Könnten größere Atome wieder stabiler sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Habe das in einer vorlesung auch mal aufgeschnappt, es soll wohl leute geben, die das vermuten, leider habe ich dazu keinen guten artikel gelesen! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird tatsächlich vermutet und ist unter dem Namen "Insel(n) der Stabilität" bekannt. Aller Wahrscheinlichkeit bedeutet das aber nur vergleichsweise lange Halbwertszeiten, keine wirkliche Langzeitstabilität.

Eine Grafik hierzu findest du z. B. auf https://de.wikipedia.org/wiki/Magische_Zahl_%28Physik%29 rechts unten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessante Frage.Ich würde sagen:Ja! Denn wenn das Element viele Protonen hat,zieht es Elektronen(v.a.bei Anionen)durchschnittlich stärker an.Also ein Atom mit vielen Protonen und welches elektropositiv ist,könnte durchaus stabil sein.Das ist meine Ansicht,vielleicht irre ich mich auch total :)
Germán

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GetSchwifty
05.11.2016, 21:03

Es könnte ja sein, dass diese schon existieren, aber nur in den Tiefen der Galaxie extrem selten vorkommen oder eine technologisierte Alienrasse besitzt diese. Man weiß es ja nicht

0
Kommentar von GermanCastilloo
05.11.2016, 21:04

Irgendwann kann man bestimmt unendlich viele Elemente künstlich erzeugen,die Sonne macht ja nichts anderes :-D

0
Kommentar von GermanCastilloo
05.11.2016, 21:29

Danke für die Information :)

0

Was möchtest Du wissen?