Könnten Bänker ihren Kontobetrag anpassen? Ich meine, das sind ja alles nur Zahlen in einer Datenbank?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Bankkonto ist nicht irgendeine Datenbank. Geld ist nicht irgendein bedrucktes Papier. Unsere Gesellschaft ist ein dichtes Geflecht von verbindlichen Rechtsbeziehungen. Auch ein Bankkonto ist nur die eine Seite einer Rechtsbeziehung des Kontoinhabers mit der Bank. Daraus ergeben sich viele andere Rechtsbeziehungen, z.B. die der Bank gegen die Kunden und Kreditnehmer sowie die der Bank z.B. gegenüber der Bundesbank und der EZB. Das alles sind einklag- und vollstreckbare Verpflichtungen. Mal eben in diesem Geflecht eine Eintragung zu manipulieren ist nicht nur strafbar sonder auch gar nicht so einfach, weil dazu Scheingeschäfte vorgetäuscht werden müssten, und das geht nicht allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du glaubst, das wäre nur eine "einfache" Datenbank, dann hast du dich leider arg getäuscht. Wenn irgendwo auf einmal mehr Geld ist, muss es dafür eine nachvollziehbare Kontobewegung geben.

Weiterhin werden vielfache Sicherheitsmechanismen eingebaut. Kurz: mal eben eine Zahl ändern ist nicht drin. Dennoch kann man die System betrügen, aber dafür muss man schon ein wenig mehr drauf haben.

da wäre das zu nennen: https://www.myheimat.de/kreiensen/ratgeber/bankbetrug-teil-1-exkurs-rundungsdifferenzen-d824062.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

da es immer eine doppelte Buchung ist, muss der Betrag 2x angepasst werden. Wenn auf dem Gegenkonto eine Unstimmigkeit ist, dann fällt das früher oder später auf.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Logisch kann das nicht nur jeder Banker sondern auch jeder Kunde durch den Erhalt von Gutschriften oder Belastungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Ich glaube du hast die Banken und Datenbanken mit Monopolie verwechselt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?