2 Antworten

Nein, das ist eine schlechte Basis.

Deine CPU erfüllt ein wenig mehr als die Minimalanforderungen einiger Addons, also muss hier ein anderes Gleichgewicht her.

1: Netzteil raus, und was besseres rein. SF Golden Green HX mit 550 Watt oder Be quiet straight power 10. Auch möglich wäre ein Seasonic G 550.

2: Die SSD ist nicht unbedingt die beste. Ein paar Euro mehr investieren und länger mit ihr Spaß haben. Die Crucial MX200 mit 250GB wäre die bessere Lösung.

3: Damit das nicht immer mehr wird, den DVD Brenner raus, und den billigsten rein, den du finden kannst. Liegt glaube ich bei 10€ gerade. Kann das gleiche, macht das gleiche, und wenn du nicht so blöd bist, wie ich und das Sata-Kabel raushebelst (aus versehen) hält es auch lange^^

4: Wofür zur Hölle brauchst du 3000MHz Arbeitsspeicher. Hier kannst du 20€ sparen und den billigsten 2133MHz oder 2400 MHz RAM kaufen, den du finden kannst. Leistung geht dir praktisch nicht verloren (Theoretisch ein, zwei, vielleicht auch drei Prozent).

5: Das Mainboard tauscht du aus:

http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-Z170-Extreme4-Intel-Z170-So-1151-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1009419.html

6: Der Olymp ist eine wirklich gute Grundlage zum Übertakten.

7: Prozessor raus. Hier würde ich einen 6700k einbauen. Auch möglich wäre ein 4790k. Zwar ist dieser nicht aktuell, jedoch lässt er sich etwas besser Übertakten. Und das bringt dem FSX viel. Wobei ich inzwischen wahrscheinlich auch auf den neuen Standard setzen würde. 

8: Die Grafikkarte raus... Du willst den FSX Powern, kein Fallout auf 4K (oder etwa doch? Das wäre ein interessante Info....). Dem FSX jedenfalls reicht ja schon eine GTX 750ti. 

Aber um ein modernes System zu haben, und den wachsenden Anforderungen von Addons ohne Probleme stand zu halten, ist die Sinnvollste Wahl hier wohl die GTX 1060 von Gainward:

http://www.mindfactory.de/product_info.php/6144MB-Gainward-GeForce-GTX-1060-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1113110.html

Alternativ würde es auch dieses Modell tun: 

http://www.mindfactory.de/product_info.php/8192MB-Gainward-GeForce-GTX-1070-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1114086.html

Mehr oder weniger die gleiche Leistung wie bei deiner Karte, nur zahlst du 100€ weniger. Die steckst du lieber in den Prozessor.

9: Beim Gehäuse musst du schauen, ich würde das was billigeres nehmen...

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
roboboy 21.08.2016, 19:40

Achso, und dann musst du die Software anpassen, aber da frage mich nochmal, wenn du den PC auch hast^^

LG

0
momo123momo 22.08.2016, 07:50

Ja aber ich möchte nicht nur fsx spielen und behalte lieber eine gute GPU und übrigens alle anderen billigeren Gehäuse sind Joghurtbecher
3000Mhz sind schon wichtig den wie gesagt der RAM ist im fsx extrem nötig

Der i5 läuft auf 3,9 im Turbo und der i7 auf 4,2 also die 0,3 kann ich easy mit dem Olymp übertakten

1
roboboy 22.08.2016, 16:16
@momo123momo

Darf ich laut schreien? Egal, ich mach es auch so...

1: Es ist ein riesiger Unterschied, ob du den FSX auf 4 Kernen oder auf 8 laufen lässt. 

2: Zwischen Turbo und Turbo ist ein riesiger Unterschied. CPUs immer nur auf den Grundtakt bemessen. Denn der Turbo von 3,9 funktioniert nur auf einem Kern^^

3: Nein. RAM ist nicht so wichtig. Wichtig ist die CPU. Und wie gesagt, du sparst schon 100€, wenn du die Gainward 1070 nimmst. Und die kannst du in den Prozessor stecken. Denn zwischen der AMP und der Gainward liegt nicht viel. 

4: Übertakten ist kein Argument, den I7 kannst du auch Übertakten. Und das ist auch bitter nötig, den FSX unter 4,6 GHz zu betreiben funktioniert nicht wirklich gut. Also hochtakten ist bei beiden angesagt. 

Außerdem bekommst du durch übertakten nicht Plötzlich 5 Threads dazu. die Fehlen weiterhin. 

So kann der FSX bei dir nur auf 2 Threads laufen, bei dem I7 können 6 Threads genutzt werden (Wenn ich es noch richtig im Kopf habe, so kann man nur gerade Kernzahlen nehmen)

Und bevor du mir kommst, von wegen bei haben 4 Kerne, der I7 hat aber 8 Threads. Und das macht was aus...

5: Wofür zur Hölle stellst du eine Frage, wenn du es besser weißt? Frage uns doch gar nicht, die wir teilweise Jahrelange Erfahrung haben, wenn du der Überzeugung bist, dass deine (falschen) Ansichten sowieso viel besser sind?

6: Fakt ist, der FSX braucht eine Starke CPU. Und das ist nun mal I7 4790k aufwärts. Und zwar nur übertaktet, unter 4,5-4,7 Ghz wird es zur Diashow. 

Der RAM-Takt ändert sehr sehr wenig. Ein oder zwei Prozent. Dazu kommt, dass der RAM erst wichtig wird, wenn die CPU zu schwach ist.

Und warum du bei der viel zu teuren Grafikkarte bleibst, will auch mal jemand verstehen.

GTX 1070:

http://www.mindfactory.de/product_info.php/8192MB-Gainward-GeForce-GTX-1070-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1114086.html

Auch diese Karte kannst du über das Niveau der Zotac Übertakten. 

Also warum zur Hölle 100€ mehr für 0% mehr Leistung ausgeben?

Irgendwie unlogisch, oder?

Aber deiner Argumentation ist durch und durch unlogisch. Aber weißt du was?

Dein Geld, mach damit, was du willst. 

Ich kann dir nur sagen, dass der FSX auf meinem I7 4790k, den ich auf 4,6 GHz übertaktet habe teilweise unter 30fps fällt. Und auf Ultra habe ich die Einstellungen noch lange nicht.

Da der FSX Multicoreoptimiert ist, kann er mit der Mehrleistung der 8 Threads sehr viel anfangen. Vor allem Programme für den FSX, welche auch im Hintergrund laufen, profitieren von vielen Kernen. 

Also machen diese 4 Threads es wirklich aus und sind den Aufpreis wert. 

Du kannst es mir glauben, du kannst es leugnen. Aber Fakten kannst du nicht leugnen, also wirst du irgendwann verstehen, dass ich Recht hatte...

Aus dem Tomhardware Forum:

As I've written in many threads, FSX is a "simulation" that runs on the extreme CPU edge of the CPU <-----> GPU performance spectrum. FSX is very heavily CPU bound, but lightly GPU bound. As such, FSX will utilize every bit of CPU horsepower that you can afford to throw at it. FSX is also one of the very few titles that takes full advantage of the i7's Hyperthreading feature
Vielleicht glaubst du dem ja mehr als mir....

LG

0

Du wirst nicht in den Einstellungen einfach alles auf "Ultra" prügeln können und dann mit 60 FPS durch die Gegend tuckern.

Der FSX ist wie alle anderen Flugsimulatoren von Microsoft eher mau programmiert, sodass du gewisse Einstellungen in den Configs per Hand machen musst, bevor du ein ordentliches Ergebnis erhälst.

Eine gute Basis hast du allerdings mit dem PC schonmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
momo123momo 21.08.2016, 17:22

Wie hoch denkst du könnte ich maximal ?

0
Gehilfling 21.08.2016, 17:23
@momo123momo

Probier es aus. Solltest du noch Addons kaufen wollen kann es gut sein, dass du auf 20-30FPS einknickst (wenn überhaupt). Da muss du wie gesagt noch viel dran schrauben. Aber dafür gibts viele Foren und Einträge im Internet, weil das ist ein langes und leidiges Problem.

0
momo123momo 21.08.2016, 17:24

Wieso ist dieses spül überhaupt so anspruchsvoll was hat sich Microsoft dabei gedacht ?

0
Gehilfling 21.08.2016, 17:28
@momo123momo

Nicht wirklich anspruchsvoll, aber sehr sehr CPU lastig programmiert. War beim FS2004 ebenfalls schon schwierig, ihn vernünftig zum Laufen zu bringen.

Beim FSX ist es aber wieder die Divise: Starke, schnelle CPU > viel Arbeitsspeicher > gute Grafikkarte.

0
roboboy 21.08.2016, 19:40
@Gehilfling

Der 6600k ist doch keine gute Basis...

Ein I7 6700k ist ein Basis, eine gute wäre hier ein 6800k. Der 6950X lässt sich zu schlecht übertakten, so ist leider der 6800k das beste, was du bekommen kannst...

LG

0

Was möchtest Du wissen?