Könnte man Fisch direkt aus dem Bach und total roh bedenkenlos essen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

eine Bachforelle kannst Du z.B. ohne Bedenken roh essen. Nematoden sind zwar auch bei einigen Süßwasserarten bekannnt, betreffen aber meist die Meeresfische, die diese über die Nahrungskette aufnehmen (Wasservögel, Heringe, Endwirt wie Dorsch, Kabeljau oder Seelachs etc..).

Salmonidenartige wie Forelle, Lachs oder Saibling werden ja z.B. auch als "Gravedlachs" zubereitet, wobei die Fische im Prinzip roh bleiben und nur durch Gewürze wie Salz und Zucker (Salzgarung) für eine gewisse Zeit konserviert sind. Ein anderes Beispiel wäre Carpaccio und hier wird der Fisch ja auch nicht vorher eingefroren.

Bei Meeresfischen besteht aber durchaus die Gefahr von Nematoden (Spulwürmern).

Es besteht natürlich immer ein Restrisiko, wenn man rohe Lebensmittel isst (z.B. hinsichtlich Bakterien), aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

LG Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh da bin ich mir nicht sicher ich hab davon schoneinmal gehört dass das geht (siehe Sushi) aber das kommt sicher auf den Fisch und die Fangregion an.

Würde mich aber auch mal interessieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackfire107
17.08.2016, 04:14

er hat in dem Video einen Lachs gegessen. ist auch der Fisch der für manches Sushi verwendet wird ^^

0

Lebensmittel werden nicht grundlos gekocht oder gebraten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?