Könnte man sagen Deutschland ist schon überbevölkert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es geht nicht nur um die Fläche eines Landes, sondern darum, wie viele Menschen dort leben und versorgt werden können. Und danach ist Deutschland längst nicht überbevölkert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch braucht ja mehr als ein paar Quadratmeter, auf denen er sich hinlegen kann.

Die Fläche ist also keine brauchbare Größe, auf Übervölkerung zu schließen.

Ich definiere die Grenze mal so: Wenn das Bruttoinlandsprodukt nicht mehr ausreicht, die Bevölkerung mit den nötigen Dingen zur Befriedigung der Grundbedürfnisse zu versorgen, würde ich die Grenze erreicht sehen.

Davon sind wir aber mit Sicherheit noch ein paar zig Millionen Menschen entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz Westeuropa ist schon ueberbevoelkert. Es ist auch nicht nur eine Frage von der Groesse eines Landes, sondern, wieviel des Landes ist wirklich bewohnbar, und wieviel Lebensmittel kann man im Land produzieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland leben durchschnittlich 225 Menschen auf einem Quadratkilometer.

Zum Vergleich: In Belgien sind es 364, in den Niederlanden 402, in Südkorea 490 und in Bangladesch 1062.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
19.01.2016, 06:18

Na da haben wir noch genügend Platz dann können ja locker noch 3 Millionen zu uns kommen.

0

82 Millionen habe ich kürzlich gelesen.So richtig auffällig ist ein Autotour die ich von Deutschland durch Westeuropa gemacht habe,außer den Niderlanden sind andere Länder weiníger besiedelt . Es wird auch viel Fläche verbaut durch Reihenhäuser an den Stadträndern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?