Könnte man wegen sexueller belästigung schadensgeld bekommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Salue

In der Schweiz würde dies wie folgt ablaufen:

Der Täter wurde bei einem Gerichtsverfahren bestraft, wenn der Tatbestand der sexuellen Belästigung bewiesen werden kann.

Beim Gerichtsverfahren würde der Richter, beim Antrag durch den Anwalt des Opfers auf eine Entschädigung, vermutlich auf den Zivilweg verweisen.

Das Opfer müsste also ein erneutes Verfahren gegen den Täter anstrengen.

Die Entschädigungssummer dürfte in diesem Fall allerdings nicht allzu grossartig ausfallen. Meistens ist es ja auch so, dass das Opfer die Sache eigentlich ganz gerne abschliessen möchte.

Da kann man sich dann überlegen, respektive mit dem Anwalt absprechen, ob man wirklich noch mehr "Wirbel" machen möchte.

Unser Gerichtssystem ist eher "Täter orientiert". Wenn dieser eine unglückliche Kindheit geltend macht, ist er schon fast freigesprochen.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland nennt man das interkulturelle Vielfalt.

Da würde man kein Schadensgeld bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, übrigens nennt sich das Schmerzensgeld und Schmerzen hat er dir ja wohl beim Grabschen nicht zugefügt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VERMOUTxBOURBON
30.07.2016, 20:47

Niemand hat mich begrabscht das ist einfach nur eine frage😂😂

0

Hast du Geldmangel und überlegst nun dich begrabschen zu lassen damit du per Anzeige an Geld kommst? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VERMOUTxBOURBON
30.07.2016, 18:50

Ähm nein? Ist nur ne frage? Ich habe genug geld....

0

Was möchtest Du wissen?