Könnte Saudi-Arabien einen konventionellen Krieg mit Iran gewinnen?

8 Antworten

Nein, das kann Saudi Arabien nicht. Somit haben sich ja da drei Laender zusammengefunden, die das gemeinsam machen wollen. Unter den Fittichen der USA, Israel und eben Saudi Arabien.

Noch ist ja Saudi Arabien und die USA dabei im Jemen alles kurz und klein zu schlagen. Wenn sie damit fertig sind, dann geht es, laut Ankuedigung von Trump, ueber den Iran her. Die Weichen mit Sanktionen und drohungen gegen Drittlaender sind ja schon auf den Weg gebracht worden.

Der Atomwaffensperrvertrag wurde ja schon einseitig,ohne zwingenden Grund, von Trump gekuendigt. Jetzt geht es eigentlich nur noch um den Zeitpunkt, wann diese Drei losschlagen?

https://www.infosperber.ch/Politik/US-Bolton-und-Israels-Netanyahu-wollen-Krieg-gegen-den-Iran

Woher ich das weiß:
Recherche

Gewinnen im Sinne von geringere Verluste haben und deutlich mehr kaputt machen: Klar!

Saudi-Arabien steckt gigantische Summen in sein Militär, das auch personell nicht kleiner ist als das des Irans. Saudi-Arabien ist wesentlich besser und moderner ausgerüstet.

Mir ist das Land deshalb auch nicht so geheuer. Wer so viele Streichhölzer kauft, möchte damit auch zündeln. Schön, wenn sie sich darauf beschränken, Leute in ihren Botschaften umzubringen.

Es haben schon andere Länder sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht den Iran anzugreifen.

Die Saudis führen seit 3 Jahren im Jemen eine Allianz mit Unterstützung einiger westlicher Mächte gegen die Huthi Rebellen und kommen nicht wirklich voran. Im Vergleich zu einem Angriff auf den Iran ist dieses Unternehmen im Jemen eine matte Sache.

Was möchtest Du wissen?