es nicht abänderbar ist, der Körper aber schon. Deswegen spreche seriöse Fachleute ja auch nicht mehr von Geschlechtsumwandlung, sondern von Geschlechtsanpassung. Ich hoffe, ich konnte dein Weltbild damit ein wenig erweitern und dein grausames Gedankengut ein wenig ins rechte Licht rücken. Problematisch sind für uns einige Transgender, welche einfach jur die Rolle leben wollen, hirngeschlecht.ich aber tatsächlich Männer sind, welche mit Transsexuellen oft in einen Topf geworfen weden und das Bild verfälschen. Manchmal entsteht dadurch auch leicht das Vorurteil, dass Transfrauen Männer sin, welche Frauen sein wollen. Stimmt aber nicht.

0

Du musst keine Hormone oder so nehmen, ich habe mal gelesen (weil sich ne Freundin mal damit auseinandergesetzt hat) daß sich 5% aller Männer heimlich Frauenklamotten anziehen (die Dunkelziffer soll höher sein), sei es einmal im Monat oder jeden Tag drunter. Google mal nach Crossdresser, die Leute sind weder Transsexuell noch schwul.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?