Könnten auf einer Insel urzeitliche Tiere die man denkt wären ausgestorben noch existieren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sie tun es sogar- der Komodo-Waran galt lange Zeit als Mythos und derartig große Echsen seit Jahrmillionen als ausgestorben, bis man ihn im Jahre 1912 auf einer Insel entdeckte. Und die letzten Mammuts überlebten ebenfalls auf einer Insel (der sibirischen Wrangel-Insel), dort starben sie allerdings vor etwa 10.000 Jahren aus. Auch die Stegosaurier auf dem damaligen Inselkontinent Indien überlebten ihre Artgenossen um mehrere Millionen Jahre, die bereits am Ende des Jura überall sonst ausstarben. Es ist tatsächlich so, dass die Isolation auf einer Insel einen gewissen Schutz gegen das Aussterben bietet, also warum sollte es auf bislang wenig erforschten Inseln nicht noch die eine oder andere Überraschung geben?

Wenn du allerdings an eine Insel voller Dinosaurier wie in King Kong denkst, dann muss ich dich leider enttäuschen. Die Dinosaurier verschwanden vor 66.000.000 Jahren infolge der massiven Umweltveränderungen durch einen Asteroiden- oder Kometeneinschlag und extremen Vulkanismus, gegen die auch die Isolation einer Insel keinen Schutz bieten konnte. Die einzigen einzigen echten Dinosaurier, die heute noch übrig sind, sind die Vögel. 

mychrissie 31.03.2016, 10:46

Deshalb verstehe ich auch nicht, warum manche Menschen Katzen hassen, nur weil sie die Abkömmlinge von Raptoren jagen.

Diesen Instinkt hatten sicher schon die Säbelzahntiger. Man bekämpft die Beutekonkurrenten. Dass das die Vögel heute für die Katzen nicht mehr sind, hat meine Kittie immer noch nicht begriffen. Sie hat nur begriffen, dass sich die Jagd nicht lohnt, weil sie die Vögel eh nie erwischt.

0

Ja auf Neuseeland zum Beispiel Da gibt es noch Brückenechsen die schon zur Zeit der Dinosaurier existiert haben.  Aber keine Tiere wie Dinosaurier Mammuts oder Säbelzahnkatzen. 

theoretisch wärs möglich, aber nur, wenn die tiere auf der insel vor dem grund ihres aussterbens sicher sind; und gerade tierarten, die schon länger ausgestorben sind, werden sich, sollten sie doch noch überlebt haben, der neuen umwelt angepasst haben, wie z.B. einerveränderten atmosphäre oder anderen beutetieren; deshalb wären diese tiere unter umständen nicgt mehr wiederzuerkennen

nein. warum sollte die katastrophe, die vor rd. 65 millionen jahren die dinos ausgerottet hat, ausgerechnet eine insel veschont haben?

und für die existenz einer gattung braucht es nicht nur ein pärchen, sondern reichlich gleiche tiere. welche unentdeckte insel sollte es geben, die einseits so klein sein muss, dass sie sich vor satellitenüberwachcung verstecken kann und andererseits platz und lebensraum für tausende tiere beiten soll?

Natürlich, wenn niemand diese Insel kennt, dann kann man auch nicht wissen was da lebt ;-)

Ja, und es gibt noch soooo viele unendeckte tierarten ;)

Es gibt auch heute noch urzeitliche Tiere, die sich nur wenig verändert haben, u.a. Krokodile, der Quastenflosser und Haie.


Theoretisch ja
Praktisch nein

Was möchtest Du wissen?