Könntet ihr euch im Alter von 20+ eine Beziehung mit jemandem unter 16 vorstellen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das sieht jeder anders. Dabei kommt es vor allem auf die geistige Reife der Partner an. So sind einige mit 14 schon sehr reif und andere mit 20 immer noch nicht wirklich. Ich kann dabei aus Erfahrung sprechen. Ich (weiblich, fast 17) bis seit etwa 3 1/2 Jahren mit meinem Freund (über 18) zusammen. Ich bin mir sicher, dass er sich auch nie hätte vorstellen können, mal so eine junge Freundin zu haben. Genauso wenig konnte ich mir damals vorstellen mal so einen alten Freund zu haben... aber es ist nun mal passiert und es funktioniert.

Liebe Grüße und frohe Ostern BrightSunrise :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor diesem Problem stand ich vor x Jahren mal (als Frau)

Ich entschied mich aber sehr schnell dagegen. Warum? Weil ich wusste das der große Altersunterschied Probleme machen würde. Sowohl im sozialen Umfeld, als auch irgendwann bei den Gesprächsthemen.

Außerdem wäre die Freizeitgestaltung etwas schwierig geworden. Club oder Disco zusammen? Keine Chance. Spontaner Wochenendtrip mit dem Auto udn dann in irgendein Hotel? Keine Chance. Und so weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe kennt wirklich kaum ein Alter. Es kommt ja immer sehr darauf an, wie die Konstellation ist, wer die beteiligten Personen sind. Wenn jemand mit 14 schon sehr ausgereifte Ansichten und Ideen hat, sehr weit fortgeschritten in der Selbstfindung ist und der/die Partner/in mit 25 ist relativ unreif für 25, dann kann es gut sein, dass das wirklich passt. Wenn jemand mit 17 noch sehr unreif für 17 ist, kaum weiß, was er/sie eigentlich will, der/die Partner/in mit 21 ist aber sehr weit für 21, kann es sein, dass es nicht so gut passt, obwohl der Altersabstand deutlich geringer ist.

Ich bin definitiv 20+ und könnte mir eine Beziehung mit einer 16- -Person vorstellen, vorausgesetzt, ich würde mich nicht ständig überlegen und soundsoweit voraus empfinden. Ist aber eher unwahrscheinlich, weil ich ein hohes Kognitionsbedürfnis habe und ein gewisses Ausmaß an Bildung und Lebenserfahrung bei meiner/m Partner/in brauche, um mich ebenbürtig zu fühlen.

Ich kannte auch mal ein Pärchen, eine 14jährige und ein 20jähriger, die ganz gut zusammen gepasst hatten, weil der 20jährige auf dem geistigen Niveau eines 16jährigen war, nachdem er vorher fünf Jahre in einer Traumwelt verbracht hatte.

Ich finde also auch, dass man da differenzieren sollte. Es kommt auf den Einzelfall an. Es könnte passieren, dass ich die eine Beziehung in Ordnung finde und an der anderen zweifle, je nachdem, wer die Partner sind.

Zunächst mal kann man sich nicht gegen Verliebtheit wehren oder sie abstellen. Deshalb finde ich, dass zwei Verliebte, die mit einander zusammen sein wollen, das auch sein sollen. Wenn es nicht hält, weil es an dem Altersunterschied und den damit verbundenen unterschiedlichen Weltbildern, Lebenssituationen und Plänen scheitert, dann ist das halt so. Aber bis dahin wird es bestimmt für beide eine schöne und bereichernde Erfahrung gewesen sein. Im Gegenteil wäre es für niemanden eine Bereicherung, wenn beide sich zurückgewiesen fühlen würden und unglücklich verliebt wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich finde, dass Liebe kein Alter kennt stimmt schon. Aber in einem anderen Zusammenhang. Oma und Opa können sich genauso lieben wie zwei Jugendliche gleichen Alters. So habe ich diesen Satz immer verstanden. Allgemein finde ich, dass der Altersunterschied nicht zu groß sein sollte. Wenn z.B. einer 61 ist und die andere 28 dann ist das schon nicht wirklich schön. Aber das ist meine Meinung. Rechtlich gesehen gibt es dann keine Probleme. 

Wenn du aber über 21 bist und etwas mit unter 14 jährigen anfängst dann ist das strafbar und sonst muss man da ja auch aufpassen. Aber alles nur meine Meinung. Jeder muss das machen was er für richtig hält solange niemand geschädigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janiela
27.03.2016, 13:51

Es ist nicht strafbar, wenn eine 21jährige und eine unter-14jährige Person zusammen sind. Strafbar ist Missbrauch und der liegt genau dann vor, wenn die Naivität der jüngeren Person ausgenutzt wird, um etwas von dieser Person zu bekommen, was sie unter normalen Umständen gar nicht geben wollen würde. Beziehung ist erstmal abstrakt und bedeutet nicht zwangsläufig, dass man einander küsst oder mit einander schläft. Das kann man niemandem verbieten. Für gewöhnlich ist Sex der kritische Punkt, um den es geht. Und wenn die 14jährige Person reif genug im Kopf ist, um zu wissen, was Sex bedeutet und es will, dann kann man der 14jährigen Person auch nicht verbieten, Sex zu haben. Man könnte dann die 21jährige Person anzeigen, aber die würde nicht verurteilt werden, weil kein Missbrauch vorliegen würde. Um beurteilen zu können, ob es Missbrauch oder freiwillig ist, würde man dann ein psychologisches Gutachten über die 14jährige Person anfertigen lassen.

1

Ich bin 21 und bin in eine 15jährige verliebt. Aber zusammensein kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen und möchte das auch gar nicht. Schließlich ist man mit unter 18 meiner Meinung nach in der "Planungsphase". Erst wenn ein Mädchen Verantwortung bereits übernehmen musste, beispielsweise eine Ausbildung suchen oder gar schon haben, wäre ich bereit mit ihr zusammen zu sein. Aber vorher nicht, da erst nach Beginn der "Lebephase", also nachdem man die ersten Weichen gestellt hat, man so wirklich bereit ist sein Leben mit einem anderen teilen. Dennoch kann ich mir vorstellen noch einige Jahre zu warten, da ich sie echt gerne habe.

Viele Grüße,
dein StayInLife

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sohpia
26.03.2016, 18:25

awww :) so einen Typen kann man sich nur wünschen :)

0

Es kommt immer darauf an.

Wenn zum Beispiel ein 20 Jähriger mit einer 16 Jährigen zusammen ist, ist das in Ordnung. Eine Freundin von mir hatte mit 17 einen Freund der 28 war zu diesem Zeitpunkt. Unter 16 finde ich schon übertrieben.

Als ich (m jetzt 19) 13 war, war ich auch einmal für ein paar Tage mit einer 22 Jährigen zusammen, aber das war halt so eine fast reine Sexbeziehung die nicht besonders lange hielt.

Man passt einfach von Alter her nicht zusammen, da man sich zwischen 13 und 18 extrem verändert. So stark wie in dieser Zeit verändert man sich weder vorher noch nachher in 5 Jahren.

Ich fange mit Mädchen unter 16 auch nichts an, ich rede ggf schon mit ihnen aber wenn ich merke dass sie mit mir zusammen sein wollen machen ich ihnen klar dass sie damit bis 17 warten sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 20 weiblich und ich könnte mir nicht vorstellen mich in einen jüngeren Mann zu verlieben, da ich auch schon immer reifer war als die Männer in meinem Alter. Ich hätte am liebsten jemanden, der älter als ich ist. Mir fällt schon die Vorstellung schwer einen Freund zu haben, der auch 20 ist aber jünger als ich niemals. Aber ich sehe jetzt persönlich keine Probleme, wenn ein 20 jähriger Mann sich in eine 16 jährige verliebt. Das passiert oft und ist inzwischen normal, zumal Mädchen geistig den Jungs in diesem Alter vorraus sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mh...finde die Vorstellung ähnelt einem Witz...scherzhaft. Ich könnte mir das mit 20+ nicht vorstellen eine Beziehung mit einem 16jährigen zu haben. Irgendwie käme ich mir vor wie eine Pädophile. Und finde da sollten höchstens 2/3 Jahre Altersunterschied,wenn überhaupt,nach oben sein und nicht nach unten. Mädchen finden Ältere wahrscheinlich attraktiver. Also jetzt nicht alte Knackis. Aber fände die Vorstellung schon irgendwie peinlich,wenn mein späterer Freund 1Jahr jünger wie ich ist. Naja jedem Seins. Aber wäre nicht meins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tarasios
26.03.2016, 01:18

Nur um das die Definition von Pädophil ma klar zu stellen:

Pädophil bedeutet das sich diese Peron in Präpubertär Mädchen/Jungen verliebt was wirklich sehr unlogisch und schon krank ist.


Allerdings sind Mädels/Jungs mit 16Jahre in den meisten fällen schon nahezu komplett mit der Pubertät durch und somit ist das was du als "Pädophil" laut definition nicht korrekt.

Ich gehe bei der auswahl meiner Partnerinnen eher nach Charakter , Aussehen und einige andere Feinheiten.

Nicht nach einer Zahl die beschreibt wie lange diese Peron schon lebt.

Trotzdem liegt mein absolutes minimum auf was ich mich einlassen würde bei 16 und das halt auch nur unter sehr bestimmten bedingungen.

1
Kommentar von Vordenkerin
26.03.2016, 02:16

Ich weiß was pädophil bedeutet. Empfinde es dennoch als komisch,für mich. Und ich gehe auch nicht so nach Alter. Aber ich finde den Altersunterschied von mehr als 5 Jahre unpassend,würde ich eine Beziehung haben. Also nicht jünger,sondern älter wie ich. Fände es trotzdem bspw pädophil,wenn eine 16jährige mit einem 45jährigen zusammen wäre. Könnte der Vater sein. Naja jedem seins

1

Bin 16 und könnte mir nie im leben mit jemanden etwas vorstellen, der älter als 19 ist. 20 und 16 ist ja schon ein unterschied, meiner meinung nach. Habe auch einen freund, der gestern erst 18 geworden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss schon differenzieren und etwas komisch klingt es sicherlich auch. Aber wie schon gesagt, "wo die Liebe hinfällt". Ich habe allgemein kein Problem damit, jeder muss das tun, was er für richtig hält. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in diesem alter würde ich es als nicht gut empfinden!

>21 und <18 geht wohl nur wenn einer sich stark fühlt und der ander ein eltern ersatz?

aber das ist ein vorurteil das aber meist was richtiges in sich verbürgen könnte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 20 und kann mir ebenfalls beim besten willen nicht vorstellen eine Freundin zu haben die 16 ist. Zwar sind das nur 4 Jahre, aber in diesem Lebensabschnitt ist das meiner meinung nach schon viel im Vergleich zu 22 und 26.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin fast 19 und muss sagen, dass wäre für mich kein Problem. Wenn es passt wieso auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich werde bald 25 und ich könnte mir eine beziehung mit einer 16 jährigen unter bestimmten bedingungen vorstellen.


Folgendes setze ich ma vorraus:


-Inteligent

-Treu

-Freundlich

-Ein gewisses maß an Emotionalerreife (leider auch bei Frauen im berreich 20+ nur selten zu finden)

-Allgemein vernümpftig


Dies wären so die grundvorraussetzungen nachdem  ich mich auf eine Beziehung mit einer so jungen Dame einlassen würde.

Allerdings auch erst nach einer langen "kennenlernphase".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StayInLife
26.03.2016, 22:18

Das wird nicht reichen. Viel wichtiger sind Eigenständigkeit bzw. Selbstständigkeit. Eine junge Freundin bringt nichts, wenn sie kaputt geht, sobald sie Verantwortung übernehmen muss (Arbeit/Ausbildung suchen etc). Ich sehe genau diese Phase als entscheidend. Wenn sie es schafft, die Phase des Verantwortung übernehmens zu überwinden, ist sie bereit für eine ernste Beziehung, die nicht nur zum Spaß dient.

Viele Grüße,
dein StayInLife

0

Ich war mal, als 20 jähriger, mit einer 16 jährigen zusammen. Aber auch nur, weil wir uns extrem gut verstanden & es eine besondere Sache war. 

Ansonsten bin ich der Überzeugung, nope, dass funktioniert nicht. In 99% der Fälle, hat der 20 jährige komplett andere Interessen und Erfahrung als die 16 jährige bzw andersrum, somit bricht diese Beziehung auch schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
26.03.2016, 00:05

Dann waren mein Freund und ich wohl der 1%. :)

0

Also ich bin 17 und habe eigentlich...naja nichts gegen das alter. Mit ner 13 Jährigen zusammen zu kommen würde mir nichts ausmachen, den unterschied merkt mal allerdings leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?