Körper fing plötzlich an zu vibrieren

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Targin und Novalgin haben bedenklich Auswirkungen, machen süchtig, verändern die Haarfarbe am Körper..udn legen den Patienten noch lahmer als er eh schon ist. Man sollte sich sehr genau ü+berlegen ob man da dem Ratschlag des Arztes immer uneingeschränkt Folge leisten will. Eine bfreundete Ärzte, Professorein hat Targin bisher auch gern selber mal verordnet, BIS sie selber mal erkrankte udn hoffte dass ihr Targin helfen würde. Sie was schockiert über die Nebenwirkungen. Seither macht sie sich sehr genau Gedanken überf die wirklichen Ursachen der Erkrankungen und sucht Alternativen, die es ja gibt...man muss nur die Augen aufmachen.

Weshalb wurde dir die Dosis erhöhte, welche Symptome hast du? Wie alt bist Du? Vorerkrankungen? Familienanamnese....

Solche Momente können serh wichtig sein, weil man nämlich anfängt nachzudenken udn so WEITERkommt im Leben. Vielleicht bsit du auch nicht bim richtigen Arzt. Warst du schon bei Fachärzten? Welchen? Was haben die rausgefunden?

Targin ist ein Armutszeugnis..wenn man gar nix mehr weiss zu tun, dann solls das regeln. Und es soll keinswegs längerfristig eingenommen werden. Die Dosierhöhung wäre vielleicht bei Krebs indiziert, wenn man einem Patienten wirklich sonst gar nicht mhr helfen kann. Bist du so einer?

besprich das mit deinem Arzt. der kennt deine Krankengeschichte und wird ggf. die Dosis oder das Präparat umstellen. hier bist du mit deinem Problem an der falschen stelle. alles gute.

Vibrieren, aha! Der Arzt soll nochmals nachschauen, da ging etwas dermaßen schief, das glaube ich einfach nicht. Unsere Schlange in den USA vibriert öfters, aber das ist normal.

Arzt gibt mir kein Thyroxin Tabletten!

Also mein Arzt hat mir gesagt, dass meine Schilddrüse irgendwie mangelhaft ist. Also eher das Hormon Thyroxin halt. Aber es sei nicht "arg" schlimm. Also hab ich auch keine Tabletten bekommen. Aber wenn man eben ein Mangel vom Hormon Thyroxin hat, dann hat man immer Durchfall. Der Arzt muss zwar wissen was er macht. Aber so geht das doch nicht. Was soll ich tun? Ich kann den Arzt ja nicht dazu zwingen mir die Tabletten zu verschreiben.

...zur Frage

Wie viel L-Thyroxin schätzungsweise notwendig bei THS-Wert 3,8?

Hallo,

vielleicht weiß das jemand zufällig. Habe eine minimale Schilddrüsenunterfunktion, TSH-Wert liegt ohne Tabletten bei 3,8. T3 und T4 sowie alle anderen Werte im Normbereich.

Jetzt habe ich 4 Wochen lang L-Thyrixin 25 Mikrogramm genommen, und der TSH-Wert ist (nur) auf 3,5 gesunken. Wegen Kinderwunsch soll er laut Frauenarzt auf 1 runter.

Meine Dosis wurde jetzt vom Arzt auf 37,5 Mikrigramm erhöht, in 4 Wochen soll ich wieder zur Blutuntersuchung. Kann ich aber nicht nach 2 Wochen selbst die Dosis auf 50 Mikrogramm erhöhen, falls die 37,5 Mikrogramm bis dahin keine Nebenwirkungen zeigen?

Mir ist schon klar, dass ich erst ab dem Zeitpunkt der Erhöhung 4 Wochen bis zur nächsten Blutuntersuchung wieder warten müsste.

Bei welcher Dosis L-Thyroxin "landet" man UNGEFÄHR bei meinem TSH-Wert von 3,8?

Gruß, Nschotschi

...zur Frage

Was passiert bei einer Überdosis LThyroxin?

Also ich muss eigentlich 200mg nehmen weil ich keine Schilddrüse mehr habe. (Operation) Jetzt habe ich dummerweise 9 von den Tabletten genommen. Ich weiß es war dumm und ich weiß auch nicht warum ich das gemacht habe. Meine Frage ist jetzt, muss ich ins Krankenhaus, oder hat das keine sehr großen Folgen? Bitte nur ernst gemeinte Antworten

...zur Frage

Haarausfall durch Abstillen?

Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Tagen starken Haarausfall. Meine Tochter ist jetzt 9 Monate alt und ich stille sie momentan noch 1-2 x täglich. Meine Friseurin hat mir schon gesagt, dass ich durch das Abstillen Haarausfall bekommen kann (bei unserer ersten Tochter hatte ich gar nichts). Ging es euch ähnlich? Was habt ihr dagegen gemacht und wie lange sind euch die Haare ausgefallen? Ich nehme seit gestern Kräuterblut und habe gehört, dass man auf Föhnen, Haarspray etc. verzichten sollte. Vielen Dank schon mal für eure Tipps!

...zur Frage

Skoliose im alter von 23 festgestellt

nach jahre langem von orthopäde zu orthopäde gehen und immer mit einem "mit dem rücken ist alles in ordnung" wurde jetzt von einer allgemein ärztin festgestellt das ich skoliose habe.

auf einem foto wurde die wirbelsäule nachgezogen und auch der becken der dadurch schief steht eingezeichnet und das wurde mir per foto gezeigt das ich weiss was da los ist..

meine frage ist jetzt... macht es überhaupt noch sinn zum orthopäden zu gehen? alles was ich bisher im internet darüber gelesen habe scheint nur auf eine OP heraus zu laufen und das würde ich nicht wollen.

und wenn ich zum orthopäden gehe und er mir sagt ich hätte vor einigen jahren kommen sollen werd ich irgendwas kaputt machen... dafür bin ich seit ca. 9 jahren oft genug bei verschiedenen gewesen -.-'''

...zur Frage

Medikament wieder zurückbringen?

Hallo, ich hab heute ein neues Medikament verschrieben bekommen, was ich zusätzlich zu Targin (Opioid) nehmen soll, es nennt sich "Arcoxia", die Nebenwirkungen im Beipackzettel und im Internet halten mich aber davo ab, das Medikament nur ein einziges Mal einzunehmen, Bluthochdruck und Schlaganfallgefahr sind nur 2 Risiken. Meine Frage jetzt hier, was mache ich nun mit der Packung, die ist ja noch Tip Top in Ordnung, nicht mal geöffnet worden, kann man die nicht einfach wieder in die Apo zurück bringen und sich sein Geld wieder zurück zahlen lassen? Zweite Frage noch am Rande, kennt hie zufällig jemand das Mittel? Ist es wirklich so schlimm??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?