Könnten künstliche Intelligenz bald Tätigkeiten von Chirurgen übernehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

RolllMopps, 

Du mußt zwischen künstlicher Intelligenz (KI) und Robotern unterscheiden - das ist wie die Beziehung zwischen Äpfeln und Körben: man kann Äpfel in Körbe hineintun, aber Körbe sind keine Äpfel!

Roboter bedeutet erstmal nur, daß es sich um eine bewegliche, in gewissem Grad selbstgesteuerte Maschine handelt! Ob das "Gehirn" algorithmisch arbeitet oder KI-gesteuert ist, wird damit nicht gesagt - oder durch Menschen ferngesteuert, wie Drohnen.

KI-gesteuert ist prinzipiell nur eine Werbebezeichnung, denn bisher sind wir nicht in der Lage eine echte KI zu programmieren. Heutige "KI's" sind auch algorithmische Maschinen, denen man aber mit diversen Datenbanken eine Art Wissenspool gibt, aus dem sie sich die bestpassende Lösung heraussuchen. Sie sind damit lediglich in der Lage etwas zu replizieren, aber nicht dazu, neue Wege zu suchen.

Um endlich zu deinem Chirurgen zu kommen: Roboter werden bald in der Lage sein OP's durchzuführen. Das wird aber nicht so sein wie bei Star Trek - zack und fertig! Der Robbi wird aus seiner Datenbank Vorschläge heraussuchen, aber ob und was davon ausgeführt wird entscheidet der Arzt und der gibt dem Robbi auch Anweisungen wo und wie er zu schnippeln hat - Vorteil: die Maschine ist präziser und zittert nicht.

Das betrifft aber nicht nur die Chirurgie. Solche Roboter werden überall dort zum Einsatz kommen, wo Anschaffung und Betrieb sich lohnen - und da die Preise auch bei Robbies fallen werden, letztlich fast überall.

Gruß

Chirurgen wird es wohl immer geben. 

Aber die Chirurgen könnten von Robotern "abgelöst" werden, bzw. der Roboter macht die Schnitte und der Chirurg gibt sie vor. 

Eine KI (künstliche Intelligenz) wird den Chirurgen wohl kaum ersetzen. 




Stellst Du Dich als Proband zur Verfügung damit die Versuchsreihe abgeschlossen werden kann?

Ich denke, und das Denken viele, dass künstliche Intelligenz auch irgendwann die ganze Menschen "übernehmen" könnte

Bisher war der Robodoc ein Riesenflop

Nein. Sie können bei unvorhersehbaren Komplikationen nicht wie ein Mensch reagieren.

wieso ausgerechnet Chirurgen

die brauchen ruhige Hände die von Robotern übernommen werden

Was möchtest Du wissen?