könnte mir bitte jemand die Geschichte vom Propheten Jesaja zusammenfassen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r PersianKitty99,

Du bist ja noch recht neu bei gutefrage.net und kennst die Richtlinien daher vielleicht noch nicht so gut. Daher möchten wir Dich daran erinnern, dass gutefrage.net eine Ratgeber-Plattform ist und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen. Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht. Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Sophia vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Jesaja war der Sohn des Amoz — nicht zu verwechseln mit Amos, einem anderen Propheten aus Juda (1:1). Die Heilige Schrift schweigt über seine Geburt und seinen Tod, obwohl er gemäß der jüdischen Überlieferung von dem bösen König Manasse zersägt wurde. (Vergleiche Hebräer 11:37.) Seine Schriften zeigen, daß er sich mit seiner Frau, einer Prophetin, und wenigstens zwei Söhnen, die prophetische Namen hatten, in Jerusalem aufhielt (Jes. 7:3; 8:1, 3). Er diente während der Zeit von wenigstens vier Königen Judas: Usija, Jotham, Ahas und Hiskia; offensichtlich begann er seinen Dienst um 778 v. u. Z. (als Usija starb oder vielleicht früher) und fuhr damit wenigstens bis nach 732 v. u. Z. (Hiskias 14. Regierungsjahr) fort, diente also mindestens 46 Jahre. Ohne Zweifel hatte er bis zum letzteren Zeitpunkt seine Prophezeiung auch schriftlich niedergelegt (Jes. 1:1; 6:1; 36:1). Weitere Propheten seiner Tage waren Micha in Juda und im Norden Hosea und Oded (Mi. 1:1; Hos. 1:1; 2. Chr. 28:6-9). 7 Es gibt eine Fülle von Beweisen für die Glaubwürdigkeit des Buches Jesaja. Abgesehen von Moses wird kein anderer Prophet von den christlichen Bibelschreibern häufiger angeführt. Ebenso gibt es eine Fülle geschichtlicher und archäologischer Beweise, die das Buch als echt bestätigen, wie zum Beispiel die geschichtlichen Aufzeichnungen der assyrischen Herrscher, darunter auch Sanheribs sechseckiges Prisma, auf dem er seinen eigenen Bericht der Belagerung Jerusalems wiedergibt (Jes., Kap. 36 und 37). Der Trümmerhaufen, der einst Babylon war, zeugt immer noch von der Erfüllung von Jesaja 13:17-22. Jeder einzelne der Tausende von Juden, die aus Babylon zurückzogen — befreit durch einen König, dessen Name, Cyrus, von Jesaja fast 200 Jahre vorher aufgeschrieben worden war —, war ein lebendiges Zeugnis. Es ist gut möglich, daß diese prophetische Schrift später Cyrus gezeigt wurde, denn als er den jüdischen Überrest befreite, sagte er, daß Jehova ihn dazu beauftragt habe (Jes. 44:28; 45:1; Esra 1:1-3). Die ersten sechs Kapitel zeigen den Schauplatz Juda und Jerusalem und berichten von Judas Schuld bei Jehova und von Jesajas Beauftragung. Die Kapitel 7 bis 12 handeln von drohenden feindlichen Übergriffen und von der Verheißung auf Erleichterung durch den von Jehova beauftragten Friedefürsten. Die Kapitel 13 bis 35 enthalten eine Reihe von Aussprüchen gegen viele Nationen und die Vorhersage, daß Jehova für die Rettung sorgen wird. In den Kapiteln 36 bis 39 werden geschichtliche Ereignisse der Regierung Hiskias beschrieben. Die übrigen Kapitel, 40 bis 66, haben die Freilassung aus Babylon, die Rückkehr des jüdischen Überrests und die Wiederherstellung Zions zum Thema. Die Prophezeiung konzentriert sich insbesondere auf Gottes Königreich in den Händen des Messias. Jehova ist der höchste König, und er ist es, der uns rettet (33:22). Aber wie verhält es sich mit dem Messias? Was der Engel Maria in bezug auf das Kind ankündigte, das geboren werden würde, zeigte, daß sich Jesaja 9:6, 7 erfüllen sollte, indem ihr Sohn den Thron Davids empfangen ‘und er für immer als König über das Haus Jakob regieren und sein Königreich kein Ende haben würde’ (Luk. 1:32, 33). Aus Matthäus 1:22, 23 geht hervor, daß Jesu Geburt durch eine Jungfrau eine Erfüllung von Jesaja 7:14 war, und Jesus wird als „Immanuel“ identifiziert. Etwa 30 Jahre später kam Johannes der Täufer und predigte, daß sich „das Königreich der Himmel . . . genaht“ habe. Alle vier Evangelienschreiber führen Jesaja 40:3 an, um zu zeigen, daß dieser Johannes derjenige war, ‘der in der Wildnis rief’ (Mat. 3:1-3; Mar. 1:2-4; Luk. 3:3-6; Joh. 1:23). Bei seiner Taufe wurde Jesus der Messias, der Gesalbte Jehovas — das Reis oder die Wurzel Isais —, der über die Nationen herrschen sollte. Auf ihn müssen sie in Erfüllung von Jesaja 11:1, 10 ihre Hoffnung setzen (Röm. 15:8, 12).

Jesaja (hebr. Jeschajahu ‏ישעיהו‎) ist neben Jeremia, Ezechiel und anderen einer der großen Schriftpropheten des Tanach, der hebräischen Bibel. Im Kanon des Alten Testaments steht sein Buch an erster Stelle der Prophetenbücher. Jesaja wirkte im damaligen Südreich Juda zwischen 740 und 701 v. Chr. in der Zeit der Bedrohung durch die antike Großmacht Assyrien.

Er verkündete Juda, Israel und Assur Gottes Gericht, aber auch eine endzeitliche Wende zu universalem Frieden, Gerechtigkeit und Heil. Als erster Prophet Israels verhieß er den Israeliten einen zukünftigen Messias als gerechten Richter und Retter der Armen (vgl. Jesaja-Apokalypse).

Aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Jesaja

Tipp: Besorg dir mal die "Neues Leben" Bibel. Das ist eine ganz normale Bibel, die in unsere normale, heutige, moderne Sprache übersetzt wurde und sich dabei so nahe am Urtext orientiert, wie es möglich ist (also nicht, wie z.B. die "Hoffnung für alle", interpretiert, sondern tatsächlich übersetzt). Dann kommst du mit den Ausdrucksweisen der Bibel vermutlich selber gut klar.

Ansonsten: Wenn du mit der Bedeutung eines Ausdrucks Schwierigkeiten hast, frag hier einfach noch mal nach. LG Halima

(Jesạja) [Rettung von Jehova]. Ein Prophet, der Sohn des Amoz (nicht des Propheten Amos). Er diente Juda und Jerusalem in den Tagen der judäischen Könige Usija, Jotham, Ahas und Hiskia (Jes 1:1). Die Könige Pekach und Hoschea herrschten damals im Nordreich Israel, das im Jahre 740 v. u. Z., während der Dienstzeit des Propheten Jesaja, sein Ende fand. Zeitgenossen Jesajas waren die Propheten Micha, Hosea und Oded. Jesaja nahm seine Tätigkeit als Prophet offenbar nach Hosea, aber vor Micha auf (2Ch 28:9; Hos 1:1; Mi 1:1).

Jesaja konzentrierte sich zwar auf Juda, aber er äußerte auch Prophezeiungen über Israel und die umliegenden Nationen, da sie auf Judas Situation und Geschichte Einfluß hatten. Er diente lange als Prophet, denn er nahm seine Tätigkeit ungefähr im Jahr 778 v. u. Z. auf, als König Usija starb, oder vielleicht sogar schon früher und diente noch einige Zeit nach dem 14. Regierungsjahr Hiskias (732 v. u. Z.) (Jes 36:1, 2; 37:37, 38).

Jesajas Familie. Jesaja war verheiratet. Seine Frau wird als „Prophetin“ bezeichnet (Jes 8:3), was anzudeuten scheint, daß sie nicht nur die Frau eines Propheten war, sondern wie Debora, die in der Richterzeit lebte, und Hulda, die unter der Regierung Josias wirkte, von Jehova zur Prophetin ernannt worden war (Ri 4:4; 2Kö 22:14).

Die Bibel erwähnt zwei Söhne Jesajas, die ihm von Jehova „wie Zeichen und wie Wunder in Israel“ gegeben wurden, mit Namen (Jes 8:18). Schear-Jaschub bedeutet „Nur ein Überrest wird (Die Übriggebliebenen werden) zurückkehren“.

Ein anderer Sohn Jesajas erhielt seinen Namen schon vor seiner Empfängnis. Der Name Maher-Schalal-Hasch-Bas, der dem Jungen auf Gottes Geheiß gegeben wurde, bedeutet „Eile, o Beute! Lg J.

Bitte googelt ihn einfach wenn ihr nicht wisst wer das ist, schreibt mir hier bitte nur Zusammenfassungen.

Danke

Das ist dein Job! Aber danke für den Tipp mit Google ....

0

Geht's noch? Du bist ja ganz schön unverschämt!

0
@user1295

Bitte? Wer ist hier unverschämt? wenn ich die frage stell will ich halt auch antworten und nicht hundert mal die frage: wer ist jesaja?

0
@user1295

Bitte? Wer ist hier unverschämt? wenn ich die frage stell will ich halt auch antworten und nicht hundert mal die frage: wer ist jesaja?

0

Was möchtest Du wissen?