Könnte mir jemand erklären,wie ich die Neutronen,Protonen,Nukleonenzahl und die Elekronenanzahl der Hülle bei K-60(wichtig,dass es mit "-" ist) herausfinde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

K-60 ist lediglich eine andere Schreibweise
z.B. kann man 12  6 C auch als C-12 schreiben.

Die Zahl nach dem Strich gibt die gesamte Menge an Nukleonen an (also Neutronen und Protonen). Die Anzahl der Protonen (und damit auch Elektronen) kann man dann im Periodensystem ablesen.

Beispiel: K-60 ==> Kalium mit 60 Nukleonen
aus dem PSE: K hat 19 Protonen/Elektronen und damit hier theoretisch  41 Neutronen
(Bin mir nicht sicher, ob das überhaupt möglich ist)

Wirklich danke :) !

0
@secretdeny

dürfte ein Schreibfehler sein: K-40 ist bereits schwach radioaktiv (extrem weicher ß-Strahler, der bis heute noch nicht vollständig zerfallen ist), es gibt Co-60 (wird?/wurde als harter (Gamma?)Strahler zur Tumorzerstörung eingesetzt.)

2

Ich weiß nicht, was Du mit '-' meinst. Elektronen sind immer negativ geladen. Und es gehören zu einem Atomkern so viele Elektronen, wie Protonen in ihm vorhanden sind.

In der Aufgabe ist die Schreibweise halt z.B. K-60 ,was davor nicht so war. Davor wurde es z.B. so notiert : 208 82 Pb (die 82 war unter der 208 wie bei einem Bruch,aber ohne Bruchstrich) Das ist mir wichtig

0
@secretdeny

Nun, K-60 gibt es erst einmal nicht. Die höchste Atommasse von Kalium beträgt lt. Wikipedia 43. Hier ist es im Grunde recht einfach: Kalium hat die Kernladungszahl 19. Somit sind in einem Kaliumatom 19 Protonen und 19 Elektronen. Somit bleiben noch 24 Neutronen.

0

Was möchtest Du wissen?