Könnten 2 Stunden Schlaf ausreichend sein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du sagst es "wachGELEGEN". Allein dass du gelegen hast und versucht hast zu schlafen, bringt einiges. Solange du in der Tiefschlafphase nicht aufwachst ist alles bestens.

Der Körper hat einen Schlafrythmus von 90 Minuten. Das heißt bei 3 Stunden ist der Tiefschlaf genau vorbei. Wenn du dort aufwachst fühlst du dich fit. Prinzipiell reicht das manchmal.. aber wenn du das eine Woche lang durchziehst erzeugst dann wirds bemerkbar. Außerdem wenn du am Wochenende dann richtig lange schläfst, erzeugst du eine Art Jetlag in deinem Körper!

Man sollte versuchen immer zu gleichen Zeit aufzustehen, auch am Wochenende und dann Nachmittags lieber einen Mittagsschlaf von 30 Minuten machen, das hilft einiges!

Viel Glück.

user1003 15.10.2010, 13:00

Endlich jemand der meine Frage Komplett durchgelesen hat. du hast den Stern verdient.

0

Nein, sind sie nicht. Irgendwann demnächst wirst Du es merken. Dann wirst Du ganz plötzlich sehr, sehr müde sein. Wart's ab!

Der Körper (eigentlich nur das Gehirn) braucht mindestens 5 - 6, besser 8 - 9 Stunden Schlaf, um sich zu regenerieren.

das ist bei mir manchmal auch so aber am tag so gegen nachmittag merke ich dann wie müde ich werde und bin. also das reicht definitiv nicht aus.

Ausreichend - ganz bestimmt nicht.

Das mit der Müdigkeit kommt noch, bei mir war das ebenso. Spätestens morgen wirst du die ganze Zeit gähnen müssen...

Manchmal kommt der müde Punkt erst viel später, am Nachmittag oder abends.

2-3 Stunden Schlaf sind auf Dauer nicht ausreichend.

user1003 15.10.2010, 12:57

Es war ja nur die nacht. Normalerweise penne ich 6-8 Stunden.

0

wenn du abends sport machst kann das wegen dem adrenalin sein

wenn das nicht dein regelmäßiges pensum ist, wird es dir nicht schaden.

Was möchtest Du wissen?