Könnte man Sachen an einer Schnur ins Weltall lassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Gegenstand soll sich immer über dem selben Punkt der Erdoberfläche befinden, sonst würde sich die Schnur durch die Erdrotation um die Erde wickeln.

In etwa 35800 km über dem Erdboden sind Fliehkraft und Erdanziehung ungefähr gleich groß, der Satellit würde von alleine immer an derselben Porsition bleiben. Wenn deine Schnur also 35800 km lang ist, würde der Gegenstand ganz vonalleine auf Position bleiben.

Wenn die Schnur kürzer wäre, würde der Gegenstand auf den Boden zurückfallen, da die Schwerkraft überwiegt.

Ist die Schnur dagegen länger, würde die Fliehkraft stärker als die Erdanziehung und es würde Zug auf die Schnur kommen. Ohne Schnur würde der Satellit sich weiter von der Erde entfernen, mit Schnur würde auf die Schnur genau die Kraft wirken, die sozusagen an zuviel der Fliehkraft da ist.

Kommt auf die Flugbahn des Satelliten an. Wenn man mal davon ausgeht, dass man ein Seil hat, welches die Belastungen, welche bei längen von mehreren 100km länge auftreten, aushält und leicht genug ist, um von einer heutigen Trägerrakete in jeden Erdorbit gebracht werden zu können ( was es zurzeit noch nicht gibt), dann ist die Frage " Wo fliegt der Gegenstand hin" schon einfacher zu beantworten.

Sollte der Satellit nur nach oben, jedoch nicht zur Seite beschleunigt worden sein, würden Satellit, Kabel und Nutzlast am Seil zurück auf die Erde fallen und in der Erdatmosphäre verglühen.

Sollte der Satellit, an dem das Kabel fest ist, Geostationär sein ( was bedeuten würde, dass er nur über dem Äquator sein kann) und die Nutzlast genau beim Satellit ausgesetzt wird, würde sie auch in den selben Orbit wie der Satellit übergehen. Wenn jedoch das Kabel auf halben wege die Nutzlast verlieren würde, würde diese auch wieder in der Atmosphäre verglühen, da sie nicht genug Geschwindigkeit für einen stabilen Orbit hätte.

Dass die Nutzlast sich natürlich den ganzen weg selber hochziehen müsste, ohne Zug auf das Kabel auszuüben muss amn auch bedenken, da bei einem Zug der Satellit nach dem Prinzip Actio=Reactio seine Orbit verändern würde und somit nicht mehr Geostationär wäre. Dadurch würde das Kabel in der Atmosphäre Reibung erzeugen, welch dann den Satellit bremst und schließlich aus dem Orbit holt.

Desweiteren gibt es viele andere Variablen, wie z.B. Wetter, Temperaturschwankungen, Materialverschleiß und Energie für den Transport der Nutzlast.

Mfg Sheppard

Das kommt darauf an, in welche Richtung der Körper geschossen wird. Wenn er nur nach oben geschossen wird, fällt er natürlich sofort wieder herunter. Wird er dagegen auf die erste kosmische Geschwindigkeit oder Kreisbahngeschwindigkeit beschleunigt, um als geostationärer Satellit in einer entsprechenden Umlaufbahn wie z.B. unsere Fernmeldesatelliten um die Erde zu kreisen über einem festen geografischen Ort, dann könnte man theoretisch eine Schnur bzw. irgend ein Zugmittel daran hängen.

Leider können bislang die Materialwissenschaftler noch kein Seil anbieten, das diesem Gewicht standhalten könnte. Aber die arbeiten allen Ernstes daran. An so einem Seil könnte man dann Aufzüge anbringen. Damit könnte man ohne Rakete zu einer Raumkapsel im Orbit fahren. Das ist keine reine Utopie mehr.

Dazu benötigst Du aber eine gewaltig lange Schnur. Und diese Schnur würde unter ihrem eigenen Gewicht reißen. Schau mal unter http://de.wikipedia.org/wiki/Weltraumlift dort findest Du auch einen Abschnitt über das benötigte Seil.

Eine solche Schnur, wenn sie reissfest genug wäre, würde das Energieproblem lösen. Man könnte diese Schnur in ein Schwarzes Loch hineinziehen lassen. Deine Frage war aber, ob die Schnur wieder zur Erde zurückfällt. Wenn du die Schnur zurückziehst, erhältst du sie natürlich, es sei den sie reisst Die eventuelle Bewegung, falls die Schnur reisst, musst du mit Hilfe von Energie-, Impuls-, und Drehimpulssatz lösen. Stell dir einfach vor, was da passieren könnte. Dann hast du schneller eine Vorstellung, als jede Rechnung.

Nein, er würde nicht auf die Erde fallen, da im Weltraum keine Schwerkraft herrscht. Der Gegenstand würde einfach so durch das Weltall treiben, bis er irgendwo von einem Planten, der Sonne o.ä. angezogen wird.

Man könnte das theoretisch machen nur der Gegenstand, sagen wir mal ein Stuhl, würde dann eine konstante Geschwindigkeit im Weltraum haben. Und da man sehr schnell sein muss um ins All zu kommen, würde es dich entweder einfach mitreißen oder du könntest das Seil nicht mehr halten. Es sei denn die Rakete würde abbremsen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und meine Erinnerungen an den Physikunterricht sind richtig.

Nein es würde nicht wieder zurückfallen sondern man könnte es lediglich mit genug kraft wieder zurückziehen und eine starke schnur natürlich :)

achso die ertrotation macht dir ein strich durch rechnung hab ich leider vergessen zu erwähnen

0
würde er dann wieder zurück auf die Erde fallen

Nein

oder könnte man ihn dann einfach wieder zurückziehen,

Ja

wo würde er sich hinbewegen im All

Bewegt sich nicht, siehe z.B. Satelitten

Was möchtest Du wissen?