Könnte man sagen, dass natürliche Systeme (Lebewesen) Planeten gebundene und künstliche Systeme (Roboter) Solar gebundene Systeme sind?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 4 ABSTIMMUNGEN

Weder noch! 75%
Nein, eher nicht! 25%
Ja, durchaus! 0%

6 Antworten

Weder noch!

Könnte man sagen - oder auch nicht, denn weder für die eine noch für die andere Kategorie gibt es Kriterien, woran man das festmachen könnte. 

Oder hast Du Daten für Deine Annahme vorliegen - wenigstens eine? 

Es könnte Planeten mit einer Computerintelligenz geben, obwohl nicht klar ist, wie sich ein paar Sandkörner ohne äußere Einwirkung zu Siliziumchips zusammenschließen könnten. 

Es könnte Intelligenz aber auch in interstellaren Wolken geben, welche Energie von den Sternen beziehen. 

Vier ältere SF-Romane bzw. Geschichten, die beide Aspekte beleuchten: 

Computerintelligenz: 

Olof Johannesson (Pseudonym): "Saga vom großen Computer". (schwedisches Original: Johannes Alfven: "Sagan om den stora datamaskinen") Dort ist die Menschheit nur eine Zwischenstation zur Computerzivilisation einer fernen Zukunft gewesen. 

Fred Hoyle: "A wie Andromeda - Geheimbotschaft aus dem All" (englisches Original: "A for Andromeda" und "Andromeda Breakthrough") 

Interstellare bzw. interplanetare Intelligenz: 

Fred Hoyle: "Die schwarze Wolke" (englisches Original: "The Black Cloud") 

Und SF-Kurzgeschichte von Isaac Asimov, Biochemiker und SF-Autor: "Der sprechende Stein" (englisches Original: "The Talking Stone"). Dort stellt er eine Spekulation über Silizium als möglichen Zellbaustein an, der sich auf der wasserarmen Oberfläche eines Planeten in der Evolution durchgesetzt hat. 

Beim Alter des Universums und der fast unendlichen Anzahl von Sternen könnte vieles möglich sein, auch nichtbiologische Intelligenz, solange eine Entstehung nicht gegen die Naturgesetze verstößt. 

Nein, eher nicht!

Ob Leben planetar gebunden ist, kann dahingestellt bleiben.
Allerdings bewegen wir uns dann eher im Bereich Sci Fi und nicht in der Physik.

Mit den Robotern meinst Du vermutlich "Neumann Computer", oder moderner, autonome Robotik.
Gleich wie, wären diese nicht unisono solargebunden.
Das wäre weit eher eine Frage der Energie an sich, aus die die sich speisen würden.
An Energie herrscht seit dem Urknall kein Mangel im Universum, weit eher besteht der Mangel darin diese nutzbar zu machen (Kardaschow-Skala).

Aus heutiger Sicht wären autonome Roboter eine Killing Application.
Gleichwohl könnte der Mensch so selten dämlich sein, diese in Szene zu setzen.

Teilautonome Roboter und selbstlernende Roboter sind bereits heute möglich.
Die werfen bereits mehr Fragen auf, als Antworten zu liefern.
Der Mensch ist fehlerhaft, was sich bei seinen "Schöpfungen" ebenso fortsetzen würde.

Jein!

Derzeit auf der Erde sind natürlich alle Systeme von dem Planeten und der Sonne abhängig, ganz egal, ob sie Solar-, Wind-, fossile oder Kernenegie benutzen.

Fossile Energieträger sind nämlich auch durch Leistungstransfer der Sonne entstanden, bzw. wurde der Kohlenstoff in Sternen erbrütet und selbst Uran ist das Produkt von Sternen.

Mit der Kernfusion ist das aber ein anderer Fall. Dabei greifen wir tatsächlich auf Material zurück, das direkt beim Urknall entstanden ist. Und ja, wir beherrschen Kernfusion nicht nur in Wasserstoffbomben, sondern auch in einem Tokamak, auch wenn wir bisher noch keine Fusion mit positiver Energiebilanz zustande gebracht haben. Also müssen künftige Maschinen, z.B. im Weltall, nicht zwingend von der Sonne abhängen.

Die ursprüngliche Entstehung von Leben ist durchaus planetengebunden und die Erstproduktion von Maschinen auch. Aber weder für das eine noch für das andere wird das dauerhaft so bleiben. Es spricht nichts dagegen, daß z.B. Menschen auch außerhalb der Erde aufwachsen und leben können und natürlich können wir auch im Weltall Maschinen produzieren.

Solar abhängig sind diese Systeme im All nur insofern, als sie sich in solarer Umgebung befinden. Z.B. sind die beiden Voyager-Sonden gerade dabei den Einflußbereich der Sonne zu verlassen, was künftig vermutlich häufiger vorkommen wird.

Gruß

Ohne Sonne gäbe es keine Energieträger auf der Erde. Strom der für Roboter gebraucht wird kann man nur durch Biomasse, Erdöl, Kohle, Gas oder Holz erzeugen. Alles dies gäbe es aber ohne die Sonne nicht.

mulano 07.07.2017, 00:31

Bei den Lebewesen ist es das gleiche. Ohne Sonne gäbe es sie nicht. Genauso würden auch die Planeten nicht um die Sonne kreisen.

0
Weder noch!

Hallo,

nein, weil Roboter ja zunächst einmal von den natürlichen Lebewesen gebaut werden müssen :-)

Weder noch!

Solar gebunden ist nur unser Planetensystem mit den dazugehörigen Monden und Asterioden. Die beiden anderen Thesen sind irrelevant!

Was möchtest Du wissen?