Könnten autonome Busse eine alternative zur Bahn sein? Wären hier eher Geschwindigkeiten bis 150 km/h sicher umsetzbar?

2 Antworten

Hallo,

gegen den Hochgeschwindigkeitsverkehr auf Schienen haben Autonome Busse überhaupt keine Chance.

350 Stundenkilometer sind für einen Zug wie den ICE überhaupt kein Problem,sofern die Deutsche Bahn es schafft, endlich mal wieder die Infrastruktur indstand zu setzen.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Das wird wohl erstmal nicht passieren. Solang man von der Bahn eine Gewinnausschüttung erwartet, nicht. Es war ein riesen Fehler, die Bahn zur AG umzuwandeln.

0

Warum sollte man Bahnverbindungen durch Busse ersetzen? Der Rollwiderstand eines Eisenbahnrades ist ungleich geringer als der eines Gummireifens. Zudem auch der Verschleiß.

Durch die langgestreckte Form eines Zuges ist auch der Luftwiderstand pro beförderter Person viel niedriger als bei einem Bus.

Sinn machen würde das nur da, wo keine Bahnverbindung besteht, oder die Strecken sehr kurz sind.

Warum sollte man Bahnverbindungen durch Busse ersetzen

vielleicht weil züge nicht überhohlen und keine umleitungen befahren können?

0
@kleinkirmit

Wozu sollten Züge überholen? Sie haben die Strecke für sich allein. Umleitungen könnte man nach dem oben beschriebenen Modell auch nicht fahren, zumindest nicht autonom und entsprechender Geschwindigkeit. Und ein Zug fährt nie Umleitung, weil keine Staus oder ungeplanten Baustellen auf der Strecke auftauchen.

Autonome Fahrzeuge könnten eine Ergänzung zur Schiene sein, aber weder in Sachen Geschwindigkeit, Sicherheit oder Effizienz könnten die da mithalten.

0
@kleinkirmit

Mh meine ganze Familie besteht (Männer) aus Eisenbahnern..was weißt du besser als ich?

Gegenverkehr gibts für einen Zug nunmal nur in Ausnahmefällen, auf alten, schlecht ausgebauten Strecken muss dann, für kurze Zeit, ein Wartegleis belegt werden.

0

Was möchtest Du wissen?