Könnte man als Steward für die Lufthansa arbeiten und in den USA wohnen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Generell ist der Airline das egal, wo das fliegende Personal wohnt. Hauptsache du bist bei Dienstbeginn am Flughafen, was dir, wie du vorstellen kannst, bei einem Wohnsitz in den USA mit sehr viel Organisation verbunden ist. Sicher hast du nach einem Umlauf ein paar Ruhetage oder Ruhestunden, allerdings musst du natürlich dann zusehen, möglichst schnell in die USA zu kommen. Bei 3 freien Tagen, einmal in die USA zurück und wieder zum Dienst nach Frankfurt bleibt die tatsächliche Zeit zu Hause gering. Problematisch sind die Stand-by Tage, bei denen du dich dann in Hotel einmieten müsstest. Beim Stand-by Dienst musst du nämlich innerhalb von 60 Minuten am Flughafen sein. Ich kenne aber bspw. auch einen Piloten der für LH von Frankfurt aus arbeitet und in Washington lebt. Machbar ist es, aber sehr stressig und es geht dir viel Freizeit durch die Reiserei verloren. By the way - das Prinzip nennt sich "shutteln" und dieser Flug zu deinem Wohnort wird der vergünstigt angeboten.

MfG
Andreas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ja, das geht, wenn Du sicherstellen kannst, zum eingeteilten Flug rechtzeitig am Dienstort zu sein. Und der liegt nicht unbedingt in den USA, denn die Homebases sind FRA und MUC.

Was machst Du im Standby, wenn Du Dich z. B. in FRA aufhalten oder innerhalb von 3 Stunden anwesend sein musst? Oder Du bist für die Kurzstrecke eingeteilt? FRA-NCE-SVO-FRA? Und dann?

Und auch zum Emergencytraining oder sonstigen Seminaren und Tests musst Du ja anwesend sein. Das alles ist machbar, aber schwierig.

Bewirb Dich und frage einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du nach Amerika willst, brauchst du eine Arbeit, Am besten gehst du nach Alaska für 5 Jahre, dort findest du immer was als Fischer oder Holzfäller :) Viel einfacher, Steward haben die schon genug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vandego
28.08.2013, 19:44

Ich bin Amerikaner also ist das mit der Arbeitsgenehmigung kein Problem für mich.

0

wenn du in den usa gemeldet bist, dann kannst du das natürlich.die steuern musst du dann in den usa bezahlen (zur sicherheit frage beim usa-konsulat nach). bei der lufthansa dürfte es kein problem geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht? LH ist ein globaler Konzern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ruf bei der Lufthansa an, die wissen Bescheid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?