Körper entgiften - Fastenkur?

8 Antworten

Richtig ist, daß ein Entgiften des Körpers absolut sinnlos, überflüssig und Humbug ist.

Der menschliche Körper verfügt über ein eigenes effizientes Entgiftungssystem. Der Mensch hat eine Leber, Nieren und seine Haut, die diesen Job des Entgiftens erledigen. „Schädliche Stoffe" werden regelmäßig über den Urin, Stuhlgang und teilweise über die Haut ausgeschieden. Wenn das nicht so wäre, wären wir vergiftet und mausetot.

Auch gibt es keine Schlacke im menschlichen Körper. Du bist kein Hochofen, denn Schlacke entsteht nur bei der Verbrennung oder Schmelzprozeß von Steinkohle.

Heilfasten kann sehr gesund sein. Aber mach dich schlau, wie es RICHTIG geht, sonst kann es in die Hose gehen.

https://heilfastenkur.de/

Und nein, Päckchensuppen sind nicht mit frisch gekochten Suppen vergleichbar. Die fertigsuppen bestehen praktisch nur aus Geschmachsstoffen und Salz und kein bissche von den Wichtigen Inhaltsstoffen. Davon abgesehen ist es doch total easy Suppe zu kochen. Zudem kann man sie auf Vorrat kochen und portionsweise einfrieren.

Entgiften? Dieser Begriff wird in der Alternativmedizin/Esoterik öfter mal verwendet. Dort wird auch nicht existierende Schlacke entschlackt oder der Säure/Basen-Haushalt beeinflusst, obwohl genau dafür körpereigene Puffersysteme vorhanden sind. Ein gesunder Mensch muss nichts tun um sich zu entgiften. Das Einzige, was ausgeleitet wird, ist die Brieftasche, du wirst sozusagen vom "Gift des Kapitals" befreit.

Ist es möglich 70 Tage lang zu fasten?

Ist es möglich 70 Tage zu fasten? Ich will es vor allem aus gesundheitlichen Gründen machen, nicht aus Abnehm-Gründen. Aber irgendwie hängt das ja alles zusammen. Mir wurde bestätigt, dass durch Fasten kleine 'Wehwehchen' verschwinden und es gut ist, den Körper mal eine Zeit lang von seinen eigenen Reserven leben zu lassen. Ich wiege momentan um die 75 Kilo bei 1,76m was wie ich gehört habe an der Grenze zum Übergewicht (BMI von 25) liegt.Ich mache es aber nicht deswegen, ich frage mich nur wieviele Kilos ich verlieren würde, also ob ich verhungern würde wenn ich 70 Tage nichts esse. Ich werde viel Wasser trinken, auch viel Tee und nur wenn ich kurz vorm Umkippen bin einen Saft trinken. Ist dies möglich? Hat hier schon mal jemand gefastet? Ich habe schonmal 2 Wochen gefastet und das tat mir sehr gut. Kann man nebenbei auch arbeiten oder wird einem das nicht gelingen?

Vielen Dank für eure Antworten!!

...zur Frage

Darmspülung mit Glaubersalz - Cola Light erlaubt?

Hallo,

vor ca. einer Stunde habe ich zwecks Darmspülung Glaubersalz getrunken. Darf ich jetzt oder einige Stunden später neben Wasser auch Cola Light trinken? Würde das die komplette Darmspülung irgendwie behindern?

Ich weiß, dass man während des Fastens keine Cola trinken sollte, aber mir geht es weniger um's ''Entschlacken''..

Danke für alle Antworten :)

...zur Frage

Frage zur Saftkur/Saftfasten...

Wie bereits an mehreren Orten beschrieben (auch ausserhalb der gutefrage.net Foren) gilt der Fakt, dass beim "abnehmen" der grösste Teil des Gewichtsverlustes, der sich nach eingen Tagen von der Waage ablesen lässt, durch den Wasserverlust(Entzug) entsteht.

Meine Frage besteht darin, ob dass dann überhaupt Sinn macht, da man genau diesen Entzug schnell wieder herstellt, wenn man von der Saftkur wieder zurück in den "Alltag" kommt und sich langsam aber sicher wieder normal ernährt?

Hat da jemand Erfahrungen und Tipps? Ich suche übrigens auch einen interessanten und abwechslungsreichen Saftkur-Plan für eine Woche oder zwei.

Lieber Gruss aus der Schweiz!

Licht & Liebe, Swisscub

...zur Frage

Fasten gesund aber Diät ungesund?

Hallo,

Manche Menschen fasten ja ab und zu für eine Woche ( Fastenkur) was ja angeblich gesund sein soll. Warum ist dann eine Nulldiät ungesund? Da drinkt man auch nur Wasser und Tee aber dann heißt es dass der Körper Ernährung braucht und man krank wird, aber bei der Fastenkur hilft sie zum entschlacken des Körpers? Zwar sind die Ziele unterschiedlich dennoch sehe ich in beiden die gleichen Taten.

...zur Frage

Wassertabletten

wenn man Wassertabletten1x tägl. nehmen muß,schwemmen die nicht auch Mineralien aus dem Körper?Danke

...zur Frage

Verdursten trotz ausrechendem Essen?

Hallo zusammen.

Ich hatte vor zwei Tagen eine Vorlesung bei meinem Studium für Ernährungswissenschaften über Exsikkose (Austrocknung des Körpers aufgrund von Flüssigkeitsmangel). Hiernach stirbt der Mensch je nach Temperatur und körperlicher Aktivität binnen 2-7 Tagen. Hier meine Frage: Würde der Mensch dennoch sterben, fall dieser zwar kein Wasser o. ä. und auch kein Obst, Gemüse oder flüssige Nahrung wie Suppen oder vergleichbares zu sich nehmen würde, doch täglich Nahrung wie Fleisch, Kartoffelspeisen..., welche auch einiges an Wasser in sich tragen. Wie lange würde man dies überleben?

Mfg Alisa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?