könnte man 2050 9 Milliarden Menschen ernähren wenn wir unser System von 2016 nicht ändern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ich mit dem Halbwissen argumentieren darf, dass wir im Moment min. ein Drittel unserer produzierten Lebensmittel wegschmeißen und unser Fleischkonsum von der Nutzung der aufgewendeten Biomasse her gesehen super ineffizient ist, dann können wir das wohl.

Da das aber irgendwie so was wie einen Systemwechsel darstellt, ist meine Frage, welches System meinst du? Politisch, Verteilung, Ernährung?

EsoxT4E 01.12.2016, 20:01

Will sagen, wenn wir nichts ändern, können wir das genauso wenig, wie wir es jetzt mit 7 Milliarden können

0

Man könnte es bereits heute.

Man dürfte nur nicht mehr Tonnenweise Lebensmittel für den Abfalleimer produzieren. Niemand müßte hungern. Nur unsere Habgier führt dazu, dass wir Menschen ausbeuten und sie lieber verhungern lassen und die Lebensmittel künstlich verknappen weil sonst kein Geld fließt. 

Darkmalvet 01.12.2016, 19:58

Absolut richtig, es wird bereits Nahrung für über 9 Milliarden Menschen produziert und wenn man die Felder die für andere Dinge wie Biodiesel verwendet werden auch noch verwendet und die Landwirtschaft weiter optimiert wären auch 10-12 Milliarden Menschen kein Problem, wenn man dazu noch die Tierzucht auf ein Minimum runterfährt und auch diese Anbaufelder direkt für Nahrung nutzt könnte man sogar 14-15 Milliarden und mehr Menschen ernähren

1
AntwortMarkus 01.12.2016, 20:03
@Darkmalvet

Ja  stimmt.  So lange unsere Schweine die Teller aus der dritten Welt leerfressen und dort die Menschen hungern, brauchen wir hier nicht so scheinheilig zu tun.

1kg Schweinefleisch braucht 25 kg Getreide in der Produktion.

0
schelm1 01.12.2016, 19:59

Man könnte meinen, Sie hätten die Natur und deren Regelmechanismen studiert!?!

0
Darkmalvet 01.12.2016, 20:01
@schelm1

Ihm ging es eher um die "Regelmechanismen" des Weltmarktes, insbesondere das Nahrung vernichtet wird um Preise zu halten.

1

Die Frage beantwortet sich eigentlich selbst. Wenn wir heute 7 Mrd. Menschen nicht ernähren können, warum sollte sich das bei 9 Mrd. Menschen ändern?

AntwortMarkus 01.12.2016, 19:59

Tausche das Wort können durch wollen.

Wir geben so viel Geld für das Töten von Menschen  aus. Weil es lukrativer ist und damit Milliarden verdient werden.

Und an anderer Stelle gammeln Lebensmittelüberproduktionen vor sich hin weil sie lieber verrotten sollen als das wir sie den Hungernden geben. 

Nein  da schießen wir lieber auf sie.

0
archibaldesel 01.12.2016, 20:07
@AntwortMarkus

Das Problem mit  den Lebensmittelüberschüssen ist, dass sie leider in den falschen Gegenden herumrotten. Niemand hat ein Interesse daran, sie gekühlt um die halbe Welt zu kutschen. Das ist deutlich teuer, als sie einfach verrotten zu lassen oder sie für die Energieerzeugung zu verwenden.

Nein, ich finde das nicht richtig, ich versuche nur die Gründe darzulegen.

 Das hat übrigens nicht mit Waffenproduktion oder Waffenhandel zu tun. Auch ohne Waffenhandel würde niemand die Kosten für einen entsprechenden Lebensmitteltransport tragen.

0

Wenn wir die Nahrungsmitteln besser und
effizienter verteilen würden. Die Groß Konzerne 
und die Geld macherei muss Abgeschafft werden.

Es gibt viele die darüber Forschen,   die
runter gefallene Blätter sie verarbeiten als Medikamenten und Nahrungsmittel.

Was möchtest Du wissen?