Könnten die Menschen so von mir denken, wie ich über mich denke ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Huch, also du scheinst dich ja als nahezu komplett wertlos zu betrachten. :( Ich glaube da können ein paar gutgemeinte Antworten auf dieser Plattform auch keine Wunder bewirken. Das ist ein sehr großes, sehr tiefgehendes Problem. 

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Abnehmen, vielleicht klappt es ja und hilft dir zufriedener mit dir zu werden. Aber du musst auch realistisch sein: 

Zum einen akzeptieren, dass du dich und deinen Körper nicht nach Belieben formen kannst und manche Wünsche nun mal nicht erfüllbar sind, und zum anderen dir nicht einfach riesengroße Ziele setzen und radikal darauf hinarbeiten  sondern dir auch mal Gedanken darüber machen,  ob der angedachte Weg nicht etwas steil ist... möchtest du nicht etwas zu krass abnehmen und ist deine Diät nicht viel zu krass? Denke auch an den berüchtigten Jojo-Effekt... Du musst deine Ernährung dauerhaft umstellen, nicht nur mal kurz die Nahrungszufuhr drastisch reduzieren. Was du da derzeit zu  dir nimmst kann wohl kaum deine Ernährungsgrundlage für den Rest deines Lebens darstellen!! 

Du kannst dein Ziel, nicht mehr pummelig zu sein, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erreichen. Aber wichtig ist nicht nur die generelle Machbarkeit sondern auch der Weg dahin. Es hilft nicht, wenn du den Weg so beschwerlich gestaltest, dass du mittendrin aufgibst weil er zu schwer ist. Denke daran, du hast noch ein langes Leben vor dir. Du kannst nicht alle Ziele sofort oder sehr bald erreichen. Manchmal musst du das einfach einsehen und Prozesse langfristig aber dafür in kleineren Häppchen gestalten.

Allerdings habe ich die Befürchtung, dass wenn es mit dem Abnehmen klappt, sich daraus nicht ergibt, dass du fortan (einigermaßen) zufrieden mit dir bist. Wir Menschen sind so, haben wir Primärziel A erreicht, wird das vorherige Sekundärziel B zum neuen Primärziel. Man ist kurz glücklich, weil man A erreicht hat, aber das hält nicht lange an.

Die Frage ist, ob dein Gewicht wirklich das größte Problem ist. Vielleicht scheint es nur so. Vielleicht machst du es für andere Probleme verantwortlich. Ich hoffe, dass das nicht so ist. Aber ich befürchte es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo du!

Da hast du dir ja einen ordentlichen KOMPLEX antrainiert wegen deinem Aussehen!
Mein Gott, jedes Volk weiß auf seine Weise, dass "jeder Topf seinen Deckel findet" (z.B. gibt es auch bei den Türken ein ganz ähnliches Sprichwort).
Dem einen gefallen die dünnen, dem anderen überhaupt nicht usw. usw.

Komm runter von deinem unguten Gedankenkarussell!
Lächle mal lieber, als zu fantasieren, dass dich alle abgelehnen würden.

Wenn du es nicht alleine schaffst, dann hol dir Beratungshilfe (bei Familienberatungsstelle z.B.) oder gar psychotherapeutische Hilfe bei einer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tamtamy 14.07.2017, 07:42

Einige Zeit später:
Schade. Über ein 'Danke' hätte ich mich gefreut. Eigentlich ein üblicher Akt der Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

0

Was möchtest Du wissen?