Könnte ich nach der Ausbildung als "Jugend- und Heimerzieherin" in der Tagesklinik/Psychatrie für Jugendliche als Pflegerin arbeiten?

2 Antworten

Warum willst du dort als Pfleger arbeiten? Du bist in Pädagogik ausgebildet, warum willst du also in der Tagesklinik/ Psychiatrie dann nicht die Aufgaben übernehmen, die deiner Ausbildung entsprechen?

Tut mir leid, aber ich verstehe ihre Frage leider nicht.

0
@rainbow186

Ein Pfleger ist dazu da, Tätigkeiten zu übernehmen, die jemand aufgrund von Krankheit/ Behinderung nicht mehr ausführen kann. Der Pfleger soll Fähigkeiten erhalten, fördern ,ggf auch wiederherstellen.

Ein Pfleger ist für die Grundpflege (Waschen, Anziehen, Alltagsverrichtungen...), Behandlungspflege (Wundversorgung, medizinische Hilfsmittel, Medikamente stellen und einnehmen) verantwortlich.

Ein Pädagoge/ Erzieher haben zwar überschneidende Aufgaben. Auch sie sollen Fähigkeiten erhalten, fördern und wiederherstellen. Auch sie können in pflegerische Tätigkeiten der Grundpflege und Nahrungsaufnahme involviert sein. Ihr Standpunkt und Blickpunkt ist aber ein anderer und die Herangehensweise auch.

Eine Tagesklinik/ Psychiatrie arbeitet interdisziplinär. Es werden da sowohl Pfleger, wie auch Erzieher beschäftigt mit eben unterschiedlichen Aufgabenbereichen.

0

Als Pflegerin nicht, aber als Erzieherin. Die arbeiten doch auch in Kinderklinik...

Psychiatrische Kinder- und Jugend Tagesklinik, ist das deren ernst?

Hallo,

ich bin 14 Jahre und weiblich. Ich soll ab morgen in eine eine Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Ich war schon ambulant dort zur "Diagnose" und jetzt auch einmal in der Woche zu einer sogenannten Gesprächsgruppe. Das letzte mal diesen Montag, da meinte der Gruppenleiter zu mir noch, dass es wahrscheinlich bei mir gar nicht mehr solange dauert bis ich aufgenommen werden kann. Einen Tag später, gestern (Dienstag) rufen die dann bei meiner Mutter an und sagen ihr, dass ich ab morgen kommen soll. Dass finde ich ja schon dämlich! Ich meine die wollen mir doch nicht wirklich sagen, dass sie das einen Tag davor noch nicht wussten! Aber selbst wenn dann können die doch nicht verlangen, dass ich zwei Tage später schon kann und meine Mutter denn die muss dabei sein! Ich meine, meine Mutter muss schließlich arbeiten! Und dann erklärt die Tante am Telefon doch tatsächlich das sie die Unterlagen die sie Unterschreiben und ausfüllen muss auch davor abholen kann. Was ich echt zum lachen finde, die rufen uns an und sagen, dass ich in 2 Tagen kommen soll und meine Mutter ja davor vorbeikommen kann. Meinen die das ernst? So, jetzt ist meine Mutter heute später zur Arbeit, weil sie das dort ja noch abholen musste und jetzt sagt mir meine Mutter ich soll meine Badelatschen mitnehmen, weil ich dort Hausschuhe tragen soll. Also wirklich ich bin 14 Jahre alt, ich besitze keine Hausschuhe und renne da bestimmt auch nicht in Badelatschen rum!

Was soll ich denn jetzt machen? Soll ich einfach nur mit Straßenschuhen los? Was glaube die Leute dort denn?

Es bleibt noch zu sagen, dass ich dort nicht freiwillig hin gehe.

Ich würde mich über hilfreiche Antworten echt freuen. Danke im Vorraus! MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?