Könntet ihr mein Gedicht bewerten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Ansatz her gut. Es gefällt mir sehr.
Ich hätte aber ein paar - ich hoffe konstruktive - Kritikpunkte. Muss aber unbedingt sagen, dass meine letzte Deutschstunde schon -zig Jahre her ist und ich auch kaum Gedichte lese. Also ist das Folgende allein meinem Sprachgefühl geschuldet:

Sie steht am Rand eines Felsens ganz allein

Und schlimme Gedanken stürzen auf sie ein.

Ein linder Wind zähmt streitende Gefühle nicht.

<Das nachgestellte "nicht" ist unschön>

Sie rauben ihr das innere Gleichgewicht.
<Wegen des Rhythmus dichterisch frei besser: "inn're">

Über ihre Wangen rennen heiße Zähren,
<"rinnen" ist treffender>

Die an ihrem gefühlvollen Gemüt zehren,
<Der Reim "Zähren"/ zehren ist unschön und zudem ist der Rhytmus in dieser Zeile "daneben">

Und fallen runter vom holden Gesicht
<statt umgangssprachlich "runter" passt hier auch vom Rythmus her besser "hinunter">

Zum brandenden Meer voller Sonnenlicht.

Niemand will sich über ihre Seele erbarmen.
<Besser weil gängiger: "will sich ihrer Seele erbarmen">

Nur eine Kugel aus Blei liegt in den Armen,

<wg. Rythmus: "liegt ihr in den Armen">

Und eine Schlinge umfängt den schönen Hals.

Machen wird sie einen Schritt vorwärts jemals.

<Sehr "holprig". Vielleicht:

"Macht sie den tödlichen Schritt jemals?>

P.S.: Wahrscheinlich ist "Rhythmus" nicht das richtige Wort. Aber ich denke es ist klar, was ich meine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oubyi
05.05.2016, 01:10

Danke fürs

0

Also inhaltlich finde ich das Gedicht echt fantastisch.

Du kannst dir überlegen, ob du noch ein paar mehr Akzente setzten willst wie z.B. durch Punktsetzung: ,,Sie steht am Rand eines Felsens. Ganz allein."

Außerdem kannst du, wenn du willst dir noch überlegen wo du Abschnitte setzen willst, z.B. nach Gleichgewicht.

Ebenfalls finde ich die Antithese zwischen der düsteren Stimmung und dem Meer voller Sonnenlicht sehr gut : )

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qwerty555
01.05.2016, 22:44

Danke für die Äußerung:)

0

Inhaltlich vielleicht halbwegs ansprechend, aber leider nur ein anödender Paarreim und wenig Akzente in Form von Metren wie Jambus oder Trochäus gesetzt (Hier kommt nur Trochäus in Frage). Du hast dich tatsächlich bemüht, ein Versmaß von 11 Silben einzuhalten, was aber leider nicht mit dem Metrum zu vereinbaren ist. Zudem fehlen ausschnückende Stilmittel fast gänzlich. Ein typisches Gedicht von jemandem, der der Lyrik nicht mächtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quentlo
01.05.2016, 23:43

ausschmückende*

0

Das klingt doch gut. Ich weiß zwar nicht, was Zähren heißt, aber das macht nichts. Schöne Verse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qwerty555
01.05.2016, 22:34

Zähren (dichterisch veraltet) heißen Tränen. Dieses Wort ist aus dem Lied "Haifisch" (Rammstein)...

1

Was möchtest Du wissen?