Könnten diese Beschwerden auch ein Pfeiffersches Drüsenfieber sein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!


Kurze Antwort: ja, das könnte das Pfeiffersche Drüsenfieber (PDF) sein. 

Man weiss es erst, wenn im Blut die spezifischen Antikörper nachgewiesen werden. 

HNO-Arzt findet nicht wirklich etwas.

Vielleicht ist er nicht so motiviert zu suchen. Ich habe mehrfach gelesen, dass Ärzte diese Krankheit oft nicht auf dem Radar haben.

Ein Freund von mir hatte dieses Fieber im Alter von über 40. Er hatte Fieber und hat nach zwei erfolglosen Konsultationen (1. Arztbesuch: ruhen sie sich aus, gehen sie an frischer Luft spazieren. 2. Arztbesuch: erfolglose Anginabehandlung) selber auf einen Test nach dem PDF bestanden. Etwas genervt hat der Doc den Test machen lassen und siehe da: mein Freund hatte tatsächlich dieses Fieber.

Wahrscheinlich lassen die Ärzte den Test selten machen, da in den meisten Fällen eh keine Behandlung stattfindet. Mein Freund war dann insgesamt 6 Wochen krankgeschrieben.

Hast Du Fieber? Fühlst Du dich ansonsten fitt oder schlapp, kraftlos?

Grüsse

Nur weil es Pfeiferdrüsenfieber heisst, ist Fieber nicht Hauptsymptom der Krankheit.

0

Ich denke nicht, dass es sich bei dir um das Pfeiferische Drüsenfieber handelt. Obwohl du in deinem Alter zur Hauptrisikogruppe gehörst, bei welchen das Pfeiferdrüsenfieber ausbricht stehen deine Beschwerden nicht unbedingt für das Pfeiferische Drüsenfieber. Ich bin kein Arzt, aber anhand deinen Beschreibungen könnte es sein, dass du Probleme mit deiner Magensäure hast, welche hochkommt und die Symptome verursacht. Wie schon gesagt ich habe deine Beschwerden nicht gesehen und habe nicht Medizin studiert. Um das Pfeiferische Drüsenfieber 100% auszuschliessen müsste eine Blutprobe genommen werden und das Eppstein-Barr-Virus bzw. dein gestörter Antikörperhaushalt festgestellt werden. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass du kein Pfeiferdrüsenfieber hast.

Was möchtest Du wissen?