Könnten intelligente Roboter Menschen ermorden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Maschinen jemanden töten, ist immer derjenige schuld, der sie konstruiert hat oder der, der sie bedient hat.

Wenn Maschinen ähnlich denken könnten wie die Menschen und eigenständig handeln könnten, dann wird man dafür sicherlich neue Gesetze entwickeln.

Das wäre ein ähnlicher Fall, als wenn Aliens auf der Erde landen würden. Wären das Lebewesen? Würde man auf sie unsere Gesetze anwenden können? Würde man die Gesetze anpassen oder die Definition von Leben?

So etwas muss man dann schauen, wenn es an der Zeit dafür ist. Sich jetzt schon Maschinen- oder Aliengesetze zu überlegen, ist zu früh.

wenn die Aliens einen Stoffwechsel haben, sind sie als Lebewesen definiert

0
@ScoreMagnet

Meine Schulzeit ist wahrscheinlich schon länger her als die deine, aber früher hatte man noch mehrere Kriterien, die Leben definierten.

Wenn sie keinen Stoffwechsel hätten, was wären sie dann? Maschinen? Gegenstände? Das müsste man sich dann eben überlegen, ob man die Definition von Leben ausdehnen wollen würde oder ob man eine neue Kategorie schaffen würde.

0
@ScoreMagnet

Und selbst wenn Aliens Lebewesen wären, müsste man sich trotzdem noch Gedanken darüber machen, ob man die Gesetze der Menschen auf sie anwenden kann. 

Die meisten Gesetze betreffen den Menschen.

Vielleicht könnte man das Problem mit ein paar sprachlichen Kniffs lösen, vielleicht wäre es aber weit komplexer.

1
@Suboptimierer

früher hatte man noch mehrere Kriterien, die Leben definierten.

Energie- und Stoffaustausch, Wachstum, Fortpflanzung,
Reaktion auf Veränderungen der Umwelt sowie Möglichkeiten, sich über Kommunikationsprozesse zu koordinieren. Das sollte eigentlich auf Außerirdische zutreffen.

Das Problem ist wohl auch weniger, ob man Außerirdische als Lebewesen einstuft, sondern ob man sie als dem Menschen gleichgestellt betrachtet.

1
@PatrickLassan

Gleichgestellt ist sowieso so eine Frage. Wenn Aliens die technischen Möglichkeiten hätten, zu uns zu reisen, wären sie wahrscheinlich uns sogar überlegen.

0

Es gibt schon mehrere Kriterien. Eine Zelle ist ein Lebewesen. Laut Definition ist ein Lebewesen: Wenn es einen Stoffwechsel hat und sich fortpflanzen kann.

0

@Patrick also, wenn sie hierher reisen können, sollten sie eher als übergeordnet gelten😂

0

Stephen Hawking meint übrigens, dass es ein Fehler war, Daten über die Menschheit in den Weltraum zu schicken

0

Das ist doch gerade die Diskussion mit den selbstfahrenden Autos. Haftung ist ein ganz heikles Thema. Geht sogar in die ethische Richtung wenn Entscheidungen getroffen werden müssten welches das kleinere Übel ist. Ein potentiell verletzter Erwachsener oder ein Kind.

Da würde ich tatsächlich sagen: Wenn ein Kind auf die Straße rennt, und das Auto nur so ausweichen könnte, dass ein Erwachsener überfahren wird, sollte es nicht ausweichen, und zwar, weil dadurch mehr potentielle Leben gerettet werden. Und zwar würde durch ein Ausweichmanöver, das erstens vermutlich auf die Gegenfahrbahn führt und zweitens ein gefährliches Manöver darstellt, zusätzlich noch den Insassen gefährden. Und ich zumindest würde in keinem Auto fahren, das nicht so programmiert ist, bei gleichem Verlust bei niedrigerem Riskiko, die für den Fahrer sichere Variante zu wählen.

0

Was möchtest Du wissen?