Könnte man ein neues Land 'gründen'?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hmm naja ich kenne mich damit nicht aus, aber ich denke, dass das land welches du dir kaufst immernoch thailändisch wäre auf dem du das recht zu leben erwirbst, dh. Thailand müsste deine trennung akzeptieren und deine unabhängigkeit erlauben, sowas hat es schon mal gegeben, so gibt es zb ein eigenständiges land, auf einer ölbohrinsel an der britischen küste, samt eigener währung etc, ich habe das aber mal in einer doku gesehen, kenne mich nicht wirklich damit aus! Aber meistens werden solche länder geduldet, weil sie belächelt werden, ich denke nicht, dass ein land mit bodenschätzen oder sonstiger bedeutung ohne weiteres in ruhe gelassen wird, menschen zeigen sehr häufig das bestreben sich schwächere aber bedeutende länder unter den nagel zu reißen. Lg

Nein, im Prinzip ist jedes Stückchen Land auf der Erde einem Staat zugeteilt, ein paar sind sogar umstritten zwischen mehreren Staaten.

Um einen unabhängigen Staat zu bilden, müsste erst der Staat, zu dem das Stück Land gehört, das Stück Land in die Unabhängigkeit entlassen...

Gast2017124 27.02.2017, 18:52

Dass dacht ich mir 

0

Ich stell mir das immer mit einer im Mittelmeer durch Sandaufhäufung selbst geschaffenen Insel vor. Das Problem wäre einerseits das Geld, anderer Seits aber auch die Tatsache, damit die anderen Länder dich anerkennen du einige Zugeständnisse machen müsstest.

Und schon wäre dein Land wie jedes andere und kein besserer Ort mehr ;(

Wenn dein Land gewisse Vorzüge aufweist, ist das mit dem Geldverdienen nicht schwierig theoretisch gesehen. Und Einwohner bekommst du auch schnell, den einige Staaten würden dir viel Geld zahlen um Einwanderer und Asylanten selbst los zu werden...

Aber was wenn du Vereinbarungen triffst und sich ein anderes Land nicht daran hält?

Immer wenn ich daran denke, wache ich auf, geh in die Küche und mach mir Kaffee...

Gast2017124 27.02.2017, 18:52

" immer wenn ich daran denke wach ich auf und mach mir Kaffee " ? XD

0

Da es kein freies Land auf diesem Planeten mehr gibt, bliebe Dir nur entweder mit der entsprechenden Regierung zu verhandeln – was in dieser Global-Gesellschaft nun völlig utopisch ist – oder Dir mit Gewalt zu nehmen, was nicht Deins ist – was in dieser Global-Gesellschaft eher Gang und Gäbe ist.

Andere Optionen sehe ich da nicht, wenn man sich im Rahmen des Realistischen bewegt.

Gast2017124 27.02.2017, 05:52

Kling Logisch Alerdings kann man nicht auch Grund einfach Erwerben und es dann als Land ernennen man brauch halt sowas wie eine Regierung ... ist ja auch nur theoret

0
MarkusGenervt 27.02.2017, 06:10
@Gast2017124

Wenn Du Land erwirbst, gehört es Dir eigentlich nicht wirklich. Letztlich ist "Dein" Land immer noch Teil des Hoheitsgebietes der Nation, in dem "Dein" Land sich befindet. Somit hast Du quasi nur ein dauerhaftes oder unbegrenztes Nutzungs- und Verwaltungsrecht. Letztlich hat dann auch jeder Staat die Möglichkeit, in bestimmtem gesetzlichem Rahmen, Dir wieder Deine Parzelle zu enteignen.  Deshalb ist es dann auch nicht möglich Deine Parzelle als eigenständige Nation auszurufen.

Erschwerend kommt dann auch noch hinzu, dass die UN Dein Land anerkennen muss, damit Du auch dort im Rat ein Stimmrecht erhältst, wodurch Du wiederum eine gewisse Legitimation und auch Schutz erfährst. So gibt es heute immer noch Nationen, die sich irgendwann einmal von ihrem Ursprungsland abgelöst haben, doch immer noch nicht durch die UN anerkannt werden und somit auch ständig unter Bedrohung des ehemaligen "Mutterlandes" stehen, aber ihnen keiner helfen kann, ohne selbst eine illegale Handlung vorzunehmen, wodurch wiederum Sanktionen der UN ermöglicht werden.

Gerade im internationalen Kontext ist es besonders schwer, sich "selbstständig" zu machen.

2
PatrickLassan 27.02.2017, 08:22

Da es kein freies Land auf diesem Planeten mehr gibt,

Abgesehen vom antarktischen Kontinent gibt es noch Bir Tawil, ein Gebiet zwischen dem Sudan und Ägypten, dass derzeit von keinem Staat beansprucht wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bir_Tawil

2
Gast2017124 27.02.2017, 18:57
@PatrickLassan

Danke mir war natürlich klar dass es dann nicht endgültige ein offizielles Land ist aber wäre schön ein Schritt

0
MarkusGenervt 28.02.2017, 03:11
@PatrickLassan

Herzlichen Dank für den Hinweis. Das mit Bir Tawil kannte ich noch nicht. Wieder was gelernt :))

Wie Du jedoch selbst dem Wikipedia-Artikel entnehmen kannst, streiten sich inzwischen 3 Parteien und Bir Tawil und die Antarktis bleibt per Antarktisvertrag Niemandsland, wo halt niemand Ansprüche geltend machen kann. Ansonsten bleiben auch andere skurrile Land-Aneignungen nach der Terra-Nullius-Doktrin auch weiterhin Anekdoten aus der "Sonder-Welt" ohne internationale Anerkennung.

Somit bleibt praktisch gesehen kein Fleck hier ohne Herrscher oder Herrschaftsanspruch.

Man könnte es aber ja mal wie Lex Luthor in "Superman Returns" versuchen … ;o)

0

Du kannst auch in deinem Vorgarten ein neues Land gründen. Wichtig ist aber, dass die Staatengemeinschaft das neue Land anerkennt, und das wird wohl kaum passieren.

Interessanter Gedankenansatz.

Du hast als Thema auch "Religion" gewählt. Deshalb gebe ich Dir eine Antwort aus biblischer Sicht.

Jedermann dürfte das "Vater-Unser" kennen — das Mustergebet, um das Jesus seine Nachfolger beten lehrte.

U. a. beten sie darin um das Kommen des Reiches Gottes (Mat. 6:9).

Sie beten um nichts anderes, als um das, was in Deinem Gedankenexperiment vorkommt — nur, dass das "Königreich Gottes" sich nicht auf einer einsamen Insel abspielen soll. 

Es soll sich als WELTREGIERUNG weltweit um die Belange der ganzen Menschheit kümmern!

"Könnte man dieses neue Land gründen"? Das war Deine Frage.

Im Mustergebet heisst es:

"Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt. Dein Königreich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde" (Matthäus 6:9-13).

Obwohl Gottes Königreich im Himmel ist, wird es über die Erde herrschen (Offenbarung 11:15).

Die folgende Prophezeiung beschreibt die weitere Entwicklung: 

„Ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: ‚Jetzt ist die Rettung und die Macht und das Königreich unseres Gottes und die Gewalt seines Christus herbeigekommen, denn der Ankläger unserer Brüder [Satan] ist hinabgeschleudert worden, der sie Tag und Nacht vor unserem Gott verklagt!‘ “ (Offenbarung 12:10). 

Gottes Königreich beginnt also unter Jesus Christus zu herrschen. Und alles Böse wird beseitigt.

Auch das, was Daniel voraussagte, ist interessant dazu:

"Und in den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das nie zugrunde gerichtet werden wird. Und das Königreich selbst wird an kein anderes Volk übergehen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und [ihnen] ein Ende bereiten, und selbst wird es für unabsehbare Zeiten bestehen;" (Daniel 2:44)

Gast2017124 27.02.2017, 19:01

Dies habe ich nicht erwartet bin Buddhist wählte aber die Kategorie weil durch Religion auch viel Land beherbergt wurde strich noch ist

1

Könnte man schon. Die Frage ist nur, ob andere Länder es als gleichwertig anerkennen oder es dir wieder mit Gewalt aus der Hand reißen.

Mal sehr theoretisch angenommen du kaufst Land z.b. Thailand/Subtropen

Dann ist das immer noch Hoheitsgebiet von Thailand. Ein Recht auf Loslösung (Sezession) gibt es nicht.

Abgesehen von einigen Gebieten in der Anarktis ist das einzige Gebiet, das von keinem anderen Staat beansprucht wird, ein Landstreifen zwischen Ägypten und Sudan.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bir_Tawil

arevo 27.02.2017, 12:47

#PatrickLassan

Völkerrechtlich gibt es ein Recht auf Sezession.Dafür gibt es in der neueren Geschichte einige Beispiele.

0
PatrickLassan 27.02.2017, 12:48
@arevo

Völkerrechtlich gibt es das sogenannte Selbstbestimmungsrecht der Völker. Es ist strittig, ob dieses Recht ein Recht auf Sezession beinhaltet.

0
arevo 28.02.2017, 09:36
@PatrickLassan

#PatrickLassan

Sicher ist es strittig.Aber wenn der Sezession ein demokratisches Abstimmungsverfahren vorangeht, sieht die Sache schon etwas anders aus..Im Recht zur Sezession ist implizit auch das Selbstbestimmungsrecht enthalten und mitgedacht.

Denn der Sezession geht ein politischer Prozeß voraus, der eine bestimmte Bürger dazuveranlaßt, den Staatsverband zu verlassen.

Z.B. die gesprochene Sprache und gewachsene Kultur wird nicht mehr anerkannt und die Interessen der Bürger damit mit Füssen getreten.

0
Zicke52 27.02.2017, 19:35

Der Landstrich wurde ja inzwischen von einem Amerikaner beansprucht (den ich auch in meiner Antwort erwähnt hatte) und zum "Königreich Nordsudan" erklärt. Wie weit die Sache rechtlich fortgeschritten ist und ob er eine Chance auf Anerkennung hat, geht aus dem Artikel nicht hervor.

0
PatrickLassan 27.02.2017, 19:36
@Zicke52

Beanspruchen kann man eine Menge. Ich glaube nicht, dass er seinen Anspruch durchsetzen kann.

0

Wurde 2014 gemacht. Google "Amerikaner gründet Königreich in Afrika".

Seine kleine Tochter wollte Prinzessin sein - also hat er ihr zum 7. Geburtstag ein Land geschenkt. 

Sicher. Im Kopf,  auf dem Papier oder Du schreibst ein Buch über Dein neues Land. Na dann viel Freude davei !!!

Gast2017124 27.02.2017, 18:59

Naja ist ja sehr theoretisch ich sage ja nicht dass ich dass tun würde

0

Was möchtest Du wissen?