könnte ich einen Vaterkomplex (oder sowas in der Art) haben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe ein solches Problem mit meiner Mutter bzw. würde in etwa sagen, dass das vergleichbar ist - zu ihr habe ich (sie lebt noch) keinen Draht & den auch noch nie gehabt. Ich bin im Prinzip auch wenn ich immer bei meinen Eltern lebte rein mental/moralisch/zeitlich gesehen bei meinen Großeltern bzw. nachdem meine Oma starb bei meinem Opa und meinen Onkels großgeworden & habe mit meiner Mutter nie viel am Hut gehabt. Ist auch heute noch so.

Ich (m, 24) hatte Probleme im Umgang mit Frauen durch das Problem meiner Mutter & hatte zwar mit 14/15 die erste "Freundin" im selben Alter (8. Klasse) und lebe inzwischen auch (wieder) in einer tollen Beziehung, hatte aber durch die Art meiner Mutter zumindest zeitweise Probleme auch mit weiblichen Lehrerinnen usw., und entwickelte freundschaftliche, intensive Verbindungen zu Frauen die auch genauso wie bei dir älter sind als ich bin, z.B. zur Mutter einer Kindergartenfreundin oder eine sehr gute Kollegin von mir. Ich brauche das einfach, es gibt mir Halt im Alltag. Teilweise ist das auch sicher der Ersatz für eine weibliche Mutterfigur die ich nie hatte, auch meine Freundin (wir sind etwa gleich alt) hat für mich teilweise so eine Rolle!

Seitdem mein Opa starb & mir damit auch die mütterliche Bezugsperson genommen worden ist, hat sich das teilweise sogar noch verstärkt. Auch habe ich einige männliche Freunde/gute Bekannte die deutlich älter sind als ich - könnte sicher die Wurzel im winterlichen Verhältnis zu meiner Mutter sein aber ich will es nicht beschwören.

Kann aber deine Einwände gut verstehen. Wobei das m.E. nix Schlimmes ist & auch nicht "therapierbar". Es ist in deinem Fall eine ganz natürliche Sache & du solltest es akzeptieren, es gibt Schlimmeres! Ich habe das auch so akzeptiert & sehe absolut nichts schlechtes drin.

Wünsche dir alles Liebe :)

Das Du mit Jungens in Deinem Alter nichts anfangen kannst, muss nicht unbedingt bedeuten, dass du einen Vaterkomplex hast. Jungens sind gegenüber Mädchen eh ein paar Jahre zurück, was ihre Mentalität angeht. Das Du auf Männer stehen könntest, die mehr als 10 Jahre älter sind, finde ich jedoch schon ungewöhnlich. Vielleicht suchst Du in ihnen den Vater, den Du schon so früh verloren hast. Darüber würde ich vielleicht mal nachdenken. Vielleicht meinst Du etwas nachholen zu müssen. Das könnte natürlich sein. Aber wenn Du Dir dem bewusst bist, kannst Du auch an Deiner Einstellung etwas ändern. Es müssen ja nicht unbedingt Gleichaltrige sein, aber es gibt genügend junge etwas ältere Männer als Du, die vom Wesen schon reifer sind.

Was möchtest Du wissen?