Könnte mir jemand mein Arbeitszeugnis übersetzen?

...komplette Frage anzeigen Zeugnis  - (Arbeit, Job, Kündigung)

6 Antworten

Hallo,

vorab:
hier wird dein gesamtes Arbeitsverhältnis, das aus Ausbildung und anschließender Tätigkeit besteht, in einem einzigen Zeugnis beurteilt, das ist nicht gut, da ein Ausbildungszeugnis andere Kriterien zu erfüllen hat, als ein normales Zeugnis. Am Ende der Ausbildung steht dir ein qualifiziertes Ausbildungszeugnis zu, darum muss man sich allerdings selbst kümmern, und getrennt davon für die Tätigkeit als Gesellin ein übliches Arbeitszeugnis.

allgemein zu diesem Zeugnis:
beim Arbeitszeugnis geht es nicht nur darum, welche Aussagen welche Noten bedeuten, sondern auch darum, welche Aussagen weggelassen werden.

Was mir bei deinem Zeugnis sofort auffällt ist, dass der Ehrlichkeitsvermerk fehlt, obwohl du mit Kassenabrechnungen/ Bargeld zu tun hattest. Das lässt Spekulationen zu.... und in einem guten Zeugnis werden diese per Ehrlichkeitsvermerk explizit ausgeschlossen.

Das krumme Austrittsdatum 12. September (üblich ist Ende des Monats, in manchen Fällen der 15.) kann ebenfalls ein Indiz für erhebliche Unstimmigkeiten oder sogar eine fristlose Kündigung sein. Auch die Ausdrucksweise, dass du "auf eigene Initiative" und nicht wie üblich "auf eigenen Wunsch" das Unternehmen verlässt, lässt an der ansonsten positiv formulierten Schlussformulierung erhebliche Zweifel aufkommen.

Auch wenn die meisten Einzelaussagen in diesem Zeugnis in etwa im 2er Bereich liegen, so fällt ebenfalls auf, dass es insgesamt relativ kurz verfasst ist, und dir an keiner einzigen Stelle in der Leistungsbewertung  Erfolg bescheinigt wurde. In einem wirklich guten Zeugnis erwartet man dies:

Hervorzuheben sind ihr analytisches Denkvermögen und ihre Auffassungsgabe.

Ja, was sagt uns das? 
Dort wird nicht erwähnt, dass dank des analytischen Denkvermögens du stets gute Lösungen gefunden hast und diese erfolgreich umgesetzt hast
 ------ Da hätte man auch schreiben können: dank ihrer Augen konnte sie sehen.------ 
Normalerweise hebt man in Arbeitszeugnissen besondere Leistungen hervor, wenn dem so ist,  ansonsten wirkt es wie Ironie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
03.10.2016, 21:56

Irgend ewas stimmt bei diesem Zeugnis (bzw. bei dem Verhältnis zwischen AG und AN) nicht... :((

1

"Sie agierte ruhig" - Du hast Dir zu viel Zeit gelassen und wenig gearbeitet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Istegaljetzt
02.10.2016, 22:23

Habe immer am meisten verkauft von allen. Das grenzt doch an Schikane

0

"für ihre stets guten Leistungen und "Aufgaben in guter Weise" ist 2-3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
02.10.2016, 22:28

eine gute Mitarbeiterin ist schon eher 3 , hervorragende bzw ausgezeichnete wäre eine 1

1

Ein sehr schönes Zeugnis.... Wir haben es zu Zweit durchgelesen und kommen zum selben Ergebnis: 

GUTE 2 !!

(Wir kennen uns mit Arbeitzeugnissen aus)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
03.10.2016, 23:57

Das wage ich zu bezweifeln - sowohl die "Benotung" als auch das Auskennen mit der Materie!

1

Jetzt sehe ich es auch! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein GUTES Zeugnis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
03.10.2016, 23:58

"Gut" ist relativ - und bei diesem Zeugnis ganz besonders...

1

Was möchtest Du wissen?