Könnte jemand mir einen Stromanbieter empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

es gibt im Netz eine Vielzahl von "mehr-oder-weniger" seriösen und ehrlichen Preisvergleichsrechnern.

Nach den Vorkassemodellen, und den Pleiten von TelDaFax, Flexstrom, Optimalgrün, Löwenzahn, usw. wurden die Verbraucher (endlich!) sensibler. Mit der Folge, das sich solche Tarife kaum noch verkaufen. Deshalb sind viele EVU auf der Suche nach neuen Tricks und "Preisfallen" oft erfinderisch, und bieten jetzt. z.B. Packetpreise/Mengentarife an. - FINGER WEG! - Du musst sonst etwas zahlen, das Du gar nicht gebraucht hast, oder einen extrem überhöhten kWh-Preis, wenn Du mehr verbraucht hast.

Am besten suchst du Dir einen Anbieter, dessen Tarif Du selbst nachrechnen kannst und auf ein gleiches Ergbnis kommst.

Verbrauch für ein Single liegt meist bei ca. 1500-2000 kWh, wenn man nicht gerade Sparfuchs ist. :-)

1500 kWh x Arbeitspreis + Grundpreis = Jahrespreis.

Der Jahrespreis wird, je nach Anbieter, durch 11 oder 12 Monatsraten geteilt, und Du erhältst Deinen Monatsabschlag. > Ende der Rechnung.

Ist ein Bonus ausgelobt, beachte, das KEINER etwas zu verschenken hat. Erst recht kein EVU (EnergieVersorgungsUnternehmen). Die wollen mit Neukunden, und Bestandskunden, Geld verdienen! Das geht nur, indem die Preise ab Ende der Energiepreis-Garantie entsprechend erhöht werden, und du den Bonus so zurück zahlst. Auch in der Art des Schreiben in der Du das mitgeteilt bekommst ist oft nicht offensichtlicht. (versteckt als Werbemitteilung, vorletzter Absatz eines 4-5 seitigen BlaBla, o.ä.)

Noch etwas: Eine Energiepreisgarantie garantiert nur den Stromeinkaufspreis, und die Kosten des EVU, alles andere (EEG, Netzkosten, Umlagen, Abgaben, Steuern) ist nicht garantiert, und berechtigt nicht(!) zum Sonderkündigungsrecht bei Anpassungen.

Die eingeschränkte Energiepreisgarantie, beinhaltet dagen auch die Netzkosten, aber EEG und andere "Teile" nicht.

Eine Preisgarantie, die aktuell z.B. von Yello, NaturEnergiePlus und e-wie-einfach, ... angeboten wird, beinhaltet den ganzen kWh-Preis ausser Steuer. > Solche Tarife haben dadurch Ihre Vorteile, da ich z.B. 24 Monate keine Preiserhöhung bekomme. Nachteil, der Preis ist nicht der billigste, dafür aber unterm Strich oft preiswerter.

Es empfhiehlt sich daher unbedingt die AGB's auf der HP des EVU zu lesen. Zusätzlich solltest Du Erfahrungen über Kundenzufriedenheit mit in Deine Entscheidung einfliessen lassen.

Denn viel EVU gehören zum selben Unternehmen, und sind quasi nur gelabelt. Ein Beispiel wäre Stromio: Dazu gehören: Extra-Energie, PrioEnergie, Grünwelt, usw. (guck im Impressum)

Die Erfahrung zeigt, das die Unzufriedenheit bei einem, oft auch bei den anderen zutrifft, da die zum selben Mutterkonzern gehören, und sich die Dienstleister (CallCenter, Abrechnung, ...) teilen. Gleiches gilt natürlich auch für die Zufriedenheit.

Meine Empfhehlung: Such Dir über den BDEB eV. ( http://www.bdeb-ev.de/ ) einen neutralen, zertifizierten Berater und lass dir darüber (kostenlos!) helfen. Der steht dir dann auch für die Zukunft immer zur Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wissgierig
26.11.2016, 12:05

Vielen vielen Dank !

0

Nutze einen günstigen und dessen Bonus fürs erste Jahr - dann 3 Monate vor Jahresfrist kündigen und den nächsten raussuchen.

Ist zwar alle 12 monate ein wenig Arbeit (1Std.) aber der Bonus (der nur im ersten Jahr gewährt wird, reisst das raus und macht das wett, da sind meist 10-20 euro gespart.

Wenn du deine Postleitzahl und deine Personenzahl angibst, dann suche Ich dir mal was raus. Oder du weist deinen durchschnittlichen Stromverbrauch..

Vattenfall ist nicht unbedingt unter den 10 günstigsten und die örtlichen Versorger NIEMALS (schon gar nicht aufgrund des Bonuses.) Meine Werte hier (Bayern) - 3000 kwH und im Durchschnitt 50 euro im Monat, also 600 pro Jahr.

Ich mache das wechsle dich spiel schon seit vielen Jahren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

am besten vergleichst Du die Stromkosten.

www.verivox.de

Es werden dir entsprechend der Angaben die Stromanbieter nach den Kosten gelistet.

Bei den errechneten Kosten musdt Du wegen dem Bonus aufpassen.

Schaue vor dem Abschluss vom Vertrag am besten noch nach Bewertungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wissgierig
26.11.2016, 08:24

Soll ich denn am besten den Anbieter aussuchen, dessen Bonus geringer ist?

0
Kommentar von wissgierig
26.11.2016, 12:05

Danke

0

ich bevorzuge lieber einen regionalen Anbieter; z.B. die Stadtwerke. Damit bin ich bisher immer besser gefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wissgierig
25.11.2016, 22:11

Was bezahlst du ungefähr monatlich?

0
Kommentar von wissgierig
25.11.2016, 22:18

ach so. ich werde alleine wohnen.

0

Was möchtest Du wissen?