Körper fing plötzlich an zu vibrieren

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Targin und Novalgin haben bedenklich Auswirkungen, machen süchtig, verändern die Haarfarbe am Körper..udn legen den Patienten noch lahmer als er eh schon ist. Man sollte sich sehr genau ü+berlegen ob man da dem Ratschlag des Arztes immer uneingeschränkt Folge leisten will. Eine bfreundete Ärzte, Professorein hat Targin bisher auch gern selber mal verordnet, BIS sie selber mal erkrankte udn hoffte dass ihr Targin helfen würde. Sie was schockiert über die Nebenwirkungen. Seither macht sie sich sehr genau Gedanken überf die wirklichen Ursachen der Erkrankungen und sucht Alternativen, die es ja gibt...man muss nur die Augen aufmachen.

Weshalb wurde dir die Dosis erhöhte, welche Symptome hast du? Wie alt bist Du? Vorerkrankungen? Familienanamnese....

Solche Momente können serh wichtig sein, weil man nämlich anfängt nachzudenken udn so WEITERkommt im Leben. Vielleicht bsit du auch nicht bim richtigen Arzt. Warst du schon bei Fachärzten? Welchen? Was haben die rausgefunden?

Targin ist ein Armutszeugnis..wenn man gar nix mehr weiss zu tun, dann solls das regeln. Und es soll keinswegs längerfristig eingenommen werden. Die Dosierhöhung wäre vielleicht bei Krebs indiziert, wenn man einem Patienten wirklich sonst gar nicht mhr helfen kann. Bist du so einer?

besprich das mit deinem Arzt. der kennt deine Krankengeschichte und wird ggf. die Dosis oder das Präparat umstellen. hier bist du mit deinem Problem an der falschen stelle. alles gute.

Vibrieren, aha! Der Arzt soll nochmals nachschauen, da ging etwas dermaßen schief, das glaube ich einfach nicht. Unsere Schlange in den USA vibriert öfters, aber das ist normal.

Schilddrüsenhormoneinstellung Nebenwirkungen?

Ich hab wahrscheinlich eine Schilddrüsenunterfunktion und muss auch bald Tabletten nehmen... ich habe gehört, dass das einpendeln der richtigen Dosis beim Körper Nebenwirkungen verursacht (wenn es nicht die richtige Dosis ist). Weiß jemand wie sich das zeigt/ also was es für Nebenwirkungen gibt? Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Wann ist meine Schilddrüse (und Verdauung) richtig eingestellt?

Hallo zusammen! Ich leide an Hashimoto und nehme derzeit 100µg L Thyroxin bei einem TSH von 1,1 (Gewicht 88Kg,Größe 188cm).Mein größtes Problem ist die träge Verdauung,d.h ich habe öfters so ein Grummeln nach Mahlzeiten und auch bis zum nächsten Tag.Eine Laktoseintoleranz wurde auch schon festgestellt. Selbst wenn ich einen Liter Milch trinken würde,hätte ich keine akuten Symptome außer dieses nervige Blubbern bis zum nächsten Tag....Könnte dies damit zusammenhängen,dass ich nicht richtig eingestellt bin? D.h unter richtiger Dosierung würde ich auch direkt mit Durchfall reagieren,was mir auch lieber wäre? Unter einer Laktosefreien Diät habe ich selbst auch noch diese Probleme :/

Danke!!

...zur Frage

Opioide online bestellen = legal?

Bin zufällig auf so einer Seite gelandet wo man Schmerzmittel, Tabletten und anderes online kaufen kann. Da gab es auch Opioide und da stand das kann man einfach so bestellen, man muss bloß einen Fragebogen ausfüllen und warten, dass die das genehmigen oder sowas.

Ist das legal, könnte ich das einfach machen und mir irgendwie Oxycodon, Morphin oder sowas bestellen?

Problem ist ich hab Arthrose in Knien und Hüfte mit 21 und nehme seit locker einem halben Jahr die ganze Zeit Novalgin, Ibuprofen und sowas und ich glaube auf dauer ist das nicht so gut für Magen, Leber und Nieren? Hab schon unregelmäßige Magenschmerzen.

Was schlimmer ist, ich nehme, obwohl ich maximal 3 Tabletten nehmen soll, 8 Stück am Tag. Sonst geht nämlich der Schmerz nicht weg und ich kann weder arbeiten noch schlafen.

Dem Arzt ist das egal, "nein nein novalgin ist das stärkste und in richtung opioide gehen wir nicht" na super.

Da meine IT Ausbildung erst im September anfängt, muss ich weiterhin als Kellner arbeiten, die Ärztin meint dann ich soll mir was anderes suchen, um die Gelenke zu schonen, das geht aber nicht.

Die Seite hat mir also ein wenig Hoffnung gegeben das halbe Jahr zu überstehen.

Oder geht das doch nicht?

...zur Frage

Bleiben Nebenwirkungen immer die selben?

Angenommen, ich habe vor 5 Jahren Tabletten gegen Zahnschmerzen bekommen und hatte davon eine Hautreizung. Nun soll ich diese Tabletten wieder nehmen - wird sich die Reizung zwangsläufig wiederholen? Wird mein Körper mit den selben Nebenwirkungen reagieren oder gibt es dafür keinen Grund zur Annahme?

...zur Frage

Medikament wieder zurückbringen?

Hallo, ich hab heute ein neues Medikament verschrieben bekommen, was ich zusätzlich zu Targin (Opioid) nehmen soll, es nennt sich "Arcoxia", die Nebenwirkungen im Beipackzettel und im Internet halten mich aber davo ab, das Medikament nur ein einziges Mal einzunehmen, Bluthochdruck und Schlaganfallgefahr sind nur 2 Risiken. Meine Frage jetzt hier, was mache ich nun mit der Packung, die ist ja noch Tip Top in Ordnung, nicht mal geöffnet worden, kann man die nicht einfach wieder in die Apo zurück bringen und sich sein Geld wieder zurück zahlen lassen? Zweite Frage noch am Rande, kennt hie zufällig jemand das Mittel? Ist es wirklich so schlimm??

...zur Frage

Euer arzt stellt eine falsche Diagnose-in Bezug auf die Schilddrüse

...und hier kommt der Punkt-auch bitte nur antworten- wer sich mit der SD auskennt-eventuell an dieser auch erkrankt ist.... Mein Doc meint:hej sie sind schon in einer UF----aber das ist net weiter schlimm...ich nehm seit 13Jahren LT...... bis ich ihn darauf angesprochen hab---und er meint---ja UF---mh na dann nehmen sie mal eine höhere Dosis---und das Ganze liegt schon längere Zeit zurück....... würdet ihr dem Doc nochmal vertrauen???einen arztwechsel vornehmen??

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?