Könnte man sich mit einen Menschen Unterhalten der aus dem Jahre 1450 kommt ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du meinst mit einem Deutschen, oder?

Der Adel hatte im Heiligen Römischen Reich (deutscher Nation) natürlich nicht Französisch als Muttersprache und auch nicht der gesamte Klerus verstand Latein.

Um 1450 gibt es auf heute deutschsprachigem Grund zwei Sprachen: das Niederdeutsche, das in Norddeutschland gesprochen wird (es geht später mit dem Machtverfall der Hanse zurück und wird vom Hochdeutschen verdrängt) und das Hochdeutsche, das man in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz spricht. 

In Norddeutschland würdest du also nichts verstehen. Der Rest des deutschen Reichs, also der hochdeutsche Teil (hoch weil gebirgig), ist ein bloßes Dialektkontinuum. Die Standardsprache wird von den Wiener und Prager Kanzleien erst herausgebildet und beginnt sich erst mit Luthers Bibelübersetzung hundert Jahre später zu festigen. 

Du hast den Vorteil, dass man 1450 bereits neuhochdeutsch redet, genauer gesagt frühneuhochdeutsch (heute sprechen wir spätneuhochdeutsch). Lautwandel und andere verändernde Prozesse gehen langsam dem Ende zu. Für die nächsten sechshundert Jahre wird sich die deutsche Sprache kaum verändern. 

Wenn du Standarddeutsch sprächest, verstünde man dich wahrscheinlich überall im Südteil des Heiligen Römischen Reiches. Allerdings könnten dir die Bauern nur in einem regionalen Dialekt (vornehmlich wären das Bairisch in Österreich und Bayern, Alemannisch in Schwaben und der Schweiz, Fränkisch in Mitteldeutschland und Obersächsisch in Böhmen und Obersachsen) antworten. 

Mit den Adligen wäre es vermutlich nicht anders. Nur die Kanzlisten hätten vielleicht schon Urstandarddeutsch drauf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube kaum. dass ich einen mittelalterlichen Deutschen verstehen könnte. Und er mich auch nicht. Klar, würde man erkennen, dass dieser Mensch irgendwie eine Sprache spricht, von der man einiges versteht, aber miteinander reden? Ich weiß nicht.

Na ja und würde er/sie mich verstehen? Keine Ahnung. Eher erst mal nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponentiavogel
10.09.2016, 12:03

1450 ist zum Glück nicht mehr Mittelalter.

0

Was möchtest Du wissen?