Könnte man Feuer mit Feuer bekämpfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei der Waldbrandbekämpfung und Vorbeugung wird das schon immer gemacht. Auch das Wegsprengen von Flammen, etwa beim Brand von Öl- oder Gasquellen, ist eigentlich Feuer mit Feuer bekämpfen. Man könnte vielleicht auch brennendes Leichtmetall löschen, indem man eine relativ kühle Gasflamme darüber schickt, aber das ist jetzt reine Spekulation und sicherlich nur in ganz speziellen Fällen möglich.

Wie bereits gesagt, bei Waldbränden wird dies gemacht. Es funktioniert jedoch nicht darum ob eine Flamme kälter ist, sondern darum, dass Feuer Sauerstoff benötigt.

-> zu viel Feuer -> verbraucht viel Sauerstoff (+ Sog usw...) -> beide Feuer/Flammen erlöschen.

  • Stichwort: Gegenfeuer
  • Den Ausdruck "Da muss man Feuer mit Feuer bekämpfen" kommt daher, da dies eine letzte Möglichkeit ist, welche sehr gefährlich ist. (Man kann zwischen den Beiden Feuern eingeschlossen werden)
0

Feuer mit Feuer bekämpfen, den Ausdruck kenne ich nur bei der Waldbrandbekämpfung --> es wird ein Gegenfeuer gelegt, um dem Hauptfeuer die "Brennvorlage" zu entziehen.

Ja , es geht : Notmaßnahme bei Waldbrand; wird von einer nicht bewachsenen Stelle aus angelegt und dem Feuerherd entgegen getrieben, um Weiterverbreitung des Brandes zu verhindern.

(quelle: wissen.de)

nein wenn du feuer mit feuer bekämpfen willst dann verbrennst du dich (oder du bekommst einfach ein noch größeres feuer :D)

Was möchtest Du wissen?