Körper verkalkt, wer kann mir da mehr drüber sagen?

8 Antworten

Seit ein paar Monaten kenne ich die Antwort auf deine Frage. Ich habe gelernt, dass wir Magnesium- Mangel hätten. In ganz Europa und noch in anderen Gebieten. D.h. im Boden ist zuwenig drin, also hat das Gemüse auch zu wenig aufgenommen. Darum werden wir mit den Jahren in einen richtigen Mangel hinein geraten.

Wie zeigt sich nun dieser Mangel? Die Arterien und Venen, sowie auch die Muskeln brauchen Magnesium um nicht spröde zu werden. Weich und elastisch sollten sie sein. Bei Mangel, werden diese Arterien spröde. Es wird kleine Risse geben, die der Körper reparieren will. Da zuwenig Magnesium vorhanden ist, soll er Kalzium nehmen um diese Risse zu reparieren. Das sollen dann diese Ablagerungen sein, die die Adern mit den Jahren regelrecht verstopfen. Da kommt noch Cholesterin dazu, um so ähnlich wie ein Heftpflaster zu wirken.

Denke dass dich das interessiert, vor allem möchtest du jetzt was zur Vorbeugung machen, damit du nicht die gleichen Krankheiten bekommst. Gut so.

Jetzt musst du Magnesium- chlorid kaufen. Ist nicht teuer. Dieses Pulver gibt es in Beutel à 33 gr. zu kaufen. Davon tust du etwa 5 gr. in einen Krug (mit Deckel) und befüllst ihn mit 1 Liter Wasser. Jetzt aber Achtung. Diese Kur hilft super, beinahe zu stark. Darum nimm am Anfang nur einen ganz kleinen Schluck davon. (1 Kaffelöffel pro Tag)

Schon fängt es an, Kalkablagerungen abzubauen, bezw. spröde Arterien zu reparieren. Das spürt man sogar, weil es immer mal woanders zwickt. Gehe bitte vorsichtig damit um, du hast ja Zeit. Nach einem Jahr, sollte vieles wieder în Ordnung sein in deinem Körper. Lass dem Körper Zeit, das anzugehen.

Wenn du zuviel nimmst, kannst du auch Durchfall bekommen, ist auch nicht lustig.

aufgrund lebenslanger falschen ernährung werden die gefässe mit cholesterin und fette zugesetzt, es bilden sich sogenannte plaques, diese verengen die blutgefässe und wenn teile von der plaque sich losreissen und in gehirn gelangen, kann der mensch schon vergesslichkeiten entwickeln...in seinem alter wird es aber schwierig ihn zu überzeugen, seine essgewohnheiten gründlich zu überdenken und zu ändern...eine ernährungsumstellung würde aber auch bei ihn wirken...

Soweit ich weiß gibt es nur Risikofaktoren.

Arteriosklerose kann auch bei Menschen mit gesunder Ernährung auftreten, oder sich sonst völlig gesund verhalten.

Dann fangen die genetischen Faktoren an (und dann nennt man es eher "trauriges Schicksaal")

0
@o0Alea0o

es gibt keinen grund warum die blutgefässe eines 90 jährigen nicht genau so sauber und elastisch zu dsein wie die eines 9 jährigen...der unterschied macht das essen aus...cholesterin + fette + rauchen sind die wichtigsten arterioskleroseauslösende faktoren, nicht die genen...

0
@rovercraft

cholesterin + fette + rauchen sind die wichtigsten arterioskleroseauslösende faktoren

Ebenso, ist aber nun mal nicht der einzigste Grund (wenn auch der häufigste).

Außerdem kennen wir den 83-Jährigen nicht und was er isst - vielleicht ist der doch völlig gesund und hat trotzdem Verkalkungen oder warum sollte es in dem Alter nicht möglich ihn zu überzeugen - daher ist das alles nur hypothetisches und pauschalisiertes Denken.

und wenn teile von der plaque sich losreissen und in gehirn gelangen, kann der mensch schon vergesslichkeiten entwickeln...

dann entsteht eher ein Schlaganfall.

0
@o0Alea0o

und es wäre hilfreicher gewesen dich nicht einzumischen, denn die frage wurde nicht von dir gestellt...

0

Zirbeldrüse aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Wechseln zu: Navigation, Suche
Ort der Zirbeldrüse (pineal gland) im Gehirn.Die Zirbeldrüse oder selten die Zirbel (deutsche Bezeichnung wohl nach der Zirbelkiefer und der Form ihrer Zapfen; synonyme Fachausdrücke siehe weiter unten) ist ein kleines Organ im Epithalamus (einem Teil des Zwischenhirns). In der Zirbeldrüse wird von den Pinealozyten das Hormon Melatonin produziert. Die Hormonproduktion findet überwiegend nachts statt. Über das Melatonin werden der Schlaf-Wach-Rhythmus und andere zeitabhängige Rhythmen des Körpers gesteuert. Bei Missfunktion bewirkt sie – außer einem gestörten Tagesrhythmus – entweder sexuelle Frühreife oder Verzögerung bzw. Hemmung der Geschlechtsentwicklung.

Inhaltsverzeichnis [Verbergen] 1 Synonyme 2 Anatomie 3 Histologie und Verschaltung 4 Pathologie 5 Geschichtliches zur Zirbeldrüse und zum Melatonin 6 Weblinks 7 Einzelnachweise

Synonyme [Bearbeiten]Die Zirbeldrüse hat mehrere synonyme Bezeichnungen:

die Epiphyse oder Epiphysis (cerebri) (griechisch-klinisch επίφυση, wörtlich „der Auf-Wuchs“, „das aufsitzende Gewächs“ mit dem lateinischen Zusatz cerebri - des Gehirns, da auch die Knochenenden der langen Röhrenknochen als Epiphysen bezeichnet werden) das Corpus pineale (lateinisch-anatomisch, der Pinien[zapfenförmige]körper) die Glandula pinealis (lateinisch-anatomisch, die Piniendrüse). das Pinealorgan Anatomie [Bearbeiten] Hirnstamm mit Zirbeldrüse (pineal body)Die Zirbeldrüse wird sowohl zum Epithalamus – einige Autoren vertreten allerdings die Meinung, dass die Glandula pinealis ein vom Epithalamus unabhängiges Organ ist – als auch zu den zirkumventrikulären Organen gerechnet. Sie liegt im Gehirn an der Hinterwand des III. Ventrikels über der Vierhügelplatte.

Die Farbe der Zirbeldrüse ist grau-rötlich. Die durchschnittliche Länge beträgt beim Menschen 5–8 mm bei einer Breite von etwa 3–5 mm und das Gewicht liegt bei etwa 80−500 mg, im Mittel etwa 100 mg. Die Größe der Zirbeldrüse ist bei den einzelnen Tierarten sehr unterschiedlich. Interessant ist auch das Verhältnis der Zirbeldrüsengröße zur Größe des gesamten Hirns. Bei einigen Vögeln erreicht dieser Wert etwa 10 %. Tiere, die in höheren Breitengraden leben (Pinguine), haben größere Zirbeldrüsen als Tiere, die in wärmeren Gebieten der Erde leben. Der Elefant, alle Krokodilarten und Alligatoren (Crocodilia) scheinen keine Zirbeldrüse zu haben.[1] Auch scheinen die nachtaktiven Tiere kleinere Zirbeldrüsen zu haben als die tagaktiven Tiere.

Histologie und Verschaltung [Bearbeiten]Die Zirbeldrüse besteht zum größten Teil aus sekretorischen Nervenzellen (Pinealozyten) und Gliazellen.

In das Gewebe der Zirbeldrüse sind oft konzentrisch geschichtete, verschieden große Kalkkonkremente eingebaut. Diese Konkremente werden auch als Hirnsand (Acervulus, Acervuli) bezeichnet und sind im Röntgenbild des Schädels in der Mittellinie sichtbar. Hirnsand wurde bislang bei vielen Säugetieren und einigen Vögeln nachgewiesen. Die biologische Bedeutung ist immer noch unklar.

Bei Fischen, Amphibien, Reptilien und vielen Vögeln ist die Zirbeldrüse noch selbst lichtempfindlich, bei Säugetieren gelangen von Lichtreizen ausgelöste Erregungen indirekt über Retina und Sehnerv zunächst in den Nucleus suprachiasmaticus im Hypothalamus. Der Nucleus suprachiasmaticus ist das primäre chronobiologische Zentrum der Säugetiere. Von hier ziehen Nervenfasern über die dorsale parvicellulare Unterabteilung des Nucleus paraventricularis, wo sie Synapsen mit absteigenden Bahnen zum Rückenmark aufnehmen. Diese absteigenden Bahnen ziehen zu den sympathischen Wurzelzellen (Nucleus intermediolateralis) im oberen Brustmark. Die Axone gelangen über den Halsteil des Sympathikus (bzw. Truncus vagosympathicus) wieder zurück kopfwärts zum Ganglion cervicale superius. Von hier wird die Information zur Epiphyse geleitet.[2]

Pathologie [Bearbeiten] Verkalkter Corpus pineale TumorTumoren des Zirbeldrüsengewebes selbst (sogenannte Pinealisparenchymtumoren) sind Pineozytom, Pinealisparenchymtumor intermediärer Differenzierung und Pineoblastom. Nicht selten im Bereich der Zirbeldrüse auftretende Tumoren sind papillärer Tumor der Pinealisregion und auch Keimzelltumoren wie das Germinom. Bei der gutartigen Pinealiszyste handelt es sich um eine häufige nicht-tumoröse Veränderung im Bereich der Zirbeldrüse. Zirbeldrüsentumore stellen die häufigste Ursache des Nothnagel-Syndroms dar[3].

Geschichtliches zur Zirbeldrüse und zum Melatonin [Bearbeiten]Erasistratos von Keos (305–250 v. Chr.) und Herophilos von Chalkedon (344–280 v. Chr.) waren Anatomen der Schule von Alexandria und gelten (mit Anderen ihrer Zeit) als die ersten Anatomen überhaupt. Erasistratos hat die Idee der Zusammensetzung der Materie aus Atomen entwickelt und sich für das Nervensystem des Menschen interessiert. Herophilos interessierte sich für das Auge sowie ebenfalls für das menschliche Gehirn.

Achja die Zirbeldrüse...

Was soll die Verkalkung überhaupt bewirken...?

0

Warum wird die chronische Krankheit Fibromyalgie nicht offiziell anerkannt?

Fibromyalgie ist eine Erkrankung der Muskelansätze. Die Krankheit geht mit starken Schmerzen fast am ganzen Körper einher. Fibromyalgie kann nur durch starke Schmerzmittel gelindert werden ist aber nicht heilbar. Bei einem Rentenantrag bleibt Fibromyalgie unbeachtet. Warum? Wer weiss was drüber? Wer kann gute Tips geben?

...zur Frage

Kann mir irgendwer etwas über dieses Gemälde sagen?

Hallo mich würde interessieren wer dieses Bild gemalt hat. Es gehörte angeblich Krupp und hing in Essen ( geerbt und erzählt von meinem Uropa) lg

...zur Frage

Zuständige Berufsgenossenschaft aus DDR Zeit

ich habe 15 Jahre lang bis 1990 in der DDR mit viel Asbest gearbeitet und bin jetzt dadurch an Lungenkrebs erkrankt. Kann mir jemand sagen welche Berufsgenossenschaft für diesen Fall zuständig ist? Bis zu meiner Erkrankung 2009 habe ich in Hessen und Baden Würt. als Außendienstmitarbeiter gearbeitet.

...zur Frage

Wie schraube ich einen verkalkten Duschschlauch ab?

Ich habe mir heute einen neuen Duschschlauch gekauft, da der alte seinen Geist aufgegen hat (Löcher), nun wollte ich den auswechseln aber der lies sich nicht abschrauben, da er total verkalkt ist...Der einsatz von AntiKalkMittel und Zange brachte nichts!!!

Wer hat vielleicht noch einen Tip oder ein Geheimmittel für mich???

...zur Frage

Wie kann man seinen Körper entgiften?

Hat jemand Erfahrungen damit seinen Körper zu entgiften? Jetzt nach den Festtagen wäre das mal angebracht! Wer kann mir sagen wie ich das machen kann?

...zur Frage

Infrarot Tiefenwärme Anzug - Wer hat Erfahrungen

Hallo, habe im Internet schon einiges über Infrarot Tiefenwärme Anzüge gelesen. Man soll dadurch schon an Umfang verlieren und seinen Körper straffen können. Würde mir so ein Ding zur Unterstützung meines Trainings kaufen wollen, habe aber bisher keine Erfahrungsberichte von Privatpersonen im Internet finden könne.

Hat hier vielleicht jemand Erfahrungen damit und kann mir sagen ob es sich lohnt soetwas anzuschaffen?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?