Könnte ich evtl. lesbisch sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je mehr du darüber nachdenkst und dir den Kopf zerbrichst, desto schlimmer werden deine Befürchtungen und deine Unsicherheit. Lass einfach los und das Leben seinen Lauf nehmen. Egal ob du hetero- oder homosexuell bist, im Laufe der Zeit wirst du es schon merken, aber dafür ist wichtig, dass du dir Zeit NIMMST und dich in nichts hineinsteigerst. Für den Augenblick bist du was du bist und sobald du nicht mehr dauernd daran denkst, wirst du schon merken, zu wem du dich mehr angezogen fühlst. Also relax!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blubbieeeelaure
04.02.2016, 18:47

Ja.. Da hast du recht... 

Aber: Seit einigen Wochen sehe ich Mädchen aus einer anderen Sicht. Nicht mehr als nervig etc. sondern ich frage mich wie ich sie sehen würde wenn ich ihr "fester Freund" sein würde. Vor allem bei meiner Besten Freundin. Wenn ich eine Serie schaue und es kuschelt ein Junge mit einem Mädchen, dann frage ich mich wie der Junge sich fühlt, wie er das Mädchen sieht, wie er empfindet. Wenn ich etwas romantisches denke, dann frage ich mich: Will ich in Jungen- oder Mädchenaugen schauen? Diese Gedanken sind mir so fremd! Sie fühlen sich auch nicht so gut an! Was kann ich tun, dass diese Gedanken aufhören? Wie kann ich diesen Gedanken vergessen? 

Gleichzeitig finde ich einen 11.-Klässler toll, möchte Aufmerksamkeit von ihm und möchte, dass er mich schön findet und wahrnimmt. Einen Kuss mit ihm stell ich mir wunderschön vor. Aber... Ich bin so verwirrt. Berührungen von meiner BF nehme ich auch nicht als besonders schön wahr. Ich möchte das eigentlich gar nicht. Es gab auch vorher nie Anzeichen für lesbisch-sein. Seit ich mit dem Nachdenken angefangen habe, finde ich Mädchen auf einmal attraktiv. Das war vorher nie so. Ich hab immer irgendwas gefunden was zum Lästern war, was mir heute auch leid tut. Ich wäre mir auch relativ sicher, hetero zu sein, wenn ich diese Gedanken nicht hätte. "Schöne Brüste" "Schöne Augen" "Hübsche Beine" etc. Ich will das alles nicht. Es ist so verwirrend! Ich will mich nicht in ein Mädchen verlieben! Zu Hause sitze ich dann wenn ich von der Schule heimkomme au meinem Bett, denke nach: Welches Mädchen fand ich heute hübsch? Symptome? Anziehung? Willst du sie küssen? Bist du in sie verliebt? Das fühlt sich nicht richtig an. Und auch die anderen Gedanken, der Blickwinkel aus der Sicht eines Jungen. All das fühlt sich an, als würden die Gedanken nicht von mir kommen. Als hätte sie mir jemand in den Kopf injiziert. Alle Anzeichen, die ich gelesen hab und Gedanken, die lesbische Mädchen gedacht haben und die ich in Foren gelesen hab, schien auch ich zu denken und auch die Anzeichen schienen auf mich zuzutreffen. 

Im einen Moment bin ich mir zu 100% sicher hetero zu sein. IM anderen denke ich bi zu sein und irgendwann glaube ich lesbisch zu sein..

Ich habe nie darüber nachgedacht, ob ich Mädchen hübsch finde, sie waren halt da. Aber wenn ich halt neben nem Jungen saß dachte ich immer: Hab ich Mundgeruch? Stinke ich? Wo soll meine Hand hin? Warum bin ich so aufgeregt? Was passiert hier? Neben Mädchen wollte ich immer weg. Oder ich war halt neutral. Doch  jetzt denke ich ja dauernd darüber nach und dann sitze ich nicht nur neben nem Mädchen sondern ich schiebe immer Panik, habe Angst erregt zu werden etc.

Was mich halt noch verwirrt ist, dass ich manche Mädchen etwas erregend finde. Ich hab mich früher immer selbst befriedigt, Als ich im Internet war und es gab irgendwo boobs oder irgendeine Art von sexuellen Reizen, dann wollte ich darauf masturbieren. Auf Frauen hat es nicht halb so gut geklappt wie auf Männer. Ich hab auch mal ne erotische Geschichte (lesbisch) gelesen. Die hat mich auch angemacht aber ich dachte danach "Mit nem Mann wär das jetzt schon schöner gewesen". 

Oh. Das ist ein Langer Kommentar. Wäre trotzdem nett, wenn es dich interessiert!!

0
Kommentar von SuMe3016
07.02.2016, 13:58

Wenn die Gedanken dich beherrschen statt du sie, solltest du dir vllt professionelle Hilfe suchen. Google mal "Zwangsgedanken" und guck, ob das bei dir passt. Und wenn ja, ab zum Arzt. Ansonsten ist nichts Verwerfliches daran, lesbisch zu sein. Vllt hast du ja auch einen Hang zur Bisexualität, weshalb du dich zu Männern und Frauen hingezogen fühlst. Alles Gute.

0
Kommentar von SuMe3016
14.02.2016, 21:51

Das weiss ich nicht. Du entwickelst da entweder gerade etwas psychisches oder du steigerst dich wirklich in irgendetwas rein - bei beidem kann ich nicht wirklich helfen. Red mal mit jemandem dem du vertraust, und entscheide dann. Wenn du gar nicht mehr klarkommst, mach einen Termin beim Neurologen. Eventuell kann er dir besser helfen.

1

In deinem Alter spielen die Hormone etwas verrückt und du solltest dir das nicht so viel durch den Kopf gehen lassen wenn du nie zuvor lesbische Gedanken hattest ist es eher unwahrscheinlich, das du lesbisch sein könntest. Also wie gesagt lieber nicht so viel drüber nachdenken weil es sich für mich wie eine "Phase" anhört das ist total normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde den Internetforen nicht glauben und einfach mein Ding machen und nicht drüber nachdenken und ja es könnte sein das du lesbisch bist oder bi aber das ist schwierig zu sagen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich ist das nur eine Phase der Pubertät weil du dir dann mehr Gedanken um deinen Körper machst und dich mit anderen vergleichst, und deine Körperteile wahrnimmst. Deshalb möchtest du z.B. auch vielleicht einen Po oder eine Brust anfassen, um zu gucken, wie es sich bei denen oder bei dir anfühlt...
Wenn es weiterhin so bleibt und sich verstärkt, musst du dir ernsthaft Gedanken darüber machen.
Ist ja auch nichts schlimmes, denn wer gibt dir vor den zu lieben, der ein anderes Geschlecht ist? Es ist deine freie Entscheidung mach dir keine Sorgen falls du unsicher bist
Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?