Könnte man von Kanada bis nach Russland ein Loch bohren?

...komplette Frage anzeigen Erde - (Physik, Wissenschaft, Welt)

9 Antworten

Der lithostatische Druck in 1500km Tiefe beträgt 50Gpa (das ein halb millionenfache des Normaldruckes).

Welches Material gedenkst du zu verwenden, um dein gebohrtes Loch gegen diesen gigantischen Drück abzustützen.

PS: Es müßte außerdem einer Temperatur von über 2000° standhalten.

Wenn man von Montreal nach Moskau (7000 km) bohren würde, würde man in der Mitte eine Tiefe von 1020 km erreichen. Damit bewegt man sich mitten im unteren Erdmantel. Die höchste bisher erreichte Tiefe liegt bei etwa 12 km. Im unteren Erdmantel verändern sich alle bekannte Materialien, so dass es nach klassischen Methoden unmöglich ist da hinzukommen. Doch hatte mal Professor Knox einen Plan; leider ging der verloren.

Nein, die Temperaturen sind schon unter der Erdkruste extrem hoch, das Gestein ist flüssig, hinzu kommt der starke Druck. Man kann keinen Tunnel durch eine Flüssigkeit bohren und selbst wenn man die Tunnelwand gleich mit durchstoßen würde, würde diese in kürzester Zeit schmelzen, abgesehen davon, daß sie keinerlei Halt hätte.

Geht nicht, und könnte mir auch nicht vorstellen, daß es jeweils möglich sein wird.

Wenn überhaupt innerhalb der Erdkruste und der Erdkrümmung folgen, z.B. unter dem Atlantik oder Pazifik durch. Aber selbst das ist nach heutigem Stand der Technik nur theoretisch möglich. Es gibt ja auch Plattenverschiebungen und andere Aktivitäten, die zu beachten sind.

Wird schwer.

Hoher Druck und Temperatur. Man bräuchte also einen hitze- und druckbeständigen Roboter, der wir ein Maulwurf funktioniert und die Richtung korrigieren kann.

Zudem bräuchte man ein Navigationsmechanismus und für alle Fälle einen Selbstreparatur oder Bergungsmechanismus.

Theoretisch also möglich. Praktisch und wirtschaftlich eher nicht :)

Geht nicht. Auch wenn es auf der Skizze nur wie "an der Oberfläche kratzen" aussieht, ist es viel zu tief (zu nah am Erdkern in diesem Fall)  Die dort unten herrschende Hitze lässt alles schmelzen. Schon bei ca. 12 km hat man über 200 Grad und 12 km ist ein Witz im Vgl zu der Tiefe aus der Skizze oben.

Heute noch nicht ....

Im Erdmantel herrschen Temperaturen zwischen einigen 100 °C an der Mantelobergrenze und über 3500 °C an der Mantel-Kern-Grenze.

Aber vielleicht in der Zukunft mal ...

wenn du etwas findest das hitzebeständig genug ist und nicht schmilzt oder verbrennt und auf dem auf dem weg dahin auch nicht stumpf wird, ja

inwiefern das "oberhalb der Erde" sein soll weiss ich zwar nicht, aber ohne weitere Infos ist das erstmal moeglich.

Wenns jetzt darum geht, ob du das alleine schaffst: nein

Ob man das fuer 1000 Euro machen lassen kann: nein

Ob es realistisch ist, dass die Menschheit das mal machen koennte: nein

Ob die Menschheit theoretisch mit den Mitteln, die heutzutage zur Verfuegung stehen, also Stand der Technik und Rohstoffe auf der Erde: denke schon

Ob es Physikalisch moeglich ist, dass eine Spezies mit den Ressourcen des Weltals irgendwann mal sowas machen koennte: aber sicher das!

Wenn man also genauer drueber nachdenkt waere die Frage schon zu 90% beantwortet, wenn man denn wuesste wie die Frage genau lautet ;-)

#42

Warum einfach (nimm ein Flugzeug), wenn es auch umständlich geht (wie ein Maulwurf einen Tunnel graben). ??

Was möchtest Du wissen?