Könnte man mit einem normalen Auto theoretisch für kurze Zeit unter Wasser fahren oder durch 1 Meter hohes Gewässer, oder währe das Auto gleich kaputt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Unter Wasser geht gar nicht, weil der Motor ausgeht, sobald der Lufteinlass unter Wasser kommt. Spätestens.

Der hierfür entscheidende Wert nennt sich "Wattiefe".

Ein Meter wäre mir bei einem normalen Pkw zu riskant. Sollte der Motor Wasser ansaugen, wird er beim Verdichten massiv beschädigt. Sollte Wasser in den Tankverschluss eindringen, oder beispielsweise durch die Kurbelgehäuse-Entlüftung in das Kurbelgehäuse, drohen langfristigere Schäden.

Selbst bei einem Geländewagen tut man daher gut daran, vorm Waten einige Vorbereitungen zu treffen, wenn das Wasser ernsthaft auf diese Marke zu kommt.

(ab 29:04 so etwa.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skinman
16.07.2016, 03:49

Differenziale sind ebenfalls anfällig, Wasser kann durch die Entlüftung eindringen => im Folgenden emulgiert das Öl, keine ausreichende Schmierung mehr, stark erhöhter Verschleiß. Man macht daher vor solchen Übungen Schläuche an diese Entlüftungen und führt sie in den Innenraum oder so.

0

Wir hatten in Bayern letzte Woche ueberall Ueberschwemmungen  zu kaempfen.Ich war mit nem neuen 1er BMW unterwegs und musste durch eine Ueberschwemmung mit 50cm Hoehe.Ploetzlich blieb der Motor stehen und das Licht ging sogar aus.Nach einer Stunde etwa konnte ich mit Mueh und Not den Motor nach mehreren Versuchen wieder starten,das Auto liess sich nur noch ca.25 km/h  fahren,ich war froh,dass ich nach Hause kam.Am naechsten Tag liess sich das Auto sehr schwer starten und seither ist es,als wuerde er nur auf 3 Zylindern laufen.

Also kurz und gut;Es gibt schon Autos die das koennen und das zulassen,aber gut wird es fuer kein Fahrzeug sein.Meiner hat jetzt 10t.km drauf und hat seither nur noch Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skinman
16.07.2016, 03:50

Wasserschlag => Motorschaden.

0

Bei modernen Fahrzeugen geht es wegen der elektrik nicht mehr... Div Sensoren und co Funktionieren unter Wasser nicht.

Alte Fahrzeuge (Sauger) sovie viele alte Jeeps sind aber noch davür geeignet und robuster als so mancher glaubt. Als motoreninstandsetzer hatten wir mal nen mercedes mit totalschaden auf dem Hof. Front hat bis hinterm kühler gefehlt und der Motor war komplett nakt (kein Wasser, kein Öl), lief zwecks umparken aber gut.

Die modernen Fahrzeuge sind reine Wegschmeisautos.

Wichtig ist nur das der Motor kein Wasser ansaugt. Jeeps mit "Schnorchel" könnnen so weit unter wasser fahren wie der schnorchel lang ist. Zudem wären für so eine Tauchfahrt aber noch ein oder zwei weitere Versiegelungen nötig (je nach Motor). Ob er dann im untergrund stecken bleibt ist wieder ne andere Geschichte...

Wichtig ist auch, nicht den Motor ausgehen lassen und mind auf 3k touren halten damit kein wasser in den Aupuss kann... Wenn er ausgeht oder absäuft wird peinlich.

Was passiert wenn wasser in den Motor kommt ist einfach. Sollte das Wasser es bis in den Brennraum schaffen während der Motor noch läuft (Zündet), gibs wohl ein verbogenes Pleul und Kolbenfresser. Wasser kann ja bekanntlich wunderbar verdichtet werden xD

Wenn der motor unter wasser absäuft (ohne wasser im brennraum) und man ihn direkt herauszieht, könnte es bei einem Sauger reichen die Kerzen zu entfernen und ihn leer zu orgeln. Auf jeden fall muss das Wasser aus den Brennraum raus, dann läuft er wieder.


Die viel entscheidendere Frage ist aber wie man die Fahrerkabine dicht, oder die Sitze hinterher wieder Trocken bekommt.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter Wasser läuft Wasser in den Motor über die Luftansaugung und die Kraftstoffverbrennung, für die Luft notwendig ist, kommt zu Stillstand, ausserdem kommt auch Wasser in den Ölkreislauf und macht den Motor reif für die Schrottpresse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange der motor noch luft ansaugen kann und kein wasser kann das Auto theoretisch fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jenachdem mit welchem Auto !!
Wenn der Auspuff unter Wasser ist musst du auf dem Gaspedal bleiben sonst säuft er ab oder das Auto geht direkt aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist für dich ein normales Auto?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

durch das "Abschrecken" des betriebswarmen Leichtmetall-Motorblock kann bereits einiges kaputt gehen.
alte Motoren je nach Art der Abdichtung der elektrischen Bauteile und der Frischluft-Versorgung können hier ggf. länger bestehen!
na denn, Optiman

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skinman
16.07.2016, 03:52

Schäden durch Abschrecken halte ich für ausgeschlossen, nachdem ich bereits viele Motorräder mit warmem Motor abgekärchert habe, ohne dass da irgendwas passiert wäre. Sogar luftgekühlte. Man kann mit denen auch problemlos Furten durchqueren, ohne dass der Motor platzt. Habe ich ebenfalls schon mehrfach getan.

0
Kommentar von Optiman
16.07.2016, 10:29

wir reden hier aber doch von Auto- Reihenvier- od. mehr Zylinder Motoren.
Diese Motorgehäuse sind mit deinen abgekärchertn Einzylindern nicht vergleichbar. Allein die längenunterschiede der verbauten Wellen.
bitte mache da mal deine Erfahrungen auf eigene Kosten !
na denn, Optiman

0

Unter Wasser nicht, aber ein Meter Tiefes Wasser auf jeden Fall, wenn man sich ein Toyoto Landcruiser anschaut...

Toyota Landcruiser - (Auto, Motor)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst das mit deinem Auto selbstverständlich tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurze Antwort: Ja. ein E-Auto sollte mit passender Verkleidung dazu in der Lage sein. Die Frage ist aber zu unpräzise, da du wahrscheinlich auf den Verbrennungsmotor hinauswolltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?