Könnte man, wenn man sehr vorsichtig und langsam und mit viel Schneidöl arbeitet, eine 40mm Stahlplatte (Baustahl 235Jr+N) mit einer Stichsäge schneiden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

40mm stahlplatte? viel spaß ich habe letzte woche 30 mm stahl"blech" mit einer flex geschnitten und das war schon mühsam schnittlänge gute 5 meter.

ich würde dir raten einfach mit der kleinen flex ca 1cm "vorritzen" und dann mit der großen Flex durchjagen...bei der großen flex besteht auch weniger die gefahr des verkantens.

Bei der Kleinen Flex bist du auch eher auf der sicheren seite wenn du eine Trennscheibe ab 4 mm aufwärts nimmst bei dieser materialstärke. und wenn du genau schneidest kannst du sie ja umdrehen und beidseitig einschneiden.

schutzbrille und lange schutzkleidung nicht vergessen ;)

Das ist das ja, ich hab nur ne 125er

Und mit einer 4mm Schreibe dauert das doch viel länger weil mehr Material entfernt werden muss oder?

0
@Drachenschmiede

schneller wie mit ner stichsäge wirste so oder so sein. ob du ne 2 mm scheibe oder 4 mm nimmst ist  von meiner seite auf die erfahrung zurückzuführen und aufgrund deiner frage tendiere ich zu laie.

. ich als gelernter metallbauer greife natürlich zur 2 mm scheibe da die arbeit mit der flex mein täglich brot ist.

1

40mm Baustahl ist schon ordentlich.....

Dürfte aber mit einer ( großen ) Flex ohne weiteres zu machen sein.

Dauert zwar, aber " gefährlich " ist daran eher wenig wenn man mit einem Zweihand-Winkelschleifer umgehen kann.

Klar kann man das auch mit einer Stichsäge sägen, das dauert aber erheblich länger.

Wenn dir die 40mm mit der Flex von einer Seite zu viel sind, schneid doch von beiden Seiten ( mit einer Anschlagsleiste wird das sogar relativ genau ).

Das ist das ja, ich hab nur ne 125er

0
@Drachenschmiede

beidseitig 20 mm einschneiden dürfte kein problem sein nimmste halt ne 4 mm scheibe...ist ungefährlicher beim verkanten dass sie dir um die ohren fliegt

1
@Drachenschmiede


Das ist das ja, ich hab nur ne 125er

Was größeres hab ich zu Hause auch nicht, aber ich hätte jetzt kein Problem damit, Material zu trennen was dicker ist als das maximal mögliche was man mit der jehweiligen Flex trennen könnte.

Wie gesagt....: zur Not eben von beiden Seiten.

1
@Drachenschmiede

aber dauert das nicht viel länger weil eine 4mm mehr Material abtragen muss?

Klar.....

1
@Drachenschmiede

Ich trenne regelmäßig rostfreie-und hochlegierte Stähle in Stärken von mehr als 20...30mm, alles grundsätzlich mit nicht mehr " Gefahr " verbunden, wie der Gebrauch eines Winkelschleifers sowieso.

1

Ich hab mich schon bei einer 40mm Buchenholzplatte mit einer Stichsäge recht schwer getan.

Mit der Bandsäge sieht es anders aus.

Immer wenn ich mir Videos von " Amis " anschaue wie und womit die Metall bearbeiten frage ich mich, wie die es eigentlich zum Mond geschafft haben.....

0

Was möchtest Du wissen?